fbpx

JFV Rhein-Hunsrück – SV Eintracht Trier 1 : 2 (1 : 0)

U15 verliert Spiel erst kurz vor Ende in Unterzahl

Mit der Eintracht aus Trier hatten wir den Tabellenachten der Regionalliga Südwest zu Gast.

Wie bereits seit vielen Monaten mussten wir wieder sehr ersatzgeschwächt antreten und hatten nur zwei Auswechselspieler zur Verfügung. Eine Situation, die uns heute mindestens einen, vielleicht sogar 3 Punkte kostete.

Unsere Mannschaft fand gut in die Partie und konnte über weitere Strecken der Partie den Gästen aus Trier Paroli bieten. Trier hatte zwar in der gesamten Partie mehr vom Spiel, konnte sich in Halbzeit eins aber nur eine Torchance aus dem Spiel herausspielen.

Hier regierte unser Keeper Leon Roth in der 1 gegen 1-Situation glänzend.

Nach einer sehr schönen Kombination konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Linus Peuter scheitere zunächst noch am Torwart, doch den Abpraller konnte Leon Schulzki im Tor unterbringen (17.).

Nur drei Minuten später war es Nils Vogt,der das 2:0 hätte erzielen können. Wieder wurde das Mittelfeld schnell überbrückt, Phil Christ passte direkt auf den von Außen in die Mitte startenden Nils Vogt, doch dieser bekam den Ball leicht in den Rücken und konnte ihn somit nicht im Gehäuse unterbringen. Eine klasse Kombination mit einem super Laufweg von Nils!

Der Torschütze zum 1:0 Leon Schulzki musste in der 24. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

In der Folge der ersten Halbzeit hatten wir viele Standardsituationen zu überstehen. Trier war hier allem voran über Kapitän Tyrese Chatmon brandgefährlich.

wappen

In der zweiten Halbzeit fand der Gast aus Trier nun auch spielerisch in die Partie, hatte viel Ballbesitz, wusste allerdings aus diesem kein Kapital zu schlagen. Defensiv machte die unsrere Mannschaft ein super Spiel.

Schlüsselszene: In Spielminute 60 der endgültige Knock-Out für unseren Torwart Leon Roth. Bereits im Vorfeld mit den Stollen im Gesicht getroffen, rasselte er in einem Luftkampf mit unserem Spieler Jakob Sievert zusammen. Der Ball fiel einem Trierer vor die Füße, der zum 1:1 ins leere Tor einschob.

Da wir bereits zweimal gewechselt hatten, mussten wir die Begegnung mit 10 Mann zu Ende bringen. Linus Peuter war es, der für die letzten Minuten das Tor hütete.

Trier kam in der 64. Minute zum Siegtreffer. Ein direkt verwandelter Freistoß aus 20 Metern.

Fazit: Eine sehr gute Mannschaftsleistung, gerade im kämpferischen und taktischen Bereich. Wir haben es geschafft, über die gesamte Spielzeit die Räume sehr eng zu machen und dem Gast aus Trier aus dem Spiel heraus nur eine einzige gute Tormöglichkeit zu geben. Das nichts Zählbares herausgesprungen ist, liegt sicher einzig und allein in der Schlüsselszene aus der 60. Spielminute.

Aufstellung: Leon Roth – Silas Bast, Jakob Sievert, Jonathan Hallmann, Leon Schulzki, Simon Peifer (C), Jan-Philipp Jakobs, Linus Peuter, Nils Vogt, Jannik Schneider, Phil Christ

Eingewechselt: Julian Vogt für Leon Schulzki (24.), Leo Hilgert für Jan-Philipp Jakobs (50.)

Es fehlten: Lars Deutsch, Enrico Adams, Felix Paul, Lars Zirwes (alle verletzt), Benedikt Fäht (disziplinarische Gründe)

Tore: 1:0 Leon Schulzki (17.); 1:1 Matthias Burg (60.), 1:2 Jonas Ercan (64.)

 

Nächstes Spiel:    Mittwoch, 07.05.2014, 18:30 Uhr Wittlich,

Rheinlandpokal-Viertelfinale: JSG Wittlich vs. JFV Rhein-Hunsrück

Von Patrick Kühnreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv