fbpx

JSG Oppenhausen – JFV Rhein-Hunsrück II 1 : 2  (1 : 1)

Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel

Das im Spielplan vorgezogene Meisterschaftsspiel gegen die JSG Oppenhausen wurde bei bestem Spätsommerwetter pünktlich um 18:30 Uhr von Schiedsrichter Hans-Jürgen Kneip (Dommershausen) angepfiffen.

Gehörten die ersten zwei, drei Aktionen noch den Hunsrückern, erwischten die Gastgeber auf der schönen Kunstrasenanlage in Löf doch einen Start nach Maß. Bereits in der vierten Minute wurde der startende Nicolas Bruchmann von Dann Schmitt mustergültig auf halb links in Szene gesetzt. Noch verfolgt von unserem Innenverteidiger Silas Bast hatte Nicolas leichtes Spiel unseren unnötigerweise aus dem Tor eilenden Schlussmann Leon Roth zu überlupfen und das 1:0 zu markieren. Dieser Situation vorausgegangen waren allerdings mehrere unnötige Ballverluste und schlecht geführte Zweikämpfe auf Seiten des JFV.

Von diesem Gegentor aufgeweckt machten es unsere Jungs nun besser. Bereits eine Minute später spielte Silas einen guten Flugball auf Janik Otto, der sich über rechts durchsetzte und von der Grundlinie auf Maurice Geisen zurück legte, leider traf Maurice den Ball nicht richtig und Großchance eins wurde nicht genutzt. Wiederum nur eine Minute später (6. Min.) erreichte den dynamischen Nicolas Bruchmann ein Ball im Strafraum des JFV, noch von Aaron Windhäuser gestört, verzog der Oppenhausener Spielmacher diesmal knapp. In den folgenden Minuten erspielten sich unsere JFV´ler zwar mehr Spielanteile, vermochten aber noch nicht entscheidend in den Strafraum einzudringen.

Zu dieser Phase des Spiels beschränkten sich die Gastgeber bereits rein auf die Verteidigung. Jeder Ball wurde vom Torwart oder einem Abwehrspieler weit nach vorne geschlagen und das eigene Tor mit zwei Viererketten verteidigt. Erst in der 16. Spielminute erkannte Erik Milz eine Lücke im Abwehrbollwerk der Gastgeber und spielte einen gefühlvollen Flugball auf den startenden Janik Otto, der mit der Picke den Ball rechts am Torwart vorbei zum längst verdienten 1:1 einschob.

Nach 22 Minuten musste der bis dahin gut verteidigende Silas Bast nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt und das Team umgestellt werden. Lars Oster wurde eingewechselt, Janik Otto übernahm die Position des Innenverteidigers.

Bis zum Halbzeitpfiff spielte sich die Partie fast nur noch in der Hälfte der JSG Oppenhausen ab. Folge dessen war ein beinahe Eigentor nach guter Kombination zwischen Julian Vogt und Maurice Geisen (24.Min.). Eine Minute später wurde das Spielfeld über sechs Stationen, ohne dass der Gegner den Ball berührte, überbrückt. Leider war der Torabschluss noch zu locker. In Spielminute 33 spielte Maurice Geisen dem startenden Lars Oster sehr gut in die „Gasse“, jedoch entschied der Oppenhausener Torwart Jan Sonne die 1:1 Situation für sich. In der gleichen Minute scheiterte Julian Vogt nach Hereingabe von Marcel Schultheis ebenfalls freistehend am Schlussmann. Mit diesem für die JSG Oppenhausen sehr schmeichelhaften 1:1 ging es dann auch in die Pause.

In der Halbzeitpause forderten das Coaching-Team, Reyad David und Ulrich Feldheiser, die Spieler auf, geduldig weiter zu spielen und gerade zu Beginn des zweiten Abschnitts aufmerksamer zu sein, da klar war, dass der Gegner den Erfolg direkt nach Wiederanpfiff suchen würde. Leandro Zimny, Tim Leidig, Jan Luca Herrmann und Marcel Held wurden eingewechselt.

Doch die Anfangsoffensive der Gastgeber blieb weitestgehend aus. Aber auch die Hunsrücker Talente agierten zu überhastet und brauchten bis zu 46. Minute für die ersten zwingenden Chancen durch Tim Leidig und Lars Oster die jeweils gut in die Schnittstellen der Abwehrkette stießen, dann aber den Ball nicht verwerten konnten. Eine Minute später spielte Lars Oster den in die Spitze startenden Tim Leidig gut in den Lauf, leider schloss dieser etwas zu früh ab und traf nur den Torwart. Den Nachschuss setzte Lars aus 12 Metern übers Tor. Spielminute 49: Gut getimter Flugball von O´Neal David wiederum auf Tim, dieser setzt sich clever gegen den zwei Köpfe größeren Innenverteidiger Lorenz Sevenich durch und überlupft gekonnt den Torwart, doch dieser eilt zurück und kann den Ball auf der Torlinie noch vor dem einschussbereiten Julian Vogt klären. Zu diesem Zeitpunkt hätte der JFV längst mit vier-fünf Toren Unterschied führen müssen.

Danach wurde das Spiel ruppiger und zerfahrener. Neben dem im ersten Abschnitt bereits verletzten Silas mussten auch noch Marcel Schultheis, Erik Milz und Marcel Held in dieser Phase verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Ein weiteres Foul des heraus stürmenden Jan Sonne an Lars Oster hätte einen klaren Elfmeter nach sich ziehen müssen, jedoch blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. Auch Lars musste danach verletzungsbedingt ausscheiden. So kam Maurice Geisen wieder auf das Feld und schloss nahtlos an seine gute Leistung der ersten Hälfte an.

Nach weiteren Freistößen die wenig einbrachten, war es dann Maurice vorbehalten, den Siegtreffer zu erzielen. In der 68. Spielminute verlängerte Janik  einen Einwurf von Julian  in den Strafraum, Maurice startete zum genau richtigen Zeitpunkt in den Ball und ließ diesmal dem Torwart mit einem satten Volley aus ca. fünf Metern ins kurze Eck keine Chance. Die noch folgenden Minuten brachten keine weiteren Chancen auf beiden Seiten.

 https://www.youtube.com/watch?v=ZT9lvczycXA

Fazit:  Das 1:0 zu Spielbeginn war absolut unnötig und eine von nur zwei zwingenden Chancen der JSG Oppenhausen. Zu dieser Zeit hat keiner so recht die Verantwortung für das Team übernommen und die Zweikämpfe wurden zu harmlos geführt. Heute war vor allem die mangelnde Chancenverwertung zu kritisieren. Wenn diese verbessert wird, kann das Team sicher viel ruhiger kombinieren und seine Stärken ausspielen. Ein Sonderlob hat sich Kapitän Aaron Windhäuser verdient, der die Defensive gut zusammenhielt und gefühlte 95% seiner Zweikämpfe für sich entscheiden konnte.

Aufstellung:  Leon Roth – Marcel Schultheis, Aaron Windhäuser, Silas Bast, Erik Milz –  , O´Neal David Paul-Jordan Michels, Julian Vogt, Jannick Zander, Janik Otto – Maurice Geisen

Eingewechselt:  Lars Oster (22.), Leandro Zimny (36.), Jan-Luca Herrmann (36.), Tim Leidig (36.), Marcel Held (36.)

Tore1:0 Nicolas Bruchmann (4.), 1:1 Janik Otto (16.), 1: 2 Maurice Geisen (68.)

Nächstes Spiel: 

Sonntag, 01.09.2013, 11:00 Uhr, Simmern, Kunstrasenplatz:  Testspiel: JFV RheinHunsrück II vs. TuS Kirchberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv