fbpx

JFV Rhein-Hunsrück  –  Spfr. Eisbachtal  1 : 1  (0 : 0)

Eisbachtal steigt in die Rheinlandliga auf – Freistoßtor durch Felix Paul reicht nicht

 

Nachdem die Sportfreunde aus Eisbachtal ihr Spiel gegen Wittlich mit 4:1 gewonnen hatten, war klar, dass der Aufstieg nur mit einem Sieg realisiert werden konnte. Im Gegensatz zur Partie in Wittlich musste Coach Uli Feldheiser auf drei Akteure verzichten. Dafür standen ihm diesmal die drei Neuzugänge Jannick Zander, Marcel Held (beide JSG Rheinböllen) und Lars Oster (JSG Brohl) zur Verfügung.

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es pünktlich um 14.30 Uhr los. Eisbachtal begann die Anfangsphase mit großen Schwung und einer Eckballserie von drei Eckbällen in Folge. Doch diese Drangphase war schnell überwunden und der Ball lief gut durch die JFV-Reihen. In der 5. Spielminute war es Janik Otto, der sich über links durchsetzte und zurück auf Jannick Zander passte. Leider verzog Jannick seinen Schuss aus ca. 12 Metern Entfernung über das Tor. In der 15. Minute war es Marcel Held, der sich über rechts herrlich durchsetzte und den Ball ebenfalls in den Rücken der Abwehr passte. Doch weder Lars Oster, noch Janik Otto schafften es, den Ball entscheidend auf das Tor zu bringen. In der 23. Minute war es wiederum Janik Otto, der Jannick Zander einsetzte. Doch wieder landete Jannicks Schuss knapp über dem Gäste-Gehäuse. Nur zwei Minuten später war es erneut Rechtsaußen Marcel Held, der den Ball ins Zentrum brachte, doch auch der aufgerückte Außenverteidiger Erik Milz verzog seinen Schuss über das Tor. In dieser Phase des Spiels lag die JFV-Führung in der Luft und wäre auch hochverdient gewesen. Doch so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Quali U13_2

Ein 1:1 reichte nicht für den JFV zum Aufstieg in die Rheinlandliga. In Gelb v. li. Paul-Jordan Michels, Aaron Windhäuser, O´Neal David, Janik Otto und Maurice Geisen

 

Auch die zweite Hälfte begann gut. Jannick Zander setzte sich über seine linke Seite durch, drang in den Strafraum ein und legte aus 5 Metern quer auf Lars Oster. Im letzten Moment wurde Lars noch bei seinem Schussversuch gestört, so dass auch diese vielversprechende Chance verpuffte. In der 46. Minute hatten die Gäste ihre erste Großchance zu verzeichnen, doch Leon Roth im JFV-Kasten blieb in der 1:1-Situation gegen Spfr.-Angreifer Noah Schrot Sieger. Auf der Gegenseite hatte Janik Otto bei einer Freistoßsituation aus ca. 20 Metern die Möglichkeit zur Führung, nachdem Lars Oster vorher per Notbremse gefoult wurde. Die fällige Zeitstrafe blieb allerdings aus. Es waren drei schwarze Minuten des Schiedsrichters, der ansonsten sehr gut leitete. Denn nur drei Minuten später übersah er eine klare Abseitsposition eines Eisbachtaler Spielers. Dieser schloss den Spielzug sehenswert aus halblinker Position zur überraschenden Gästeführung ab.

Nun war die Luft etwas raus, brauchte der JFV nun zwei Tore, um doch noch den Aufstieg zu schaffen. Die Angriffe wurde nun unkontrollierter und die Fehlpassquote höher. In der letzten Minute der regulären Spielzeit bekam der JFV noch einmal einen Freistoß aus ca. 20 Metern Torentfernung zugesprochen. Felix Paul nahm Maß und traf zum 1:1. Im Anschluss daran reichte die verbliebene Zeit und auch die Kraft leider nicht mehr, um sich noch eine Chance herauszuspielen.

Glückwunsch an die Spfr. Eisbachtal, die ein fairer Gegner waren und bei hochsommerlichen Temperaturen ein packendes Spiel geboten haben.

Fazit: Es hat nicht sollen sein. Dennoch hat sich die Mannschaft mit ihrer engagierten Leistung heute erneut ein großes Lob verdient. Spielerisch haben die Jungs den Gegner über weite Strecken der Partie dominiert, nur leider die durchaus vorhandenen Chancen nicht konsequent genutzt. Das Spiel hat einmal mehr die tolle Entwicklung gezeigt, die die Jungs in dieser Saison genommen haben. Nehmt den Schwung mit in die neue Spielzeit, dann wird die C-Jugendbezirksliga die nächste Erfolgsgeschichte!

Aufstellung: Leon Roth  –  Julian Vogt, Felix Paul, Aaron Windhäuser (C), Erik Milz, Paul-Jordan Michels, Janik Otto, Jannick Zander, O’Neal David, Marcel Held, Lars Oster

Eingewechselt: Leandro Zimny, Maurice Geisen, Jan Luca Herrmann, Maximilian Michel

Es fehlten: Marcel Schultheis, Tim Leidig (Urlaub), Silas Bast (krank)

Tore:  0:1 Noah Schrot (53.), 1:1 Felix Paul (70.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv