U 13 JFV Rhein-Hunsrück – U13 TuS Kirchberg 3:0 (2:0)

JFV mit 3:0 Standardergebnis im 3. Derby der Saison gegen den TuS

D-Jugend Bezirksligist JFV Rhein-Hunsrück behielt im Derby mit 3:0 die Oberhand und bleibt TuS Koblenz auf den Fersen. Auch das dritte Aufeinandertreffen der Kontrahenten endete mit dem gleichen Ergebnis. Starker Phil Christ erzielt zwei Treffer.

Einen guten Auftakt erwischte der JFV Rhein-Hunsrück im Derby gegen den TuS Kirchberg. Bereits nach sieben Minuten konnte Jakob Sievert nach Vorarbeit von Hendrik Kessler das frühe 1:0 für den Favoriten erzielen. Nur drei Minuten später wurde der TuS Kirchberg erneut kalt erwischt. Nach einem TuS-Eckball schwärmten die JFV-Spieler aus, Janik Otto schickte Phil Christ auf die Reise, der sich die bietende Chance nicht nehmen ließ und zum 2:0 traf.

Der Jüngste bei den D-Junioren, Janik Otto

Hendrik Kessler (re.) bereitete das 1:0 vor

Der JFV blieb weiter drückend überlegen. Zwei gute Chancen für den JFV wurden den Zuschauern in der ersten Hälfte noch geboten. Zunächst konnte Jan-Philipp Jakobs einen Querpass freistehend nicht verwerten. Eine ebenso große Chance bot sich Jannik Schneider, der mit etwas zu viel Rücklage den Ball über das Tor setzte.

Es blieb letztlich bei der 2:0-Führung für den Förderverein zur Halbzeit.

Nach dem Wechsel zogen sich die kämpferisch sehr starken Kirchberger noch tiefer in die eigene Hälfte zurück. Vor dem Tor wurde ein „Riegel“ aufgebaut, der das Durchkommen der JFV-Stürmer weiter erschwerte. Angriffsbemühungen, um eventuell den Anschlusstreffer zu erzielen, fanden auf Seiten des TuS nicht mehr statt. Bei Ballbesitz wurde meist der hoffnungslos alleingelassene, einzige Stürmer gesucht, der in Unterzahl agierend, den Ball schnell wieder verloren geben musste. Der JFV tat sich schwer Torchancen herauszuspielen, obwohl die Mannschaft nie nachließ und alles versuchte, das Ergebnis weiter auszubauen.

Es blieb in der 45. Minute wieder Phil Christ vorbehalten, dass einzige Tor der zweiten Halbzeit zu erzielen. Nach einer Eckballhereingabe durch Linus Peuter reagierte Phil Christ am schnellsten und erzielte das 3:0.

Der gute Schiedsrichter Mallmann pfiff die einseitige Partie pünktlich nach 60 Minuten ab. Der JFV bleibt in diesem Jahr ungeschlagen, ohne Gegentor und dem TuS Koblenz weiter dicht auf den Fersen.

Fazit: In der Anfangsphase wurde schnell nach vorne gespielt und innerhalb von 10 Minuten eine 2:0 Führung herausgeschossen. In der Folge tat sich die Mannschaft sehr schwer gegen tief verteidigende Kirchberger. Es fehlte das Rüstzeug gegen diese defensiv agierende Mannschaft, um ein eindeutigeres Ergebnis herauszuspielen. Sehr positiv zu sehen war, dass die Mannschaft es bis zum Abpfiff ohne Unterlass und ohne Ausnahme versuchte, weitere Tore zu erzielen.

Aufstellung: Lars Deutsch, Leon Vollmer, Leon Schulzki, Benedikt Fäht, Luca Olbermann, Hendrik Kessler, Jakob Sievert (C), Phil Christ, Janik Otto, — Jannik Schneider, Jan-Philipp Jakobs, Linus Peuter, Jannik Auler, Lars Zirwes, Simon Peifer

Es fehlte: Felix Paul

Die nächsten Spiele: Mittwoch, 14.03.2012, Anstoß 18:00 Uhr: Rheinlandpokal Achtelfinale in Weißenthurm gegen BSV Weißenthrum II

Samstag, 17.03.2012: Futsal Rheinlandmeisterschaft in Mayen

Sonntag, 18. März 2012, Anstoß 11:00 Uhr: Bezirksliga, 15. Spieltag in Brohl gegen die JSG Brohl

von Christian Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv