U17 des JFV erringt die Vizemeisterschaft bei der Futsal-Rheinlandmeisterschaft 2012 in MONTABAUR

Mit einem tollen Erfolg kehrten die U17-Junioren des JFV Rhein-Hunsrück von der Futsal-Rheinlandmeisterschaft 2012 zurück: erst im Finale musste sich das Team von Frank Drenkelfort dem Regionalligisten SG Betzdorf mit 0:2 geschlagen geben.

Am Start waren in den beiden Kreissporthallen in der Westerwaldstadt Montabaur insgesamt 20 Mannschaften. Gespielt wurde in vier Gruppen zu je fünf Teams. Spieldauer: 12 Minuten. Aus dem Kreis Rhein-Hunsrück hatten sich Kreismeister TSV Emmelshausen und Vizemeister JFV Rhein-Hunsrück qualifiziert.

Frank Drenkelfort hatte sowohl das vorbereitende Training als auch die organisatorische Federführung für die U17 im Vorfeld der Kreis- und der Rheinlandmeisterschaft übernommen.

In den Gruppenspielen gab es folgende Resultate: 3:1 gegen JSG Birlenbach (Tore: Süleyman Özer, Joshua Künast, Can Inal); 4:0 gegen JSG Stahl (Tore: Julian Schmitz (2), Dennis Thiele, Süleyman Özer); 5:1 gegen JSG Neustadt/ Wied (Tore: Can Inal (2), Nico Merg (2), Süleyman Özer), 2:3 gegen JSG Schweich (Tore: Marvin Schulzki, Can Inal). Die Niederlage gegen Schweich tat insofern „nicht weh“, da das Team bereits vorzeitig als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifiziert war. So konnten Kräfte gespart und Nerven geschont werden.

Nun ging es ins „Eingemachte“: das Viertelfinale begann. Hier wartete die SG Ahrweiler. Auch dieses Spiel wurde gewonnen: 2:1 nach Toren von Süleyman Özer und Nico Merg. Im Halbfinale kam es zum Wiedersehen mit der JSG Schweich, welche zuvor mit der SG Mühlheim/ Kärlich einen der Turnierfavoriten ausschalten konnte. Nun jedoch ging es um das Finale, die Jungs waren hellwach, hoch motiviert und konzentriert und gewannen mit 5:2 (Tore: Marvin Schulzki, Dennis Thiele, Süleyman Özer (2). Kurios: ein Tor wurde durch Torwart Niklas Massmann mit einem genialen Einwurf erzielt, als er erkannte, dass der Torwart von Schweich zu weit vor seinem Tor stand. Niklas handelte blitzschnell und netzte ein!

Im Finale wartete die SG Betzdorf. Hier unterlag der JFV gegen den clever aufspielenden Regionalligisten aus dem Westerwald, obwohl auch in diesem Spiel zahlreiche Chancen vorhanden waren, um auch hier zu gewinnen. Zumeist stand der gut reagierende Torwart der Betzdorfer im Wege.

Fazit: ein tolle Leistung der U17 des JFV in insgesamt 7 Spielen. Frank Drenkelfort bewies mit der Zusammenstellung der „Blocks“, welche im Verlauf der einzelnen Partien situationsbedingt wechselten, ein glückliches Händchen. Auch verletzungsbedingte kurzfristige Ausfälle verursachten keinen Schaden.

Die Namen der Vizechampions: Nicklas Massmann, Dennis Thiele, Jonathan Dapper, Nico Merg, Julian Schmitz, Süleyman Özer, Marvin Schulzki, Can Inal, Joshua Kynast. Anwesend, aber verletzt: Tarik Aygün.

von Michael Schwegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv