fbpx

2.Spieltag Regionalliga C-Junioren U15 am 13.09.2020 in Karbach


JFV Rhein-Hunsrück U15 – SV Gonsenheim 4:1 (0:0)

Am heutigen Sonntag standen sich bei sonnigem Wetter unsere U15 und der SV Gonsenheim gegenüber. Beide Teams konnten in der vergangenen Woche ihren Saisonauftakt mit einem zweistelligen Ergebnis gewinnen und lieferten somit eine interessante Ausgangslage für dieses Wochenende. Der JFV konnte im Vergleich zur letzten Woche wieder auf Lenny Schmitz, Moritz Auler und Keeper Luca Steuer zurückgreifen, musste dafür aber auf Kevin Engelmann (Konfirmation) verzichten.

Um 11:30 Uhr pfeift Schiedsrichter Luca Schramm die Partie pünktlich an. Die U15 begann diesmal recht zerfahren in der Anfangsphase. Es fehlte nicht nur an der Präzision im Passspiel, auch in der Defensive war man ein ums andere Mal unsortiert. Nach 15 Minuten konnte der JFV gefühlt keinen zweiten Ball für sich behaupten – statt zu agieren wurde meist (zu spät) reagiert. Nach 18 Minuten und guten Ballbesitzphasen für den Gast kam die U15 etwas unerwartet zu einer guten Chance. Kian Tirajeh konnte nach feiner Vorlage relativ frei auf den Keeper zulaufen, der unseren Spieler nur unfair stoppen konnte. Der Schiedsrichter entschied offensichtlich auf Foul und Gelb statt Handspiel und Rot für den Schlussmann – eine knifflige Situation, die nicht klar erkennbar war. Der anschließende Freistoß von Benni Massmann landete in der Mauer. Gonsenheim hatte auch weiter ein wenig mehr vom Spiel und auch mehr Ballbesitz. In Minute 28 ersetze Noel Havermann positionsgetreu Denis Kuqi im Sturmzentrum.

Erst kurz vor der Halbzeit kam der JFV besser ins Spiel und konnte sich sogar einige hochkarätige Chancen herausspielen. In der 30. Minute konnte Kian über links einen Ball abfangen und quer auf Noel legen, der am Gonsenheimer Keeper scheiterte. Eine Minute später hatte Benni die Chance das 1:0 aufzulegen, seine Hereingabe war jedoch zu durchsichtig und konnte von einem Mainzer Innenverteidiger noch abgegrätscht werden. Unmittelbar vor der Halbzeit konnte Ben Pies die Null auf der eigenen Seite mit einer guten Tat bewahren und leitete nochmal einen Konter ein. Benni spielte gut diagonal zu Kian, dem der Ball jedoch in aussichtsreicher Position versprang. Eine Situation, die symptomatisch war für eine erste Hälfte in der beim JFV im Vergleich zur Vorwoche wenig gelang. Einiges zu besprechen für die Halbzeitansprache von Coach Andy Felgner.

Die genannte Ansprache schien jedoch genau den richtigen Nerv getroffen zu haben. Die U15 kam mit Schwung aus der Kabine, Benni startete zu einem seiner Dribblings über rechts, konnte auf Noel querlegen, der wiederrum Kian vor dem Tor freispielte. 1:0 für den JFV in Minute 36. In der 43. Minute folgte der zweite Wechsel: Luca Wust ersetzte den Torschützen Kian Tirajeh. Kurz darauf ein Rückschlag für unsere U15. Im Zweikampf foulte Julius Weiß, der bis dahin der große Rückhalt der Viererkette war, innerhalb des Strafraums. Der SV Gonsenheim konnte mit dem anschließenden Strafstoß ausgleichen – keine Chance für Ben Pies im Tor. Wenig später hatte man Glück, als der Schiedsrichter zunächst erneut zugunsten des Gasts auf den Elfmeterpunkt zeigte, dann jedoch auf Hinweis seines Assistenten auf Freistoß von der Strafraumkante entschied, der ohne Konsequenzen blieb.

In der 51. Minute kam Nevio Castronovo für Liam Kranz, um nochmal neue Energie für das Spielzentrum zu bringen. Der JFV hatte dennoch nun etwas mehr vom Spiel und konnte sich einige Vorteile herausspielen, die in der 58. Minute im 2:1 durch Luca Wust mündeten. Nach einem langen Ball war der Gonsenheimer mit dem Kopf vor dem eignen Strafraum zur Stelle. Der Ball landete jedoch bei Luca, der mit einem schönen Heber die erneute Führung erzielen konnte. Nach 59 Minuten folgte der vierte und letzte Wechsel. Für Ben Grünewald kam Lenny Schmitz auf den Platz.

In der Schlussphase zeigte sich erneut die überragende physische Verfassung der Mannschaft. Während bei dem Gast aus Mainz so langsam die Puste auszugehen schien, konnte die U15 nun beste Chancen herausspielen. Noel (62.), Luca Wust (65.) und Benni (66. Minute) verpassten dabei noch die Entscheidung. Besser machte es Noel dann in der 67. Minute mit dem 3:1 nach schönem Lauf. Es wurde im Anschluss noch zweimal etwas brenzlig. Ben Pies konnte einen Freistoß sicher abfangen, bevor Jarno Lorenz einen weiteren Abschluss der Gonsenheimer noch von der Linie kratzte. Den Schlusspunkt setzte wieder Noel, der nach einer kurz ausgeführten Ecke und einer starken Vorarbeit von Lenny zum 4:1 einschießen konnte.

Fazit: Nach dem guten ersten Spiel war die Mannschaft heute stellenweise in vielen Aktionen zu langsam und tat sich schwer. Die Jungs zeigten aber erneut, dass sie trotz allem bis zum Schluss um den Sieg fighten wollen. Mit dem Seitenwechsel wurde das Spiel besser und nachdem man in den entscheidenden Situationen auch etwas Glück hatte, konnte man letztlich auch nicht unverdient mit 4:1 gewinnen. Gerade die starke Schlussphase macht Mut für das Topspiel gegen Kaiserslautern in sieben Tagen.

 

Aufstellung: Ben Pies, Luca Schneider, Tim Fothen, Jonas Ahlert, Julius Weiß, Benni Massmann, Kian Tirajeh, Ben Grünewald, Jarno Lorenz, Denis Kuqi, Liam Kranz,

Tore: 1:0 Tirajeh (36.Minute), 2:1 Wust (58. Minute), 3:1 Havermann (68. Minute), 4:1 Havermann (70. +1 Minute)

Einwechselungen: Luca Wust, Noel Havermann, Nevio Castronovo, Lenny Schmitz

Nicht eingesetzt wurden:Fynn Kläs, Moritz Auler, Luca Steuer

Fehlende Spieler: Theresa Brück, Jonas Elz, Kevin Engelmann

Nächstes Spiel:Sonntag, 20.09.2020, 11:30 Uhr, zuhause (Kunstrasen Karbach) gegen den 1. FC Kaiserslautern.

 

 

Bericht von: Jan Kickenberg

Bilder von: Carsten Steuer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv