fbpx

6. Runde C-Junioren Rheinlandpokal am 01.05.2019 in Neitersen

JSG Neitersen – JFV Rhein-Hunsrück 2:9 (0:3)

Mannschaftsfoto U15

Mit der JSG Neitersen stand uns im Pokalviertelfinale jene Mannschaft gegenüber, die unseren Ligakonkurrenten Wirges mit 2:1 aus dem Wettbewerb befördert hat. Wir waren also vor den offensichtlichen Qualitäten der Westerwälder gewarnt und wollten uns keine Blöße geben.

Zu Beginn entwickelte sich ein tempoloses Spiel, da wir den Gegner nicht zu hoch anlaufen wollten, Neitersen aber auch nicht den Mut besaß, Angriffe mit Tempo nach vorne zu tragen. So war es an uns, die Schlagzahl zu erhöhen, doch beim Stande von 0:0 gelang es den Gastgebern noch, solide zu verteidigen. Nach zehn Minuten hätte Tim Maihöfner schon das 1:0 erzielen können, doch der Torhüter konnte im 1 gegen 1 parieren. Erst sechs Minuten später gelang uns die ersehnte frühe Führung. Marius Beuchel konnte sich halbrechts im Strafraum durchsetzen und vollendete aus spitzem Winkel sehenswert unter Mithilfe des Innenpfostens. Unsere taktische Ausrichtung gaben wir erst in dem Moment auf, als wir das beruhigende 2:0 erzielt hatten. Dabei startete Jonas Schleich von der Innenverteidigung einen Sololauf bis in das gegnerische Drittel, steckte durch auf Florian Speth und dieser spitzelte den Ball am Torhüter vorbei. Er war es auch, der vom Anstoß weg den Ball wieder eroberte und Marius Beuchel bediente, der seinen zweiten Treffer erzielte.

Nach dem Wiederanpfiff spielten wir uns in einen Rausch und kombinierten uns innerhalb von zehn Minuten zu fünf weiteren toll herausgespielten Toren. Zweimal Florian Speth und Arne Sielski sowie Alp Karakollu durften dabei jubeln. Dann gönnten wir uns von der 55. bis zur 65. Minute eine kurze Pause und wurden gleich dafür bestraft. Zunächst entschied der Schiedsrichter bei einem vermeintlichen Foulspiel auf Strafstoß für die Hausherren. Maurice Schamber parierte den ersten Versuch, doch Schütze Gagik Aghayan verwandelte den Nachschuss. Wenig später fiel auch noch der zweite Treffer für Neitersen, als sich der linke Flügelspieler auf der Außenbahn durchsetzen konnte und im Zentrum Niclas Eitelberg bediente. Dieser schob aus kürzester Distanz ein. Den letzten Treffer behielten wir uns dennoch vor. Nach einem schnell vorgetragenen Konter erzielte Arne Sielski seinen dritten Treffer an diesem Tag.

Fazit: Bis auf zehn Minuten gegen Ende haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir konnten sowohl spielerisch ansprechende Lösungen anbieten als auch defensiv so kontrolliert auftreten, dass der Gegner bis auf die zwei Tore keine Torchance hatte. Solche Leistungen zeigen, dass sich in den letzten Monaten einiges bei uns getan hat und wir uns auch mit dem Ball auf hohem Niveau befinden.

Aufstellung: Maurice Schamber, Maximilian Elz, Jonas Schleich, David Schönberger, Mathis Leewog, Lennart Peter, Jo Bernhard, Marius Beuchel, Tim Maihöfner, Lennart Schauer, Florian Speth

Eingewechselt: Finn Keßler, Tom Seidel, Alp Karakollu , Jakob Krautkrämer, Arne Sielski

Tore: 0:1 Marius Beuchel (16. Minute); 0:2 Florian Speth (32. Minute); 0:3 Marius Beuchel (33. Minute); 0:4 Florian Speth (38. Minute); 0:5 Arne Sielski (45. Minute); 0:6 Florian Speth (46. Minute); 0:7 Alp Karakollu (47. Minute); 0:8 Arne Sielski (48. Minute); 1:8 Gagik Aghayan (57. Minute); 2:8 Niclas Eitelberg (60. Minute); 2:9 Arne Sielski (68. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, 04.05.2019 um 14:30 Uhr gegen 1. FC Saarbrücken in Niederburg

Bericht von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv