fbpx

22. Spieltag C-Junioren Regionalliga Südwest am 13.04.2019 in Mainz

SV Gonsenheim – JFV Rhein-Hunsrück 1:0 (1:0)

Mannschaftsfoto U15

Mit dem SV Gonsenheim trafen wir auf einen Gegner, den wir in höchste Abstiegsnöte katapultieren konnten. Vor dem Spiel rangierten sie mit 26 Punkten drei Zähler vor uns und sechs vor der Abstiegszone. Ihre bisher wenigen Gegentore aber auch eigenen Treffer ließen ein sehr enges Spiel und Ergebnis vermuten.

Die ersten Minuten deuteten allerdings Gegenteiliges an. Nach unserem ersten gefährlichen Vorstoß über die linke Seite fand die Hereingabe noch keinen Abnehmer. Anders war es bei den Gastgebern, als sie in der dritten Minute den Ball in den Strafraum flankten. Außenverteidiger David Shamshon lief seinem Gegenspieler davon und konnte mutterseelenallein zur frühen Führung vollenden. Wenig später hatten die Mainzer den Torschrei wieder auf den Lippen, doch der Abschluss traf nur das Lattenkreuz. Danach fand der SVG offensiv 60 Minuten lang nicht mehr statt. Der Gegner war zwar darauf bedacht, den Ball mit vielen Spielern hinter unserer ersten Kette in den eigenen Reihen zu halten, hatte aber dadurch keinerlei Spielfortsetzung. Dank der hochgeschobenen Außenverteidiger führten die Gastgeber zwar 1:0, doch dies entblößte bei Ballverlusten auch ihre Flügel. Über diese konnten wir einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Florian Speth und Arne Sielski waren hierbei die Protagonisten, hatten aber bei drei sehr guten Einschussmöglichkeiten nicht das Glück auf ihrer Seite. Es hätte durchaus noch mehr Chancen für uns geben können, doch in der ersten Halbzeit war das Passspiel oftmals nicht präzise genug, sodass potenzielle Situationen im Ansatz verpufften.

In der zweiten Halbzeit lieferten wir ein viel besseres Spiel ab. Gonsenheim konnte zwischenzeitlich froh sein, nicht plötzlich mit zwei Toren im Rückstand zu sein anstatt mit einem in Führung. Viele Bälle konnten wir früh erobern und mit zunehmender Spieldauer auch immer zielgerichteter nach vorne tragen. Doch das Leder wollte die Linie einfach nicht passieren. Das hätte es allerdings vier Minuten vor Schluss, als Marius Beuchel der Ball vor die Füße rollte und das gegnerische Tor leer gewesen ist. Anstatt ihm die Möglichkeit zu geben, das sichere 1:1 zu erzielen, gab der Schiedsrichter Freistoß und zückte die rote Karte für den gastgebenden Torhüter. Wenige Augenblicke zuvor hatte dieser nämlich im Zweikampf mit Florian Speth ein Handspiel außerhalb des Strafraums begangen. Der Platzverweis ist natürlich korrekt, half in dieser Situation aber mehr dem nächsten Gegner der Gonsenheimer als uns. Wir hätten lieber das todsichere 1:1 genommen und dafür 11 gegen 11 weitergespielt. Der fällige Freistoß aus ungünstiger Position traf nämlich nur die Mauer und die kurze Restspielzeit genügte in der hektischen Partie nicht, die Überzahl geordnet auszuspielen. Einen Konter hatten auch die Gonsenheimer noch, doch zu zweit ließen sie den Ball ohne Gegnerdruck im Strafraum passieren, statt ihn auf das Tor zu schießen. So blieb uns in der Nachspielzeit noch eine Gelegenheit, doch der eingewechselte Torhüter der Gastgeber war sofort hellwach und nahm Florian Speth in einer schwierigen Situation den Ball im letzten Moment vom Fuß.

Fazit: Seit der Winterpause absolvieren wir so gute Spiele wie noch nie. Kein Gegner hat aktuell das Potenzial, uns zu dominieren. Man bekommt für ein gutes Spiel gegen einen unterlegenen Gegner aber keinen Punkt, wenn entscheidende Dinge fehlen.

Aufstellung: Janis Leidig, David Schönberger, Mathis Leewog, Jonas Schleich, Maximilian Elz, Finn Keßler, Lennart Peter, Marius Beuchel, Arne Sielski, Florian Speth, Jakob Krautkrämer

Eingewechselt: Alp Karakollu, Tim Maihöfner, Lennart Schauer

Tore: 1:0 David Shamshon (3. Minute)

Nächstes Spiel: Mittwoch, 17.04.2019, um 19:00 Uhr gegen TSV Emmelshausen in Emmelshausen (Rheinlandpokal)

                                                                                                                                                             Bericht von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv