fbpx

A-Junioren Rheinlandpokal Achtelfinale – 27.03.2019 in Ahrweiler

BC Ahrweiler – JFV Rhein-Hunsrück   2:0  (1:0)

Nach der enttäuschenden Deutschen Meisterschaft stand sofort eine englische Woche auf dem Programm. Man musste das Erlebte schnell hinter sich lassen, um den Blick wieder nach vorn zu richten. Am Mittwoch, den 27.03.19 spielte man im Rheinland-Pokal-Achtelfinale beim Ligakonkurrenten BC Ahrweiler. Von Beginn an zeigte der älteste Nachwuchs des JFV eine tolle Reaktion; man nahm die Zweikämpfe an und war im ersten Durchgang über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Torchancen nach Standards oder traumhaften Spielzügen über mehrere Stationen konnten leider nicht genutzt werden.

So kam dann die 43. Minute, in der man ein wenig unachtsam war. Nach einem eigenem Eckstoß ging auf einmal die Post nach hinten ab. Der ABC konterte in eine 3:2 Überzahl-Situation, dabei konnte der nach hinten geeilte Verteidiger des JFV den Angreifer bei einer Kreuzaktion im Strafraum nur mit einem Foul stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ahrweiler sicher und so stand es zur Pause 1:0 für den Gastgeber.

Für Durchgang zwei nahm man sich viel vor und man erhöhte sofort den Druck auf den körperlich starken Gegner. Man spielte ununterbrochen auf das Tor der Heimmannschaft, aber man bekam die Kugel wieder nicht über die Linie. Im Spielaufbau konnte man Ahrweiler gut zustellen und erzielte dadurch sehr viele Balleroberungen. In der 69. Minute kam dann die zweite Unachtsamkeit in diesem Spiel. Unser Außenverteidiger bekommt den Außenspieler von Ahrweiler nicht zugepresst, dieser kann aufdrehen, Tempo aufnehmen und ungestört einen nicht zu verteidigenden Steckball auf den Stürmer spielen, der eiskalt zum 2:0 erhöhte. Man stellte in der Schlussoffensive erst auf eine 3er und dann sogar auf eine 2er –Kette um, um das Spiel noch zu drehen. Das Tor war für unseren JFV an diesem Abend wie verhext. Das Spiel endete völlig unverdient mit 2:0 für Ahrweiler und somit schied man im Achtelfinale aus.

Fazit: So ungerecht kann Fußball manchmal sein. Tolle Reaktion und Leistung werden nicht belohnt.

Drei Tage später …

A-Junioren Rheinlandliga – 30.03.2019

JFV Rhein-Hunsrück  –  JFV Hunsrückhöhe Morbach    5:0   (2:0)

Bereits 3 Tage später kam mit dem JFV Hunsrückhöhe Morbach der nächste Gegner nach Simmern. In der Liga wollte man sich endlich mit einem Sieg belohnen und ging hochmotiviert in die Rheinlandliga Partie. Wir kamen die ersten 10 Minuten nicht richtig ins Spiel. Leon Roth vereitelte dann auch noch in der 9. Minute eine 100%ige Chance der Gäste und hielt sein Team im Spiel. Von nun an bestimmte immer mehr der JFV das Spielgeschehen. Michael Schlicht vergeigte 2 gute Torchancen und eine weitere von Jakob Schink führte nicht zum Ziel, ehe dann ein Doppelschlag Schink´s (37. und 40. Minute) die inzwischen verdiente 2:0 Führung brachte. So ging man auch in die Pause.

Man wusste, dass das Spiel noch nicht vorbei war und eine Unachtsamkeit die Gäste wieder ins Spiel bringen würde. Unbeeindruckt spielte man weiter und ließ kaum Chancen der Gäste zu. So dauerte es bis zur 68. Minute, ehe Leandro Zimny den Sack zu machte und auf 3:0 erhöhte. Batuhan Burak und Florian Jannke erhöhten noch auf den 5:0 Endstand.

Fazit: Vielleicht 2 Tore zu hoch, aber die Jungs zeigten wiedermal, was in ihnen steckt und belohnten sich mit einer tollen Mannschaftsleistung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv