fbpx

20. Spieltag C-Junioren Regionalliga Südwest am 30.03.2019 in Homburg

FC 08 Homburg – JFV Rhein-Hunsrück 0:1 (0:1)

Mannschaftsfoto U15

Nach den Partien gegen zwei Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel, in denen wir uns jeweils gleichwertig präsentierten, reisten wir an diesem Wochenende nach Homburg, wo uns der Tabellenvorletzte erwartete.

Von den guten Leistungen der Vorwochen geblendet schienen wir wohl davon auszugehen, der Sieg gegen Homburg sei bereits eingetütet, denn die gesamten 70 Minuten betrachtet lieferten wir keinen guten Auftritt ab. Und das obwohl wir um ein Haar wieder optimal starteten. Nach nicht einmal 60 Sekunden war Arne Sielski nach einem Pass von Marius Beuchel nämlich auf und davon, scheiterte aber am wachsamen Torhüter der Saarländer. Das Chancenverhältnis in der ersten Halbzeit lag zwar bei 4:2 aus unserer Sicht, doch das Spiel machte Homburg. Grundsätzlich stellte dieser Sachverhalt nichts Außergewöhnliches dar, jedoch verteidigten wir längst nicht so leidenschaftlich und griffig, wie wir es von uns gewohnt waren. Homburg verpasste es lediglich, auch den letzten Pass in den Strafraum zu spielen und kam daher zwar oft genug gefährlich nahe an unser Tor heran, aber nur selten in Schussposition. Nach einer Ecke köpfte einer ihrer Innenverteidiger dennoch wenige Meter am Tor vorbei. Zuvor wäre Janis Leidig wohl machtlos gewesen, als ein Schuss aus 25 Metern das Lattenkreuz traf. Auf der anderen Seite erkämpfte sich Florian Speth im gegnerischen Strafraum den Ball, traf ihn beim anschließenden Abschluss aber nicht richtig, sodass sein Versuch das Tor verfehlte. Mehr Präzision zeigte er dann in der 26. Minute, als er Arne Sielski mustergültig bediente und dieser ins kurze Eck vollstreckte. Einen weiteren Vorstoß vor dem Pausenpfiff über die linke Seite konnten wir nicht vollenden.

In der zweiten Halbzeit wollten wir den Schalter umlegen und auch nach außen hin wieder den Willen ausstrahlen, die Big Points aus Homburg mitzunehmen. Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht beeindrucken und ließen den Ball ansehnlich durch die eigenen Reihen zirkulieren. Angesichts ihrer Leistung an diesem Tag ist es verwunderlich, dass sie erst sieben Punkte eingefahren haben. Wir erspielten uns bis zur Schlussminute keine wirklichen Chancen nicht mehr. Dann war es aber Lennart Schauer, der in der Nachspielzeit im 1 gegen 1 mit dem Torhüter den Sack hätte zumachen können, doch wieder parierte der Mann mit der Nummer 1 und hielt die Spannung aufrecht. Homburg kämpfte trotz guter Leistung weiterhin mit dem gleichen Problem, nicht in Schussposition im Strafraum zu kommen. Dies zumeist nur nach Standardsituationen, die wir aber weitestgehend verteidigen konnten. Bei den Abschlüssen außerhalb des Strafraums war Janis Leidig auf dem Posten. Der Treffer für die Gastgeber lag trotzdem in der Luft und hätte zehn Minuten vor dem Ende auch fallen müssen. Luca Beiche, Stürmer der Grün-Weißen, kam im Mittelfeld an den Ball, ließ in der Folge gleich vier unserer Spieler stehen und stand plötzlich unbedrängt elf Meter vor unserem Tor. Glücklicherweise verzog er bei seinem Schuss völlig, sodass der Ball ins Aus ging. So waren wir am Ende der glückliche Sieger in einem für uns enorm wichtigen Spiel.

Fazit: Schlecht gespielt, trotzdem gewonnen. Letzteres ist in der aktuellen Situation erst einmal das Wichtigste. In den noch anstehenden direkten Vergleichen gegen Teams aus dem (unteren) Mittelfeld müssen wir uns aber besser präsentieren. Heute sind wir noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen. Uns muss bewusst sein, dass ein Punktgewinn gegen Koblenz nichts wert ist, wenn man die Woche darauf gegen Homburg verliert. Glücklicherweise ist das nicht eingetreten. Man muss auch erst einmal so ein Spiel gewinnen, in dem nur wenig funktioniert hat.

Aufstellung: Janis Leidig, David Schönberger, Mathis Leewog, Jonas Schleich, Maximilian Elz, Finn Keßler, Lennart Peter, Marius Beuchel, Arne Sielski, Florian Speth, Alp Karakollu

Eingewechselt: Tom Seidel, Lennart Schauer, Joël Paul, Jo Bernhard

Tore: 0:1 Arne Sielski (26. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, 06.04.2019, um 14:30 Uhr gegen 1. FC Kaiserslautern in Niederburg

                                                                                                                                                             Von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv