fbpx

3. Runde Rheinland-Pokal, C-Junioren am 08.11.2018

JFV Rhein-Hunsrück II  –  TuS Koblenz II    3:5 (0:0)  n.E.

…ein sicherer Rückhalt.

In der 3. Runde des Rheinland-Pokals baten wir die gleichaltrigen Kollegen der TuS Koblenz im Mörschbacher Waldstadion zum Tanz. Von Anfang war klar, das heutige Spiel wird ein Bonus-Spiel für die bisher gezeigten guten Leistungen sein, auf das sich jeder JFV-Kicker im Vorfeld gefreut hat. Es war aber auch klar, dass sich kein JFV’ler gegen die ambitionierten Rheinlandliga-Kicker vom Deutschen Eck wird schonen können. Es sollte heute ein Spiel des Willens werden, weil erneut zu wenige gesunde Spieler zur Verfügung standen. Von den drei zur Verfügung stehenden Einwechselspieler waren zwei angeschlagen.  

Das Spiel beginnt. Unsere Kicker gingen sehr gut organisiert und hellwach in die Partie. Sofort wurden die ersten Zweikämpfe gewonnen und Koblenz in die Defensive gedrückt. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen überwiegend in der Hälfte unserer Gäste ab und Koblenz sollte keine wirklich gefährliche Möglichkeit bekommen.  Unsere Gäste waren in der Anfangsphase durchaus beeindruckt, sie mussten sich mit dem Sortieren der Hintermannschaft beschäftigen. Großchancen ließen nicht lange auf sich warten und es sollte sich im Verlauf des Spiels zeigen, dass wir drei von diesen Hochkarätern in der ersten Halbzeit und eine weitere in der zweiten Halbzeit bekommen sollten. In der 10.Minute eroberte Noah Schneider mitten im Koblenzer Spielaufbau halbrechts den Ball und marschierte mit langen Schritten auf den Gästetorhüter zu. Im letzten Moment konnte ein Koblenzer Verteidiger den Ball von Noahs Fuß ins Seitenaus spitzeln. …das war knapp. In der 28.Minute war es erneut Noah Schneider, der von Connor Raabe mit einem klasse Pass freigespielt wurde und sein zweites Duell mit dem Torwart bekommen sollte. Sein Schuss verfehlte das Tor knapp. In der 32.Minute eine Doublette der vorherigen Chance. Noah Schneider wurde diesmal von Niels Peitz-Vier mustergültig bedient. Erneut kam es zum direkten Duell mit dem Gästetorhüter und erneut scheiterte Noah knapp. Der Schiedsrichter bat nach 35 sehr intensiven Spielminuten beide Teams zum Pausentee. Nach Großchancen gerechnet stünde es nun bereits 3:0 für uns, aber es zählen bekanntlich nur Tore.

Nachdem unsere Kicker die erste Halbzeit klar dominierten, gestaltete sich die zweite Halbzeit in etwa ausgeglichen, mit jeweils einem Hochkaräter auf jeder Seite. Zunächst setzte Niels Peitz-Vier nach einem Eckball von Marian Kunz seinen Kopfball nur Zentimeter neben das Tor (53.). Im Gegenzug (56.) konnte ein Koblenzer Angreifer unserem Abwehrbollwerk Brück und Melsheimer entwischen und auf unseren Torwart Johannes Kappel zulaufen. Mit einer klasse Parade entschärfte er diese Großchance. Bis zum Schlusspfiff konnte sich aber keine Mannschaft mehr entscheidende Vorteile sichern.

Nun kam das 11-Meter Schießen. Koblenz bat fünf sehr sichere Schützen auf. Sie konnten alle 11er verwandeln, wir hingegen hatten einen Fehlschuss zu verzeichnen.

Fazit: Es war ein packender Pokalabend und ein tolles Spiel unserer U14. Wir haben gegen einen sehr guten und ambitionierten Rheinlandligisten kein Tor in der regulären Spielzeit gefangen. Wir haben unseren Gästen wenig Raum zur Entfaltung gelassen und ihnen kaum Chancen zugestanden. Alle JFV-Kicker haben sich rein gehauen und alles gegeben. Koblenz war stark aber, wenn wir in der ersten Halbzeit ein Tor machen, dann gewinnen wir das Spiel. Das 11‘er Schießen ist eine glückliche oder auch unglückliche Sache. Es gewinnt der, der halt einmal mehr trifft. …und es war ein Bonus-Spiel. Es hat richtig Spaß gemacht, das merkte man unseren Kickern an.  

Eingesetzte Spieler: Johannes Kappel, Jonas Melsheimer, Theresa Brück, Marian Kunz, Christof Weinbänder, Ruben Forster, Connor Raabe, Nils Peitz-Vier, Noah Flynn Schneider, Philipp Porz, Max Tews

Eingewechselte Spieler: Timo Schmäl, Mertcan Dogu, Tom Thiele

Fehlende Spieler: Deniz Özcep, Luca Görtz, Philipp Scherer

Torschützen 11‘er Schießen: 0:1 Koblenz; 1:1 Mertcan Dogu; 1:2 Koblenz; 2:2 Marian Kunz; 2:3 Koblenz; 3:3 Niels Peitz-Vier; 3:4 Koblenz; 3:5 Koblenz

                                                                                                          Bericht: Ralf Wetzlar

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv