fbpx

9. Spieltag C-Junioren Regionalliga Südwest am 14.10.2018 in Niederburg

JFV Rhein-Hunsrück U15 – SV Gonsenheim  1:3 (1:3)

Joël Paul klärt in dieser Aktion akrobatisch vor einem Gonsenheimer.

Ein Blick auf die Tabelle vor dem neunten Spieltag verriet sofort, welch großen Schritt in Richtung Klassenerhalt ein Sieg gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Gonsenheim bedeutet hätte. Diese große Chance ließen wir im Sonntagabendspiel allerdings ungenutzt und verharren einen Tabellenplatz über der roten Zone.

Die Partie startete denkbar ungünstig aus unserer Sicht, denn bereits nach drei Minuten liefen wir einem Rückstand hinterher. Die Gäste setzten sich auf dem rechten Flügel durch und brachten eine Flanke auf den langen Pfosten, an dem Luke Reichwald vollkommen freistehend ins Tor köpfen konnte. Per Kopf hatte auch Jonas Schleich wenig später die Gelegenheit, das 1:1 zu erzielen, doch sein Versuch fand den Weg ins Tor nicht. Vor allem in den ersten 15 Minuten waren wir überhaupt nicht auf dem Platz, was auch der zweite Gegentreffer in der 13. Minute widerspiegelte. Bei einem Eckball hatten wir keinen Kontakt an den Gegenspielern, sodass die Gonsenheimer keine Mühe hatten, den Ball aus kürzester Distanz über die Linie zu drücken. Ab diesem Zeitpunkt lief es dann aber besser für unsere Farben und nur zwei Zeigerumdrehungen später konnten wir wieder verkürzen. Arne Sielski setzte sich auf der linken Seite mustergültig durch und bediente Florian Speth am langen Pfosten, der sicher vollstreckte. Mit diesem Treffer brachten wir auch die bis dato fehlende Mentalität auf den Platz und gewannen mehr Zweikämpfe als zuvor. Der nächste Jubel war dennoch den Gästen vorbehalten. Ein individueller Fehler im Spielaufbau mündete in eine 1 gegen 1-Situation von Philipp Guido von der Weiden mit Maurice Schamber, das Ersterer für sich entscheiden konnte. Dieser Treffer traf uns bis ins Mark, denn bis zur Pause beruhigte sich das Spiel weitestgehend und keine der beiden Mannschaften konnte weitere gefährliche Aktionen kreieren.

In der zweiten Halbzeit war den Jungs der Wille anzumerken, das Spiel noch drehen zu wollen, doch wir wussten, dass es gegen eine Mannschaft, die bisher nur fünf Gegentore kassiert hatte, nicht leicht werden würde. Dennoch hatten wir über das gesamte Spiel gesehen ausreichend gute Chancen, um die Partie nicht nur auszugleichen, sondern sogar für uns zu entscheiden. In der Entscheidungsfindung im letzten Drittel so wie im Torabschluss präsentieren wir uns allerdings momentan nicht so, dass es für Punkte gegen solche Mannschaften reicht. So blieb es trotz teilweise bester Gelegenheiten bei nur einem Treffer für uns und den drei für Gonsenheim.

Fazit: Präsentieren wir uns von Beginn an so, wie wir es ab dem 0:2 getan haben, geht dieses Spiel nicht verloren. Heute haben wir die ersten 15 Minuten verschlafen und dafür die Quittung kassiert. Positiv zu vermerken ist dennoch, dass wir uns gegen eine der besten Defensiven der Liga so viele Torchancen herausgespielt haben wie bisher in keinem Spiel. Es bleibt allerdings an uns, diese Möglichkeiten einfach mal zu nutzen.

Aufstellung: Maurice Schamber, David Schönberger, Mathis Leewog, Finn Keßler, Jonas Schleich, Tom Seidel, Lennart Peter, Arne Sielski, Florian Speth, Marus Beuchel, Jakob Krautkrämer

Eingewechselt: Joël Paul, Alp Karakollu, Lennart Schauer, Jo Bernhard

Weiterhin im Kader: Janis Leidig, Maximilian Elz, Nicolas Fey

Tore: 0:1 Luke Reichwald (10. Minute); 0:2 ??? (13. Minute); 1:2 Florian Speth (15. Minute); 1:3 Philipp Guido von der Weiden (23. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, 20.10.2018, um 17:30 Uhr gegen 1. FC Saarbrücken in Saarbrücken

                                                                                                                                                             Von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv