20. Spieltag C-Junioren Bezirksliga Mitte am 12.05.2018 in Simmern

JFV Rhein-Hunsrück U14 – JSG Soonwald/Simmern   4:1 (1:1)

Maskottchen Ralf (im Vordergrund am Ball) war nicht immer einverstanden mit den Entscheidungen des Schiedsrichters und musste von demselben ermahnt werden. 🙂 

Das letzte Lokalderby fand in Simmern gegen die JSG Soonwald/Simmern statt. Die Gäste sind ihrerseits akut abstiegsgefährdet, während unser Ziel nun darin besteht, den vierten Platz gegenüber Emmelshausen zu verteidigen.

Gleich zu Beginn der Partie nahmen wir das Spielgeschehen in die Hand und konnten einige gefährliche Torraumszenen heraufbeschwören. Wie so oft kombinierten wir uns zunächst außen durch die gegnerischen Verteidigungslinien, um im Anschluss scharfe Hereingaben mit einem Torschuss abzuschließen. Oliver Webers Abschlüsse gleich zu Beginn der Partie fanden allerdings nicht ihren Weg ins Tor, sondern wurden pariert oder gingen über das Gehäuse. Gleich danach klärten die gegnerischen Verteidiger zweimal in höchster Not vor dem einschussbereiten Nicolas Fey, der Pässe von Florian Speth erwartete. So wurden wir für unseren fahrlässigen Umgang mit unseren Torchancen wieder einmal durch den Gegner bestraft, der quasi ohne Torchance in Führung ging. Einen Befreiungsschlag der Gäste konnten wir ohne Gegnerdruck auch im zweiten Anlauf nicht in einen geordneten Spielaufbau umstülpen, sodass Erion Kabashi in der 26. Minute der Ball vor die Füße fiel und er auch großer Distanz ins leere Tor passen konnte. Damit war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt und wir bemühten uns, noch vor der Pause Schadensbegrenzung zu betreiben. Nachdem Simmern allerdings fast das 2:0 erzielte, war Finn Keßler nach schnellem Passspiel durch das Zentrum aus 16 Metern zentraler Position nah am Torerfolg. Das 1:1 erzielte zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff aber Benjamin Saftig per Foulelfmeter.

Nach der Pause agierten wir wieder sicherer in unseren Ballaktionen und ließen in der Defensive nichts mehr anbrennen, wenngleich man hinzufügen muss, dass des Gegners Kräfte mit zunehmender Spieldauer schwanden und auch in der ersten Hälfte nur zwei brenzlige Situationen zu nennen waren. Dennoch stand es weitere zehn Minuten 1:1, bis Jonas Schleich eine Ecke von Finn Keßler aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Wenige Minuten später machte Florian Speth mit einem Doppelschlag in der 51. und 53. Spielminute alles klar und läutete die gemächliche Schlussphase ein, in der zwar Chancen für mehr Tore gegeben waren, diese aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Das Nachrückverhalten war allerdings auch nicht mehr so geschlossen wie zuvor, die Erlaubnis hierzu wurde aber erteilt – auch uns merkt man die lange Saison und die Sehnsucht nach einer Pause irgendwann einmal an. Demnach blieb es beim standesgemäßen 4:1, das nach dem Patzer von Emmelshausen gegen Abstiegskandidat Andernach II die vorzeitige Sicherung des vierten Tabellenplatzes ermöglicht. Ein Sieg fehlt uns, den ersten Platz hinter den Großen Drei unser Eigen nennen zu können.

Fazit: Trotz Rückstand kann man den Sieg „souverän“ nennen, da wir – wie so oft – präsent waren, wenn es darauf ankommt. In dieser Phase haben wir auch wieder guten und schnellen Fußball gezeigt, mit dem die meisten Mannschaften in dieser Klasse nicht mithalten können. Die schlechte Chancenverwertung nervt allerdings kolossal und darf nicht Dauergast unseres Spiels sein.

Aufstellung: Maurice Schamber, David Schönberger, Finn Keßler, Jonas Schleich, Joël Paul, Benjamin Saftig, Maximilian Elz, Florian Speth, Nicolas Fey, Oliver Weber, Daniel Koval

Eingewechselt: Jo Bernhard, Tom Thiele

Es fehlten: Maurice Nellen, Deniz Özcep, Louis Klein, Tim Maihöfner, Marius Beuchel, Lennart Schauer

Tore: 0:1 Erion Kabashi (26. Minute); 1:1 Benjamin Saftig (33. Minute); 2:1 Jonas Schleich (45. Minute); 3:1 Florian Speth (51. Minute); 4:1 Florian Speth (53. Minute)

Nächstes Spiel: Samstag, den 26.05.2018, um 15:15 Uhr gegen die JSG Bendorf-Sayn in Bendorf

Bericht von Sven Stoffel / Foto: HJ Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv