fbpx

9. Spieltag A-Junioren U19 Regionalliga am 28.10.2017 in Kastellaun

JFV Rhein-Hunsrück U19 – SV Elversberg   1:7 (0:2)

Nach der wirklich guten Leistung des letzten Wochenendes, begann unser Team heute etwas nervös und leistete sich einige Fehler im Spielaufbau. In der Defensive machten wir es den Gästen aus dem Norden des Saarlandes über weite Strecken sehr schwer. In einer kompakten Ordnung und mit diszipliniertem Stellungsspiel boten wir den Gästen kaum Räume.

So war es dann in der 16. Spielminute eine Einzelaktion des Elversberger David Häbel, der gleich vier Spieler im Dribbling aussteigen lies und das 0:1 erzielte. Nur drei Minuten später war es unsererseits Jakob Sievert, der für die erste Chance des JFV sorgte. In der Folgezeit ergaben sich keine nennenswerten Chancen. Erst in der 33. Spielminute führte ein Zweikampf in unserem Strafraum zu einem Elfmeter für die Gäste aus der Rubrik: “Kann man geben, muss man aber nicht.“ Mikail Murioglu ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und erzielte den 0:2 Pausenstand.

In Durchgang zwei zeigte sich der Spitzenreiter aus Elversberg aggressiver in der Balleroberung. So war es in der 49. Minute Maurice Baier, der einen unserer Fehlpässe zum 0:3 nutzte. Dennoch bäumte sich unser Team nach dem Rückschlag nochmals auf und versuchte immer wieder, mit schnellem Umschaltspiel Nadelstiche in Richtung der Gäste zu setzen. So führte einer der zahlreichen Flügelläufe von Felix Paul zu einer scharfen und präzisen Hereingabe, die der wie immer aufopferungsvoll laufende und kämpfende, Leandro Zimny zum 1:3 Anschlusstreffer nutzen konnte und sich so für seinen großen Einsatz belohnte. Nun wurde unsererseits nochmal alles versucht, einen weiteren Treffer zu erzielen. Dies eröffnete dem SV Elversberg nun mehr Räume und es gelang ihnen in der 75. Spielminute das 1:4 durch Maurice Müller. Leider gingen danach die Köpfe vieler unserer Spieler nach unten und der Glaube an die eigenen Stärken gänzlich verloren. Das machte es den Gästen zu leicht, die Treffer zum 1:5 bis 1:7 nachzulegen.

Fazit des Co-Trainers: „In der ersten Halbzeit haben wir das über weite Strecken gegen einen starken Gegner, der wieder in die Bundesliga aufsteigen möchte, gut verteidigt. Das frühe und unnötige 0:3 in der zweiten Halbzeit hat weh getan. Damit kam der Anschlusstreffer etwas zu spät, freut mich aber riesig, dass sich Leandro für seinen unglaublichen Einsatz, den er in jedem Spiel und Training zeigt, mit einem Tor belohnen konnte! Wir müssen, auch wenn es schwer fällt, das Spiel schnell abhaken und weiter positiv nach vorne schauen. Ich freue mich, dass Erik Milz gestern schon wieder 90 Minuten spielen konnte, wenn auch die Kraft noch nicht bis zum Ende gereicht hat. Auch Jakob Sievert konnte wieder 55 Minuten spielen. Damit sind zwei der vier Langzeitverletzten zurück im Spielbetrieb und werden uns in den kommenden Wochen sicher helfen können, wieder zu punkten.“

Aufstellung: Leon Roth  –, Felix Paul, Lars Zirwes, Christoph Gerhartz, Paul Protzel,  Janik Otto,  Linus Peuter, Erik Milz, Leandro Zimny, Jakob Sievert, Marian Mayer

Einwechslungen: Silas Bast, Marcel Held

Es fehlten verletzt oder krank: Jan Philipp Jakobs, Leonard Hilgert, O ´Neal David, Jan Luca Herrmann

Torschützen: David Häbel (16.), Mikail Murioglu (33.), Maurice Baier (49.), Leandro Zimny (68.), Maurice Müller (75.,78.,81.,90.)

Nächstes Spiel: Sonntag, 05.11.2017, 11.00 Uhr in Koblenz-KR gegen TUS Koblenz.

Bericht von  Ulrich Feldheiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv