fbpx

5. Spieltag D-Junioren Rheinlandliga am 08.04.2017 in Salmrohr

FSV Salmrohr – JFV Rhein-Hunsrück U13 0:1 (0:1)

Nach der furiosen Torejagd am vergangenen Wochenende gegen den VfL Neuwied, erwartete uns mit dem FSV Salmrohr ein Gegner, der allein aufgrund seiner bisherigen Ergebnisse, die Vermutung nahelegte, ein harter Brocken zu sein. War es doch jene Mannschaft, die der TuS Koblenz ihr erstes Gegentor der Saison bescherte.

Über die gesamten 60 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Während wir mit einem Abschluss von Louis Klein aus halbrechter Position begannen, der knapp vorbeiging, suchten die Gastgeber immerzu ihren Stürmer Michael Schroeder. David Schönberger, der in dieser Saison schon so manchen gefährlichen Gegenspieler ausgeschaltet hatte, leistete auch an diesem Tag eine sehr gute Arbeit und konnte dessen Torraumszenen auf ein Minimum reduzieren. Salmrohr spielte einen guten Fußball und kombinierte sich phasenweise sehenswert durch das Mittelfeld. Einen zentralen Abnehmer fanden sie vor allem in der ersten Halbzeit aber kaum. Einzig nach 15 gespielten Minuten hatten sie nach einem klugen Seitenwechsel die Möglichkeit, aus dem Spiel heraus die Führung zu erzielen. Den Abschluss von Simon Lintzen parierte Janis Leidig aber sicher. Weitere Chancen bekamen die Gastgeber vor allem durch Freistöße aus kurzer Distanz. Diese strahlten zwar immer große Gefahr aus, gingen aber trotzdem über das Tor.

Wir versuchten derweil, unsere spielerische Klasse auf den Rasen zu bringen, trennten uns aber in vielen charakteristischen Szenen zu schnell vom Ball. Die Torgelegenheiten blieben dennoch nicht aus. Die beste hatte Jo Bernhard nach 20 Minuten, als sein Fernschuss den Innenpfosten traf. Marius Beuchels Nachschuss verfehlte sein Ziel auch nur knapp. Diese Aktion läutete die heißeste Phase der Partie ein, denn kurze Zeit später gab der Schiedsrichter nach einem Foul an Michael Schroeder einen Strafstoß für die Hausherren. Eine berechtigte Entscheidung – allerdings schien das Foul außerhalb des 12-Meter-Raums begonnen zu haben. Für weiteren Diskussionsbedarf sollte dies aber nicht mehr sorgen, denn Simon Lintzen setzte den Ball an die Latte. Nur wenig später bekamen auch wir einen Neunmeter zugesprochen. Marius Beuchel setzte auf der rechten Seite Louis Klein in Szene, der unsanft vom Torhüter zu Fall gebracht wurde. Auch dieser Pfiff war unstrittig. Finn Keßler schnappte sich wie immer den Ball und versenkte ihn, ebenso wie immer, zur 1:0-Pausenführung.

Auch nach Wiederanpfiff blieb es ein hart umkämpftes Spiel, das wir erneut mit der ersten Chance eröffneten. Nach einem guten Dribbling von Marius Beuchel kam Jo Bernhard zentral zum Abschluss, doch die Salmrohrer Verteidigung hinderte ihn daran, den Ball auch im Tor unterzubringen. Nur kurz danach konnte Michael Schroeder einmal seinen Bewachern entweichen und einen hohen Ball Richtung Tor bringen. Joël Paul hatte aber aufgepasst und konnte klären, bevor das Leder die Linie passierte. Obwohl wir in der zweiten Hälfte die ein oder andere Szene rustikaler klärten, als man es von uns gewohnt ist, hatten wir in dieser Phase dennoch die spielerisch besten Szenen. So konnte auch Marius Beuchel nach einer schönen Kombination zu einem Torschuss von halblinks kommen, doch der Torhüter parierte sehr gut. Dieser war ebenso auf dem Posten, als Finn Keßler mit einem Distanzschuss sein Glück versuchte. Bei dessen zweitem Versuch zehn Minuten vor dem Ende wäre er aber machtlos gewesen und hätte den Ball nur aus dem Netz holen können, wenn nicht der Pfosten im Weg gewesen wäre. Salmrohr versuchte seinerseits alles, um doch noch ein Remis zu erzielen. Wie im ersten Durchgang blieben die Gastgeber vor allem bei Standardsituationen brandgefährlich. Einen auf den langen Pfosten gezogenen Freistoß entschärfte Janis Leidig per Flugeinlage vor einschussbereiten Salmrohrern. Am nächsten am Ausgleich waren diese aber erst in der Nachspielzeit. Bei einem Eckball kam Michael Schroeder aus kürzester Distanz vollkommen frei zum Kopfball, konnte den Ball allerdings nicht mehr nach unten drücken, sodass dieser knapp über das Tor flog. Danach war Schluss.

Fazit: Eine tolle Leistung der Jungs, die mit einem Sieg belohnt wurde, der sich ausgesprochen gut anfühlt. Trotz der Tatsache, dass es auch einige Chancen für den Gegner gab, ist es erfreulich, dass nur zwei von ihnen aus dem Spiel heraus entstanden sind. Das spricht für eine ordentliche Arbeit in der Defensive. Offensiv konnten wir zwar nicht ganz die spielerische Finesse der Vorwoche versprühen, doch auch gegen Salmrohr standen einige klare Chancen zu Buche. Daher ist der knappe Sieg auch verdient.

Aufstellung: Janis Leidig, Joël Paul, Daniel Koval, David Schönberger, Jo Bernhard, Finn Keßler, Louis Klein, Leon Hermann, Marius Beuchel

Eingewechselt: Alexander Bardtke, Nicolas Fey, Maximilian Elz

Weiterhin im Kader: Maurice Nellen

Es fehlten: Deniz Özcep, Tim Maihöfner

Tore: 0:1 Finn Keßler (26. Minute)

Nächstes Spiel: Mittwoch, 19.04.2017, um 18:00 Uhr in Trier gegen SV Eintracht Trier

 

Von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv