fbpx

10. Spieltag U17-Juniorinnen Regionalliga Südwest am 27.11.2016 in Herschbach

1. FFC Montabaur – JFV Rhein-Hunsrück  0:1  (0:0)

 

Am Ball Franziska Heich und im Hintergrund Torschützin Mirjeta Saciri.

Wie zu erwarten war, wollte Montabaur die 2:3 Niederlage aus dem Hinspiel nicht auf sich sitzen lassen und war deshalb wahrscheinlich auch schon lange vor Anpfiff bereit für den Kampf. Auch die Spielerinnen des JFV um das Trainer- und Betreuerteam von Holger Link und Michaela Rode, wussten um die Gefahr und gingen hochkonzentriert auf den Platz. Vom Anstoß weg entwickelte sich ein flottes und ausgeglichenes Spiel, wobei sich die meisten Aktionen zwischen den Strafräumen abspielten und kaum Torgelegenheiten vorhanden waren. Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Gastgeberinnen etwas mehr Oberwasser, ohne aber gefährlich zu werden und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Aktion im Mittelfeld mit Axinia Thiemann (Nr 21) und Sofie Amirschadjan (Nr 23 am Ball), sowie Luisa Link ganz rechts.

Die zweite Hälfte begann so, wie die 1. Halbzeit endete. Doch mit zunehmender Spieldauer drückte Montabaur mehr auf ein Tor, wobei der Ball auch zweimal die Linie überschritt. Der gute und aufmerksame Schiedsrichter erkannte allerdings einmal auf Abseits und einmal ging ein Foulspiel voran. Durch das hohe Aufrücken des Gegners ergaben sich aber immer wieder gute Kontergelegenheiten. Erst lief Mirjeta Saciri alleine auf die Torfrau zu, die glänzend parierte. Dann versuchte es Jona Besant mit einem Distanzschuss, den die starke Keeperin gerade noch um den Pfosten lenken konnte.

JFV-Kapitänin Jona Besant am Ball.

Die Angriffsversuche der Gastgeberinnen verfehlten meist das Tor oder wurden von der ebenfalls guten JFV-Torhüterin Anna-Maria Treis entschärft. Als sich der Hunsrücker Anhang schon mit dem 0:0 zufrieden gab, lief erneut Mirjeta Saciri alleine auf das Tor zu und nutzte diese Möglichkeit eiskalt zur 1:0 Führung. Jetzt waren nur noch fünf Minuten zu spielen und der Vorsprung wurde mit aller Macht verteidigt. Dann kam der ersehnte und viel umjubelte Schlusspfiff.

Fazit: Durch die starke und kämpferische Leistung des Teams war der Sieg nicht einmal unverdient.

Aufstellung: Anna-Maria Treis, Franziska Heich, Axinia Thiemann, Jona Besant, Celine Nilius, Hannah Hubele, Luisa Link, Sofie Amirschadjan, Hannah Wust, Jasmin Peuckert, Mirjeta Saciri

Einwechslungen: Pauline Eisinger, Anna Kiefer, Alisa Stapf

Torschützin: Mirjeta Saciri

Nächstes Spiel: Rheinlandpokal-Viertelfinale am Samstag, 03.12.2016,14.00 Uhr in Saarburg gegen MSG Serrig

Bericht von Alisa Stapf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv