fbpx

2. Runde D-Junioren Rheinlandpokal am 06.10.2016 in Maifeld

JSG Maifeld  –  U13 JFV Rhein-Hunsrück   0:2  (0:0)

 

u-13

Das erfolgreiche Team der U13.

Nach dem Highlight am vorigen Wochenende stand nur wenige Tage später wieder der Alltag im Mittelpunkt. Dieses Mal stand der Rheinlandpokal auf dem Plan, in den wir als Bezirksligist erst in der 2. Runde einstiegen. Auf der schönen Anlage in Mertloch ging es mit der JSG Maifeld gegen einen guten Kreisligisten.

Trotz beachtlicher 48:0 Tore seitens der Gastgeber in der Liga waren wir darum bemüht, gleich für klare Verhältnisse zu sorgen und uns in der gegnerischen Hälfte festzusetzen und schon nach kurzer Zeit hatten wir die erste gute Einschussgelegenheit, doch der Torhüter der Maifelder konnte den Ball parieren. Neben dem selbstverständlichen Ziel, eine Runde weiter zu kommen, nutzten wir das Spiel aber zusätzlich, um ein neues System zu verinnerlichen, das wir die gesamten 60 Minuten lang beibehielten. Dementsprechend war die Abstimmung in der Defensive anfangs noch etwas dünn und auch die Freilaufbewegungen bei Ballbesitz nicht vollends mit dem Verbund koordiniert.

Maifeld kam auch zu seinen Chancen, traf sogar den Pfosten, aber blieb dennoch ohne Torerfolg. Auch wir hatten zahlreiche beste Gelegenheiten, vor der Pause in Führung zu gehen, nutzten sie aber nicht. So mussten wir wie so oft ohne Vorsprung in die Halbzeit gehen und noch einmal einige Kleinigkeiten klären, um hinten sicherer zu stehen und im letzten Drittel die letzte Idee auch umsetzen zu können.

Im zweiten Abschnitt wurden die Gastgeber zunehmend müder und das Spiel verlagerte sich immer weiter in deren Hälfte. Verloren wir den Ball, war die JSG zwar um schnelles Umschalten bemüht, doch war die Distanz zum Tor nun deutlich größer als noch in der ersten Halbzeit. Gefährlich wurde es nur noch durch einige Standardsituationen, die wir manchmal etwas zu bereitwillig verschenkten.

Die immer klarere Überlegenheit wurde Mitte der zweiten Hälfte dann auch mit dem Führungstreffer belohnt. Joker Maurice Nellen, eigentlich Torhüter, machte sich nach einer Ecke von Finn Keßler Platz am kurzen Pfosten und überwand den JSG-Keeper mit einem Aufsetzer per Kopf. Sichtlich enttäuscht vom verhältnismäßig späten Gegentreffer versuchten die Gastgeber noch einmal alles und kamen wie bereits erwähnt zu einigen Standardsituationen, von denen zwei am Aluminium landeten, doch das zu Beginn des Spiels angeklungene spielerische Potenzial war nun etwas verflogen. Uns boten sich nun wieder etwas mehr Räume, die wir gut ausspielten, aber zu selten mit dem letzten nötigen Querpass oder einem präzisen Abschluss krönen konnten. Einen Torschuss wehrte der Torhüter in die Mitte ab, wo Marius Beuchel gedankenschnell nachsetzte und im zweiten Anlauf die Entscheidung markierte.

 

Fazit: Gegen einen guten Gegner hatten wir heute eine exzellente Möglichkeit, unser Spektrum zu erweitern, indem wir ein neues System anspielten. Dafür, dass dieses erst in einer Trainingseinheit Thema gewesen ist, haben wir das schon gut gelöst und vorne neue Ideen gehabt. Wichtig wird für uns wird nach wie vor sein, das eigene Passspiel deutlich zu verbessern, weil wir sogar ohne Gegnerdruck immer noch zu viele einfache Fehlpässe spielen.

Vor der anstehenden Pflichtspielpause kann man sich insgesamt über einen ausgezeichneten Start in die Saison freuen. 15 Punkte aus fünf Spielen und das Weiterkommen im Pokal sind keine Selbstverständlichkeit und sollten Mut für die weiteren Aufgaben geben. Direkt nach den Ferien können wir beim Spiel gegen Mülheim-Kärlich zeigen, was uns auf lange Sicht zuzutrauen ist. Mit einem Sieg könnten wir die ersten zwei Plätze und den damit verbundenen Aufstieg in die Rheinlandliga endgültig konkret anvisieren.

Die gesamte U13 freut sich in diesem richtungsweisenden Spiel über die zahlreiche Unterstützung aller Fans und Sympathisanten!

Aufstellung: Janis Leidig, Nicolas Fey, Maximilian Elz, Alexander Bardtke, Deniz Özcep, Finn Keßler, Jo Bernhard, Leon Hermann, Daniel Koval

Eingewechselt: Marius Beuchel, Louis Klein, Joël Paul, Maurice Nellen

Es fehlten: Tim Maihöfner

Tore: 0:1 Maurice Nellen (45. Min.); 0:2 Marius Beuchel (60. Min.)

Nächstes Spiel: Samstag, 29.10.2016, um 12:00 Uhr in Simmern gegen SG 2000 Mülheim-Kärlich

 

                                                                                                                                                             von Sven Stoffel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv