fbpx

3. Spieltag D-Junioren Bezirksliga am 17.09.2016 in Boppard

JSG Boppard –  U13 JFV Rhein-Hunsrück    0:1  (0:0)

 

U13 JSG Boppard - JFV Rhein-Hunsrück

„Wie, der hat nicht gesehen, dass der Ball drin war?, mag Louis Klein in dieser Szene wohl gedacht haben. Ärgern musste er sich trotzdem nicht, denn mit seinem Treffer avancierte er zum Matchwinner.“ – Foto: Hermann-Josef Stoffel.

Louis Klein knackt Bopparder Abwehrbollwerk und beschert der U13 den Sieg!

Mit zwei Siegen auf unserer Seite und zwei Niederlagen auf der Bopparder waren die Rollen in diesem Spiel klar verteilt und das Ziel nur eins: der nächste Dreier!

Wie schon im vergangenen Spiel gingen wir vorne gleich motiviert zu Werke, waren in der Defensive aber zu Beginn nicht immer hellwach, sodass Boppard nach zehn Minuten eine Flanke von rechts gegen den Pfosten köpfen konnte. Drei Minuten später zeigte der Unparteiische nach einem Körpereinsatz unseres Verteidigers auf den Punkt – eine sehr harte Entscheidung. Es blieb für uns aber ohne weitere Folgen, da die Gastgeber den Strafstoß über das Gehäuse von Maurice Nellen setzten. Jene zwei Torschüsse sollten die einzigen der gesamten 60 Minuten bleiben, da unsere Defensivreihe nach kurzer Einfindungsphase wieder alles im Griff hatte, auch wenn Boppard nur sporadisch Offensivaktionen startete.

Im Angriff hatten wir es mit einer noch defensiver eingestellten Mannschaft als letztes Wochenende zu tun, die mit ihrem 4-3-1-System erst 25 Meter vor dem eigenen Tor mit dem Verteidigen begannen. Zwar rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Bopparder Tor, doch uns war anzumerken, dass wir es in der Vergangenheit noch nicht oft mit Mannschaften zu tun hatten, die uns dermaßen das Spiel überließen. So lief es bis zur Pause wie gegen Mayen: Torabschlüsse gab es reichlich, eine Führung allerdings nicht. In diesem Spiel gelang es uns im Vergleich zu letzter Woche schneller, die nötige Breite in unserem Spiel zu finden, jedoch stand der Gegner so tief in der eigenen Hälfte, dass wir uns neue Möglichkeiten zum Herausspielen von Torchancen überlegen mussten.

Nachdem wir diese in der Halbzeitpause ausführlich besprochen hatten und mit höchstem Risiko Überzahlsituationen im gegnerischen Drittel herstellten, wurden wir schnell mit einem Elfmeterpfiff belohnt. Bei einem Dribbling von Deniz Özcep sah der Schiedsrichter im Tackling eines Bopparder Verteidigers eine Regelwidrigkeit und entschied erneut auf Strafstoß – auch diesen muss man nicht geben. Diskussionen hierüber sind allerdings müßig, da wir ebenso wie die Gastgeber nicht verwandeln konnten. Von diesem vermeintlichen Rückschlag unbeeindruckt spielten wir ruhig weiter, da das Tor aufgrund unserer drückenden Überlegenheit irgendwann einfach fallen musste. So war es dann auch in der 40. Minute, als Louis Klein in einem schön vorgetragenen Angriff über rechts von Maximilian Elz in Szene gesetzt wurde und dies mit dem Torerfolg veredelte. Derselbe Spieler hatte eigentlich auch das zweite Tor erzielt, als er im Getümmel eines Eckstoßes den Ball hinter die Linie bugsierte, doch die Gastgeber klärten den Ball und von der Position des Schiedsrichters war das regelkonforme Tor nicht zu erkennen.

Ärgerlich für den Fast-Doppelpacker, aber hinsichtlich der Punkteausbeute ohne Auswirkungen, denn das Bopparder Abweichen von ihrer Mauertaktik zwei Minuten vor Schluss sollte keine gefährliche Aktion mehr zustande bringen.

 

Fazit: Gegen eine ausschließlich auf Zerstören ausgelegte gegnerische Mannschaft war heute wieder harte Arbeit angesagt, um den Sieg einzufahren. Im ersten Abschnitt agierten wir zu ungeduldig und suchten zu oft einen überhasteten Torschuss, anstatt den Angriff sorgfältig zu Ende zu spielen. In der Halbzeit waren die Jungs allerdings sehr aufmerksam, setzten die taktischen Umstellungen in der Folge nach bestem Gewissen um und konnten sich mit einem Tor belohnen. Mit zunehmender Dauer der Spielzeit werden wir besser mit solchen Gegnern umgehen, vor allem, wenn wir wie bisher bereits angesprochene Punkte so gut im Gedächtnis behalten und Umstellungen so schnell so effektiv umsetzen.

 

Aufstellung: Maurice Nellen, Joël Paul, Maximilian Elz, David Schönberger, Jo Bernhard, Daniel Koval, Louis Klein, Deniz Özcep, Marius Beuchel

 

Eingewechselt: Alexander Bardtke, Nicolas Fey, Tim Maihöfner, Finn Keßler

 

Es fehlten: Janis Leidig, Leon Hermann

 

Tore: 0:1 Louis Klein (40. Min.)

 

Nächstes Spiel: Sonntag, 25.09.2016, 12.00 Uhr in Simmern gegen Ahrweiler BC

 

von Sven Stoffel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv