fbpx

JFV Rhein-Hunsrück : TuS Koblenz 0:3 (0:0)

Tolle Leistung wird nicht belohnt

Sieger JFV Rhein Hundsrueck  mit Trainer Volkswagen Junior Masters 2015 / 2016  in Fulda 10.04.2016  Foto: BrauerPhotos © J.Reetz fuer Volkswagen AG

Die D-Junioren. Hier beim Volkswagen Cup in Hanau

Im Nachholspiel des 7. Spieltages der D-Junioren Rheinlandliga 2015/2016 begrüßte der JFV Rhein-Hunsrück die TuS Koblenz. Auf diesen Tag hatte man sich seit Wochen im Lager der Rhein-Hunsrücker gefreut. Leider hatten sich aber die letzten Wochen viel Verletzungspech in die tolle Saison eingeschlichen.

Zu den Langzeitverletzten Jeremy Mekoma und Sam Theis musste das Team von Marc Thiele und Thomas Bast auch noch kurzfristig auf die weiteren Leistungsträger Lauro Männchen und Jannik Gärtner verzichten. Dazu ging Louis Männchen angeschlagen in die Partie. Trotzdem begann man sehr gut und konnte auch nach ein paar Minuten die erste Großchance verzeichnen. Nach einem Freistoß von Tristan Zobel konnte der Tormann den Ball nicht festhalten und den Nachschuß setzte Leon Wilki mit vollem Risiko knapp über die Latte.

Danach spielten die schwarz gelben die beste taktische Halbzeit der Saison. So empfanden es beide Trainer. Sie waren sehr zufrieden mit der ersten Halbzeit. Man ließ der TuS kaum Platz zum kombinieren und der Torwart wusste sich oft nur mit langen Bällen zu helfen die von der guten Abwehrreihe Tristan Zobel, Marco Grings und Tom Kuhn alle abgefangen wurden. Beide Teams hatten noch kleinere Möglichkeiten aber es waren keine Hochkaräter mehr dabei.

Nach dem Seitenwechsel waren die JFV`ler dann nicht mehr so griffig am Mann und ließen dem Gegner zu viel Platz zum kombinieren. Nun rollte eine Angriff nach dem nächsten auf das Tor von dem guten Jonas Bast. Die TuS war kaum mehr zu halten. Nun war auch mehr Wille zu spüren und man merkte nun dem Gast an unbedingt ein Tor erzielen zu wollen.

In der 40. Minute war dann der Bann gebrochen. Drei bis vier Schussversuche konnten die Jungs und der Torwart in einer Aktion noch abwehren aber beim letzten Nachschuss waren alle geschlagen und lagen zerknirscht am Boden. Danach spielte die TuS einen gepflegten Kombinationsfußball und konnten das Spiel mit zwei weiteren Toren für sich entscheiden. Der Jubel nach dem Schlusspfiff kannte dann keine Grenzen. Die TuS Koblenz war Rheinlandmeister. Dazu gratulieren wir vom Trainerteam und Verein des JFV natürlich der TuS. Sie haben wie wir einen überragenden 2003er Jahrgang und sind verdient Meister geworden.

Fazit: Wir haben ein tolles taktisches Spiel mit viel Leidenschaft auf den Platz gebracht. Die Jungs haben super gespielt. Hinten raus ist uns die Luft ausgegangen und man hat die verletzten Spieler schmerzlich vermisst. Trotzdem sind wir alle sehr stolz auf die gezeigte Leistung und die tolle Saison. Nun gilt es alle Spieler wieder fit zu bekommen um beim Rheinlandpokalendturnier mit voller Kraft antreten zu können. Da werden die Karten neu gemischt!

Aufstellung: Jonas Bast, Simon Butz, Tom Espenschied, Niklas Batz, Semih Backes, Marco Grings, Tristan Zobel, Leon Wilki, Tom Kuhn

Einwechslungen: Louis Männchen ,Tjark Klein, Gianni Castronovo, Finn Kessler

Fehlende Spieler: Jeremy Mekoma, Lauro Männchen, Jannik Gärtner, Sam Theiss

Tore: 0:1 Unbekannt (40.) 0:2 Unbekannt (48.) 0:3 Unbekannt(56.),

Nächstes Spiel: Am Sa. 12.06.2016 um 14:00 gegen EGC Wirges Kunstrasen Wirges

von Marc Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv