fbpx

9. Spieltag JFV U12 – (jüngerer Jahrgang D-Junioren) Leistungsklasse am  21.05.2016

JSG Mastershausen- JFV Rhein-Hunsrück U12: 1 : 1 (0 : 0)

Wenn es in dieser Saison Mastershausen gegen JFV Rhein-Hunsrück heißt, dann sind Emotionen und Spannung vorprogrammiert. So auch beim dritten Aufeinandertreffen der beiden meines Erachtens nach spielstärksten Teams auf Kreisbene. Aber der Reihe nach.

Nicolas Fey

Nach langer Verletzungspause zeigte Nicolas Fey (vorne) gegen Mastershausen eine starke Leistung

Anders als im letzten Duell fand unsere Mannschaft heute schlecht in das Spiel und hatte bereits nach wenigen gespielten Sekunden Glück, als der Tiefschlaf nicht bestraft wurde und der Versuch von Nick Reisberger am Pfosten landete. Auch danach waren die Gastgeber spielbestimmend, während wir wenig Entlastung nach vorne bekamen. Die beste und einzige wirklich zwingende Chance im ersten Durchgang hatte Alex Bardtke, als er in der 12. Minute gut von Deniz Özcep in Szene gesetzt wurde. Wenig später musste Deniz dann leider verletzungsbedingt das Feld verlassen. Für ihn kam Nicolas Fey neu in die Begegnung. Und es sei vorweggenommen. „Nico“ lieferte nach mehrwöchiger Verletzungspause eine überragende Leistung ab.

Kurz vor der Halbzeit war es allerdings der ebenfalls angeschlagen ins Spiel gegangene Janis Leidig, der mit einem sensationellen Reflex gegen Alessandro Montessano-Fries hielt und sein Team damit vor dem Rückstand bewahrte. Nach der Pause plätscherte die Partie zunächst etwas vor sich hin, ohne das eines der beiden Teams große spielerische Akzente setzen konnte. In der 45. Minute dann etwas überraschend die Führung für unser U12-Team. Nicolas eroberte das Spielgerät im Mittelfeld und passte gedankenschnell auf Tim. Tim blieb cool vor dem Tor und versenkte die Kugel zum 0:1. In der Folge drückte Mastershausen auf den Ausgleich, denn nur mit einem Remis würden sie weiter die Meisterschaft in ihren Händen haben. Das ergab natürlich Kontermöglichkeiten. Eine führte in der 52. Minute beinahe zu einem Eigentor der JSG. Zudem besaßen Tim Maihöfner und Elias Badamsin jeweils 100%ige Chancen, um den sprichwörtlichen Sack zu zu machen. So kam es wie es kommen musste. In der hektischen Schlussphase mit vielen Unterbrechungen und zwei Minuten Nachspielzeit bekam Mastershausen einen Freistoß zugesprochen und der lange IV Justus Hansen nutze diese Standardsituation zum 1:1-Ausgleich. Direkt im Anschluss daran pfiff Schiedsrichter Dieter Schumann die Begegnung ab.

Fazit: Das Ergebnis geht über die gesamte Spieldauer gesehen absolut in Ordnung. Von daher kann ich auch damit leben, auch wenn der Spielverlauf mit dem Gegentor in letzter Sekunde und den drei ausgelassenen Konterchancen natürlich bitter ist. Mastershausen hat sich den Punkt und auch die Meisterschaft (wenn sie es denn schaffen) verdient, denn sie waren in dieser Saison einfach der stärkste Gegner. Mit meinem Team bin ich ebenfalls zufrieden. Das Spiel heute war spielerisch sicher nicht auf hohem Niveau. Trotzdem ist es immer wieder beeindruckend, wie aufopferungsvoll die Jungs fighten und an die Leistungsgrenze gehen. Auch das Einige nach dem Spiel in Tränen aufgelöst waren, zeugt von großem Ehrgeiz. Insofern kann ich nur den Hut vor dieser Truppe ziehen!

Aufstellung:  Janis Leidig  –  David Schönberger, Mauritz Grombein, Joel Paul, Deniz Özcep, Louis Klein, Jo Bernhard, Finn Kessler (C), Alex Bardtke

Eingewechselt:  Elias Badamsin, Tom Gödert, Daniel Koval, Tim Maihöfner, Nicolas Fey

Tore:  0:1 Tim Maihöfner (45.), 1:1 Justus Hansen (62.)

Nächstes Spiel:  Sonntag 04.06., 11.30 Uhr in Niederburg gegen JSG Cochem2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv