fbpx

U13 des JFV Rhein-Hunsrück kam bis ins Halbfinale

Auch wenn es zum Endspiel nicht ganz reichte, das Team der D-Junioren des JFV Rhein-Hunsrück hat sich in der vwjmFinalrunde im Porsche-Stadion in Wolfsburg mehr als achtbar geschlagen. Erst im Halbfinale ist die Mannschaft gegen den neuen Volkswagen Junior Masters Sieger, das Team von Hertha BSC Berlin mit 2 : 0 ausgeschieden. Mit Urkunden und Medaillen wurde die überzeugende Leistung der sympathischen Jungs aus dem Hunsrück um ihre Trainer Marc Thiele, Thomas Bast und Stefan Theiss honoriert.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einen Sieg, eine Niederlage und ein Unentschieden hieß es am Ende nach den Vorrundenspielen beim Junior Masters in Wolfsburg für die D-Junioren des JFV Rhein-Hunsrück, die vom  Autohaus Scherer GmbH & Co. KG unterstützt wurden. Gleich im ersten Match des bekannten Volkswagen Turniers spielte der JFV gegen die SpVgg Unterhaching und begann druckvoll. Die erste Chance des JFV Rhein-Hunsrück verfehlte nur knapp das Tor. Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. In der zweiten Hälfte der Partie nutzte der JFV das gute Kombinationsspiel zu zwei Toren durch Jannik Gärtner in Folge, während es für die Bayern nur zu einem Gegentor reichte. Ein Auftakt nach Maß. Mit 2:1 wurde die SpVgg besiegt. SV Rot-Weiß Damme hieß der nächste Kontrahent im zweiten Gruppenspiel. Es war ein Match auf Augenhöhe, dass am Ende nur knapp mit 0:1 verloren ging.  In der letzten Vorrundenpartie wartete kein geringerer als der spätere Finalist VfB Oldenburg auf die U13 des JFV. Jonas Bast konnte eine frühe Führung der Niedersachsen durch eine klasse Parade verhindern. Beide Teams versteckten sich nicht und spielten frech auf. Eine Dominanz war nicht zu spüren. Der VfB kam zwar zu der ein oder anderen Torchance nutze diese jedoch nicht. Die Partie endete mit einem torlosen Remis. Nach der Gruppenphase hieß es Platz 2 für die JFV-Kicker und damit das Erreichen des Halbfinales.

 

Hier stand der Turnierfavorit Hertha BSC den Hunsrücker Spielern gegenüber. Das Spiel um den Einzug ins Finale verlor der JFV nur knapp gegen den späteren Turniersieger des Volkswagen Junior Masters mit 0:2. Nachdem die Berliner durch ein Tor der Nummer 5 in Führung gingen, versuchte der Rhein-Hunsrücker-Nachwuchs mit Kontern zu antworten. Die Zuschauer sahen in beiden Hälften ein hart umkämpftes Spiel mit leichten Vorteilen bei den Hauptstädtern. Nach einem Kombinationsspiel der Bundesligayoungster nutzten diese ihre Chance und markierten einen weiteren Treffer. Nach einer tollen Kombination im Mittelfeld konnte der starke Jeremy Mekoma seinen Mitspieler Jannik Gärtner toll in Szene setzen, der jedoch vergab die Großchance zum Anschlusstreffer. Am Ende mussten sich die sympathischen Kicker aus dem Hunsrück ohne Torerfolg im Halbfinalspiel mit 0:2 geschlagen geben. Alle Highlights der Spiele findet ihr auch unter unter www.juniormaster.tv und www.juniormaster.de

 

In der inzwischen siebzehnten Saison des größten nationalen Fußball-Turniers für Mädchen von 12 bis 14 Jahren und Jungen zwischen 10 und 12 Jahren hatten sich die D-Junioren vom JFV Rhein-Hunsrück nach Vorrunde und Regio-Turnier für die Endrunde in Wolfsburg qualifiziert – während des kompletten Turniers unterstützt und supported durch das Autohaus Scherer GmbH & Co. KG. Besonders eindrucksvoll für alle Teilnehmer der diesjährigen Endrunde war die gelungene Abschlussveranstaltung in Anwesenheit der Bundesligaspieler Daniel Caligiuri, Robin Knoche und Leandro Putari alle vom VfL Wolfsburg, die auch die besten Spieler, erfolgreichsten Torschützen und überzeugendsten Torhüter des Turniers, sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen, auszeichneten. In der nächsten Saison geht’s weiter. Die ersten Qualifikationsspiele des 18. Volkswagen Junior Masters 2016/2017 finden wieder – parallel zur Bundesliga – in ganz Deutschland statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv