fbpx
  1. Spieltag JFV U12 – (jüngerer Jahrgang D-Junioren) Leistungsklasse am 14.04.2016

 

JFV Rhein-Hunsrück U12- JSG Mastershausen: 2 : 3 (0 : 3)

 

Nach dem Kantersieg gegen die JSG Cochem2, wollten wir unbedingt nachlegen, und gegen einen unserer stärksten Konkurrenten zumindest einen Punkt einfahren. Doch die Nervosität und der Respekt gegenüber den körperlich deutlich überlegenen Gegenspielern sollte heute der Knackpunkt werden. So begann die Partie denkbar ungünstig. Keine 5 Minuten waren gespielt, da setzte sich Nick Reisberger über links durch und brachte das Spielgerät in die Mitte. Dort waren es gleich drei JFV-Spieler, die nur zuschauten und Maximilian Elz locker einschießen ließen. Direkt nach dem Anstoß hatte Tim Maihöfner die Riesenchance zum Ausgleich.

Mastersch

Typische Szene: Die JFV-Spieler (hier Jo Bernhard und Mauritz Grombein) bekamen nur selten Zugriff auf die Gäste mit Niklas Weit (li.) und Nick Reisberger (re.)

Doch er verzog seinen Schuss links am Tor vorbei. Vom Rückstand noch mehr aus dem Konzept gebracht, unterliefen den U12-Kickern unzählige Fehler im Aufbauspiel. Doch das 0:2 resultierte aus einer fiel zu tiefen Verteidigungsaktion unseres Außenverteidigers. Anstatt Nick Reisberger bei der Ballannahme zu stören, ließ er ihn Tempo aufnehmen und zog dann im 1 gegen 1 den Kürzeren.

 

Offensivaktionen waren selten, vor allem, weil die beiden Außenbahnen heute viel zu passiv agierten. Gegen die extrem hoch verteidigenden Gäste wäre über die Außenpositionen sicherlich mehr möglich gewesen. Aber hätte, wäre, würde.

In der Defensive bekam unser Team einfach keinen Zugriff und so war es nach einer tollen Mastershausener Kombination Maximilian Elz, der kurz vor der Pause auf 3:0 erhöhte.

In der Halbzeitpause erinnerte ich das Team noch einmal daran, dass es jetzt nichts mehr zu verlieren hat und wir in dieser Saison schon etliche Spiele mit Willen umgebogen haben. Also warum nicht heute wieder?

Daraufhin gestaltete sich die Partie in der zweiten Hälfte auch ausgeglichener. Doch das große Powerplay unseres Teams blieb aus. Zwar hatten Tim Maihöfner und Daniel Koval zwei Riesenchancen zum Anschlusstreffer, doch auch Mastershausen blieb mit seinen agilen Offensivkräften stets gefährlich. Als Finn Kessler 5 Minuten vor dem Ende nach einem von einem Gästespieler abgefälschten Steilpass das 1:3 erzielte, keimte kurz Hoffnung auf. Und es wurde noch einmal spannend, denn in der Schlussminute sorgte Tim Maihöfner nach tollem Zuspiel von Finn Kessler sogar für das 2:3. Der gut leitende Referee zeigte eine Nachspielzeit von 3 Minuten an. Und eine Chance sollte sich tatsächlich noch ergeben. Deniz Özcep setzte sich über rechts durch und spitzelte den Ball mit letzter Kraft gegen den herauseilenden Torwart. Von dort aus prallte der Ball auf Daniel Koval. Doch dieser verzog seinen Schuss knapp einen Meter am Tor vorbei. Diese Aktion sollte auch den Schlusspunkt einer am Ende doch noch intensiven und spannenden Partie darstellen.

 

 

Fazit: Ein gerechtes Resultat, denn die Gäste haben sich den Sieg besonders aufgrund der ersten Halbzeit verdient. Sie haben nicht nur unsere Fehler ausgenutzt, sondern vor allem im letzten Drittel des Spielfeldes hervorragend kombiniert. Unsere Jungs hatten heute etwas Angst vor der eigenen Courage. Das einzig Positive ist mal wieder das tolle Fighting und die „Niemals aufstecken Mentalität“, die das Team wie kein anderes verkörpert. Doch nur diese Qualität reicht eben oft nicht, um gegen leistungsstärkere Teams wie Mastershausen zu punkten. Jetzt gilt es, den Kopf hoch zu nehmen, im Training konzentriert zu arbeiten, um in den nächsten Partien von Beginn an unser Spiel zu spielen.

 

Aufstellung:  Janis Leidig  –  David Schönberger, Mauritz Grombein, Deniz Özcep, Nicolas Fey, Louis Klein, Jo Bernhard, Finn Kessler (C), Tim Maihöfner

Eingewechselt:  Elias Badamsin, Tom Gödert, Daniel Koval, Alex Bardtke, Joel Paul

Tore:  0:1 Maximilian Elz (5.), 0:2 Nick Reisberger (10.), 0:3 Maximilian Elz (26.), 1:3 Finn Kessler (55.), 2:3 Tim Maihöfner (60.)

Nächstes Spiel:  Sonntag 17.04., 11.00 Uhr in Rheinböllen vs. JSG Rheinböllen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv