fbpx

 

12. Spieltag Regionalliga Südwest am 01.12.2015

 

FSV Mainz 05 U16 – JFV Rhein-Hunsrück 2:0 (2:0)

 

Mannschaftsfoto_B_Werbung_bearbNach dem wichtigen Erfolg in der Vorwoche gegen den SV Gonsenheim gastierte unsere Elf am Dienstagabend beim Bundesligisten FSV Mainz 05. Mit neu gewonnenem Selbstvertrauen und ohne jeglichen Druck konnten wir selbstbewusst diese Aufgabe angehen und versuchen, etwas Zählbares aus Mainz zu entführen. Wir begannen im 4-1-4-1 System und verschoben auf dem großen Kunstrasenplatz gekonnt. So machten wir ein Durchkommen für den Gastgeber von Beginn an sehr schwierig. Der Mainzer Nachwuchs war sichtlich bemüht eine Lösung zu finden, doch unsere gut gestaffelte Elf tat ihnen nicht den Gefallen, die Räume zu öffnen.

 

Ein kapitaler Fehler unseres Schlussmannes in der 30. Spielminute ermöglichte dem FSV dann die Führung. Ein harmloser Rückpass wollte Leon Roth mit der Sohle stoppen, doch dieser rutschte ihm unter dem Fuß durch und ermöglichte den Hausherren somit die 1:0 Führung. Kurz geschockt vom Rückstand verloren wir für gute fünf Minuten die Ordnung in unserem Spiel und wurden gleich mit dem 2:0 Rückstand bestraft. Eine Flanke aus dem Halbfeld landete genau auf dem Kopf von Dominik Fuß, der mit einem sehenswerten Kopfball vollendete.

 

Im zweiten Spielabschnitt pressten wir die Mainzer nun sehr früh und konnte diese zu vielen Fehlern im eigenen Aufbauspiel zwingen. Leider fehlte oftmals der letzte Zug zum Tor, sodass die Mainzer Abwehrreihe unserem Druck standhielt, ohne allerdings große Torchancen zulassen zu müssen. Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte Linus Peuter. Nach einem verunglückten Abschlag des Mainzer Schlussmannes, versuchte Linus den Ball aus 30 Metern sofort ins leere Tor zu bugsieren. Der Versuch landete knapp einen Meter neben dem linken Torpfosten. Zwei Minuten vor dem Ende konnte Leon Roth dann sein Können nochmals unter Beweis stellen. Eine 1 gg. 1-Situation mit dem gegnerischen Stürmer entschied Leon mit einem überragenden Reflex für sich.

 

Fazit: Ich möchte meiner Mannschaft für ihr Auftreten in Mainz ein großes Kompliment aussprechen. In Halbzeit eins haben wir die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt und den Mainzern nur eine Torchance gegeben. Das diese dann von den Mainzern eiskalt genutzt wird, zeugt natürlich von deren individueller Klasse. Aber trotz des Rückstandes hat das Team immer an sich geglaubt und mit einem enormen Aufwand in der zweiten Halbzeit versucht, das Spiel noch zu drehen.

Jetzt gilt es, mit einem Heimsieg gegen Betzdorf am kommenden Sonntag die bisher gute Hinrunde zu einer sehr guten abzurunden und auf einem guten Mittelfeldplatz zu überwintern.

 

Aufstellung: Leon Roth, Erik Milz, Christoph Gerhartz, Lars Zirwes, Erik Milz, Simon Peifer, Linus Peuter, Yann Müller, Nicolas Bruchmann, Jakob Sievert und Lars Oster

 

Eingewechselt: Leon Schulzki, Sascha Gerlach, Janik Otto

 

Weiter im Kader: Marvin Hofrath

 

Es fehlten: Niklas Wetzstein sowie Enrico Adams (verletzt), Felix Paul (krank) und Jannis Etzkorn (privater Termin)

 

Nächste Aufgabe: Sonntag, 06.12.2015, 13.00 Uhr gegen die SG Betzdorf 06 in Rheinböllen

 

von Patrick Kühnreich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv