fbpx

12. Spieltag A-Junioren U19 Rheinlandliga am 28.11.2015 in Kirchberg

JFV Rhein-Hunsrück U19 – FC Metternich U19: 1:0 (1:0)

Siegtorschütze Max Kunze zum 1:0 in der fünften Minute

Während der Woche stand am Mittwochabend, 25.November 2015 zunächst die 3.Runde im Rheinlandpokal auf dem Terminkalender. Hierbei reiste man nach Oberwesel zum Bezirksligisten JSG Oberwesel. Trotz guter Leistung (insbesondere in der 1.Halbzeit), 90minütiger Überlegenheit und mehreren vermeintlichen hundertprozentigen Torchancen war man dabei nicht in der Lage, in den 90 zur Verfügung stehenden Minuten ein Tor zu erzielen. Der Gegner hatte quasi keine nennenswerte Torchance, so daß das sofortige Elfmeterschießen folgte. Die JSG Oberwesel entschied auf dem Rasenplatz im Rhinelanderstadion das Elfmeterschießen mit 4:3 für sich und warf die JFV U19 somit aus dem Rheinlandpokal. Eine Tatsache, die zwar kurz schmerzte, aber aufgrund des kleinen Kaders und mehrerer Verletzte im Nachhinein zu verschmerzen ist.

Am Samstag, 28.November 2015 stand dann ein wichtiges Pflichtspiel in der Rheinlandliga auf dem Terminkalender. Im Rahmen des 12.Spieltages hatte man die U19 des FC Metternich zu Gast. Nach zuletzt über mehrere Wochen guten, auf zufriedenstellendem Niveau befindlichen Leistungen wollte die JFV U19 auch bei diesem Flutlichtspielspiel auf dem Kunstrasenplatz in Kirchberg die Nachhaltigkeit ihrer gezeigten Leistungen in Training und Spiel unter Beweis stellen und dies nun auch ergebnismässig untermauern.

Trotz eines defensiv zu erwartenden Gegners, agierte die JFV U19 selbst aus einem kompakten 4-1-4-1-System eher defensiv heraus, um mögliche Konter zu unterbinden, ohne dabei aber an der eigenen Offensivstärke zu zweifeln. Tatsächlich suchte der Gegner aus dem Koblenzer Stadtteil Metternich sein Heil in der Defensive. Trotzdem konnte die U19 bereits in der 5.Minute mit der ersten Torchance, die schön herausgespielt wurde, die frühe und für den Spielverlauf wichtige 1:0-Führung erzielen: Der agile Luca Hankammer setzte mit einem tollen Paß Max Kunze in Szene, der mit dem Ball am Fuß auf den gegnerischen Torwart zulief, in der ersten Aktion noch am Torwart scheiterte, aber im Nachsetzen den Ball zurückeroberte und ihn anschließend an gegnerischen Abwehrspielern vorbei flach im Tor versenkte.

In der 17.Minute spielte Max Kunze auf Daniel Römer, der von halblinks auf das gegnerische Tor zulief und im letzten Moment vom Gegner auf Kosten eines Eckballs gestoppt wurde. Kurze Zeit später flankte Luca Hankammer in den Strafraum, wo Kevin Leidig mit einem Kopfball den gegnerischen Torwart zu einer Glanzparade zwang, der im letzten Augenblick mit dem Fuß rettete und den Kopfball an die Querlatte lenkte (18.Minute).

Die erste und einzige Torchance hatten die Gäste in der 36.Minute nach einer Standardsituation: Nach einem Eckball vergab der Metternicher Stürmer jedoch aus gut 10 Metern, als er einen Abpraller – gottseidank – weit über das Tor schoß. Weitere Eckbälle des Gegners blieben in dieser Phase einzige mögliche Gefahrenpunkte, die aber zu keinen weiteren Torchancen für die Gäste führen sollten. Eine gute Torchance durch Fabian Brunk in der 40.Minute blieb ungenutzt, so daß die erste Halbzeit mit einer verdienten 1:0-Führung endete, zumal man den Ball teilweise gut in den eigenen Reihen laufen ließ.

Taktisch unverändert, versuchte die U19 auch in der zweiten Halbzeit kompakt zu stehen und dennoch das zweite Tor zu erzielen. In der 48.Minute spielte dabei Daniel Römer einen klugen Paß in den Lauf von Fabian Groß, der von der Grundlinie in den 16-Meterraum passte, wo sich jedoch kein Abnehmer fand. In der 55.Minute schoß der lauffreudige Linus Peuter, seines Zeichen U17-Spieler wie die starken Lars Zirwes, Christoph Gerhartz, Leon Schulzki sowie Erik Milz – mit einem Distanzschuß aus 30 Metern knapp über das Tor.

In der 58.Minute wollte Stürmer Max Kunze 20 Meter vor dem Tor mit dem Ball in den Strafraum einlaufen, als er jedoch von hinten rüde gefoult wurde. Ein Metternicher Spieler erhielt die Rote Karte. Max Kunze mußte verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der Folgezeit hatte Fabian Brunk zwei gute Tormöglichkeiten. Zudem scheiterte Kevin leidig in der 65.Minute in guter Schußposition, als er sich aus 8 Metern eigentlich die Torecke aussuchen konnte, jedoch dem Metternicher Torwart in die Arme schoß. Weitere Torchancen konnten trotz teilweise überharter Zweikampfführung des Gegners von Luca Hankammer (72.Minute), Linus Peuter (78.Minute) und Fabian Brunk (81.Minute) herausgespielt werden, jedoch nicht genutzt werden. Das Spiel endete mit zwei weiteren Rote Karten für den Gegner in der 85. und 88.Minute.

Zum letzten Meisterschaftsspiel der Hinrunde und des Fußballjahres 2015 gastiert die JFV U19 am kommenden Samstag, 5.Dezember beim Tabellenzweiten FSV Salmrohr, um dort einer zufriedenstellenden Hinrundenbilanz (bislang 5 Siege, 1 Remis, 5 Niederlagen, Platz 5 mit 16 Punkten) noch möglichst Bonuspunkte hinzuzufügen.

Fazit: Wiederum ein guter Auftritt der U19 im gesamten Mannschaftsverbund wird mehr als verdient mit wichtigen und wertvollen 3 Punkten belohnt. Die frühe Führung durch Max Kunze spielte dem JFV dabei natürlich in die Karten. Selbst defensiv kompakt aufgestellt, mußte man mit der 1:0-Führung im Rücken den tiefstehenden und auf Konter lauernden Gegner somit nicht mit aller offensiver Macht und auf Teufel-komm-raus-Mentalität angreifen. Eigener Ballbesitz war das Zauberwort und führte dennoch zu einigen sehr aussichtsreichen Torchancen. Der Gegner selbst kam aus dem Spiel heraus zu keiner nennenswerten Torchance, da die JFV-Defensive jegliche Gefahr durch mögliche Konter bereits im Ansatz erstickte.

Positiv: Das Team ließ sich durch äußere Einflüsse nicht aus dem Konzept bringen: Die Provokationen und teilweise überharten Aktionen des Gegners beeindruckten die Mannschaft scheinbar nicht. Das Team war auf die eigene Leistung und das eigene Tun fokussiert. Das hat man in dieser Saison schon anders erlebt (z. B. Rote Karten, z. B. Heimspiel Weitefeld) und spricht auch für eine scheinbare Weiterentwicklung der Mannschaft.

Verbesserungswürdig: Zwar gelang mit der ersten Torchance bereits nach 5 Minuten die frühe Führung, doch blieb diese starke Chancenverwertung nur eine kurze Momentaufnahme, sonst wäre der wichtige Sieg sicherlich höher ausgefallen.

Aufstellung: Tim Jakobs – Lars Zirwes, Christoph Gerhartz, Kevin Leidig, Fabian Groß – Fabian Brunk – Daniel Römer, Linus Peuter, Luca Hankammer, Nils Sehn – Max Kunze

Einwechslungen: Erik Milz für Fabian Groß (53.Minute), Leon Schulzki für Max Kunze (58.Minute), Christopher Faust für Fabian Brunk (85.Minute)

Weiterhin im Kader: Leon Kaltner

Fehlende Spieler: Mirco Metz, Tim Müller, Dennis Schnurpfeil, Hakan Kalkan, Daniel Dreher (alle verletzt)

Tor des Tages: 1:0 Max Kunze (Vorlage Luca Hankammer) 5.Minute

Nächstes Spiel: Samstag, 5.Dezember 2015 um 17.30 Uhr in Salmrohr beim Tabellenzweiten FSV Salmrohr U19 (Rheinlandliga 13.Spieltag; letztes Spiel vor der Winterpause)

Nachtrag Statistik Rheinlandpokal 3.Runde:

JSG Oberwesel U19 – JFV Rhein-Hunsrück U19 = 4:3 n.Elfm. (0:0)

Aufstellung: Tim Jakobs – Nils Sehn, Daniel Römer, Kevin Leidig, Fabian Groß – Leon Kaltner, Fabian Brunk, Luca Hankammer, Marian Mayer – Max Kunze, Christopher Faust (ab 86.Min. Oneal David)/ Marvin Hofrath

Torfolge Elfmeterschießen: 0:1 Fabian Brunk, 1:1, 1:2 Luca Hankammer, Oberwesel verschießt, Kevin Leidig: Torwart hält, 2:2, 2:3 Max Kunze, 3:3, Tim Jakobs: Torwart hält, 4:3

von: Mario Esser

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv