fbpx

 

JFV Rhein-Hunsrück – Ludwigshafener SC

am Samstag, 07.11.2015 um 15.30 Uhr in Simmern

 

Der Start in die Regionalliga gestaltete sich trotz aller Anfangseuphorie nicht so einfach, unabhängig von den Ergebnissen, die das Team der U15 bislang erreicht hat. Eine Herausforderung, die man als Mannschaft und allen voran das Trainer-Team um Florian Schumacher und Richard Herdt, auf sich genommen hat und nach wie vor gewillt ist, diese anzunehmen.

 

Derzeit rangiert die U15 des JFV Rhein-Hunsrück mit lediglich 3 Punkten aus 8 Spielen auf dem 12. Platz, also einem Abstiegsrang, der allerdings nicht so ganz den gezeigten Leistungen entspricht.

Am kommenden Samstag gastiert der Ludwigshafener SC in Simmern auf dem Kunstrasenplatz, wo nun die Heimspiele ausgetragen werden. Von der Tabellensituation her betrachtet sicherlich eine lösbare Aufgabe, denn Ludwigshafen belegt zwar Platz 9, hat aber lediglich 3 Zähler mehr auf seinem Punktekonto.

 

 

Schumacher_Florian

 Florian Schumacher hat sich bereiterklärt, die interessierten Leser der Homepage des JFV über die aktuelle Situation bei der U15 zu informieren.

 

Red.: Florian, woran liegt es, dass Ihr bislang noch nicht die erhofften Erfolge einfahren konntet?

 

Florian: In den ersten zwei Spielen mussten wir uns an die Klasse gewöhnen und traten zu ängstlich auf. In den Spielen danach zeigten die Jungs, dass sie an sich selbst glauben und traten mutiger auf. Besonders gegen Schott Mainz und gegen Schaumberg-Prims mangelte es an der Chancenverwertung, was dann beim Spiel gegen Pirmasens mit dem einzigen Dreier auch gelang.

 

In den letzten zwei Spielen fielen wir wieder ins ängstliche Muster hinein und machten zu viele einfache Fehler, welche in dieser Klasse schnell bestraft werden. Vielleicht auch, weil die Jungs wussten, dass es entscheidende Spiele waren und sie Ergebnisdruck von außerhalb gespürt haben.

 

Red.: In dieser sportlichen Situation seid Ihr als Trainer extrem gefordert, die Motivation der Mannschaft stets aufs Neue hochzufahren, um endlich den erwünschten Erfolg einzufahren. Wie ist die Lage im Team?

 

Florian: Die Jungs trainieren gut und die Stimmung ist positiv. Wenn wir dies am Samstag so auf den Platz bringen sind wir guter Dinge, dass die Jungs wieder mutig auftreten. Wir sollten den Jungs aber dazu, auch wenn es in dieser Klasse schwierig ist, die nötige Zeit lassen und sie nicht zu sehr unter Druck setzen. Wir Trainer haben den Glauben daran, dass auch dann die Ergebnisse positiv werden.

 

Red.: Nun zum kommenden Gegner, dem Ludwigshafener SC. Hattest Du die Möglichkeit, Dich über die Spielweise der Gäste – Stärken und Schwächen – zu informieren?

 

Florian: Persönlich konnte ich den LSC leider nicht beobachten, aber mir wurden hilfreiche Informationen zugetragen. Auf jeden Fall dürfen wir die Gäste nicht unterschätzen. Besonders nach dem 6:0-Sieg gegen Pirmasens werden sie mit breiter Brust zu uns kommen.

 

Red.: Hast Du für Samstag alle Spieler an Bord und wie wird Eure taktische Spielausrichtung sein?

 

Florian: Bis auf zwei Spieler sind alle einsatzbereit. Taktisch will ich natürlich nichts vorgreifen, aber wir wollen auf jeden Fall wieder mutiger auftreten.

 

Red.: Wir wünschen Dir und Deinem Team endlich den erhofften Erfolg. Die Zuschauer werden Euch sicherlich die notwendige Unterstützung geben.

 

Florian: Vielen Dank. Besonders die positive Unterstützung werden die Jungs brauchen.

 

Vielen Dank an Florian Schumacher für seine Informationen. Red.tg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv