fbpx

 

7. Spieltag B-Junioren Regionalliga Südwest am 25.10.2015

 

FC Meisenheim – JFV Rhein-Hunsrück  5:1 (3:0)

 

Am gestrigen Sonntag hatte es unsere Elf mit einem Team aus der unteren Tabellenregion zu tun. Wie aber bereits im Vorbericht erwähnt, erwartete uns eine gute Mannschaft mit drei exzellenten Einzelkönnern. Unser Team wurde darauf eingestellt und wollte sich durch etwas Zählbares im oberen Tabellendrittel festsetzen.

 

U17_Meisenheim_251015Das Spiel begann auch gleich mit einer sehr guten Möglichkeit zur Führung. Nach einer guten Kombination am linken Flügel spielte Lars Oster den Ball in den Rückraum auf Linus Peuter, der freistehend aus 12 Metern zum Abschluss kam. Doch der Ball war zu unplatziert und so konnte er vom Gegner abgewehrt werden. Nur eine Minute später der erste Schock, als nach einem langen Diagonalball sich der Kapitän der Meisenheimer, Philipp Schneider, über links gegen gleich drei (!) Gegenspieler durchsetzte und zur 1:0 Führung vollstreckte. Hier sah unsere Hintermannschaft das erste Mal ganz schlecht aus. Anstatt den Gegenspieler zu stellen und das Zentrum zu schließen, öffnete man genau dieses und der Schuss landete im linken unteren Toreck.

 

Die Heimmannschaft agierte in der Folge in einem sehr tiefstehenden 4-1-4-1 System. Hiergegen fanden wir überraschend keine Lösung. Untypisch und entgegen jeglichen Vorgaben verloren wir schnell die Geduld und versuchten, das Spiel immer wieder mit langen Diagonalbällen zu eröffnen. Auch die Spieleröffnung aus der Innenverteidigung erfolgte meist viel zu früh. Oftmals wäre ein Andribbeln die richtige Lösung gewesen, um einen gegnerischen Spieler herauszulocken und somit für Anspielmöglichkeiten auf den zentralen Postionen zu sorgen.

In der 28. Spielminute ging es dann endlich mal schnell. Nach einer schnellen Kombination wurde Lars Zirwes über rechts freigespielt. Dieser passte auf den bisher wenig in Erscheinung getretenen Lars Oster, der allerdings das Zuspiel aus zwei Metern nicht verwerten konnte. Bereits vier Minuten nach dieser 100%-igen Torchance gleich die nächste. Nach einem von Nils Vogt getretenen Freistoß verpasste Christoph Gerhartz völlig freistehend aus fünf Metern Torentfernung das Spielgerät. Spätestens anhand dieser beiden Szenen war zu merken, dass der Biss und der letzte Wille, der uns bisher auszeichnete, heute fehlte. Nach einem Foulspiel erhielt der Gastgeber dann einen Freistoß. Der eigentlich harmlos getretene Ball von Matteo Rehbein landete dann zu allem Überfluss auch noch im Torwarteck (34. Min.).

Als ob dies nicht genug sei, folgte der nächste vermeidbare Gegentreffer. Nach einer Flanke von links an den 5-Meterraum bewegte sich im Rücken der Abwehr Maurice Müller weg und vollstreckte sicher zum 3:0 für den FC Meisenheim. Somit ging es mit einem deutlichem 0:3 Rückstand in die Pause.

 

Im zweiten Abschnitt, wollten wir nochmals in Spiel zurückkommen, mussten wir volles Risiko gehen und änderten unsere taktische Ausrichtung von einem 4-2-3-1 in ein 3-4-3-System. Die ersten zehn Minuten schnürten wir die Gastgeber auch um deren 16- Meterraum ein; leider ohne den nötigen Erfolg. Der stark aufspielende Maurice Müller machte den Deckel auf die Partie, als er einen blitzsauber gespielten Konter zur 4:0 Führung verwertete. Den Ehrentreffer zum 4:1 erzielte Jakob Sievert. Nach einem Pass von Janik Otto durch die Schnittstelle konnte Jakob den Ball im linken Toreck unterbringen. In der 68. Minute war es erneut Maurice Müller, der den Endstand zum 5:1 markierte.

 

U17_Meisenheim_2_251015Fazit: Es ist nicht schlimm, ein Spiel in der Regionalliga gegen einen gut aufspielenden Gastgeber zu verlieren. Enttäuschend ist allerdings, wie diese Niederlage zustande kam. Im Vorfeld angesprochene taktische Vorgaben wurden komplett missachtet und aus unserem sonst so guten Kurzpassspiel wurde eine „Langholzveranstaltung“ gemacht. Jeder sollte merken, dass es eben in dieser Spielklasse nur funktioniert, wenn jeder einzelne bereit ist, sein ganzes Können für das Team in die Waagschale zu werfen.

 

Fakt ist, dass wir dieses Spiel im kommenden Training aufarbeiten und dann noch stärker zurückkommen werden.

 

Aufstellung: Marvin Hofrath, Christoph Gerhartz, Enrico Adams, Nils Vogt, Lars Zirwes, Jakob Sievert, Linus Peuter, Nicolas Bruchmann, Yann Müller, Jannis Etzkorn und Lars Oster.

 

Eingewechselt: Felix Paul, Janik Otto, Niklas Wetzstein und Leon Schulzki

 

Weiter im Kader: Simon Peifer und Leon Roth

 

Es fehlten: Erik Milz (Urlaub) und Sascha Gerlach (verletzt)    

 

Nächste Aufgabe: Sonntag, 01.11.2015 um 14.00 Uhr in Rheinböllen gegen den  1. FC Kaiserslautern U16

 

von Patrick Kühnreich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv