fbpx

7. Spieltag A-Junioren U19 Rheinlandliga am 17.10.2015 in Kirchberg

JFV Rhein-Hunsrück U19 – JSG Mosel-Hunsrück Burgen 1:1 (0:1)

wappen webAm Samstag, 17.Oktober 2015 empfing die JFV U19 am 7.Spieltag der Rheinlandliga die JSG Mosel-Hunsrück Burgen. Trotz vieler Langzeitverletzter nahm die JFV U19 auf dem Kunstrasenplatz in Kirchberg das Heft von Beginn an in die Hand und die Gäste aus Burgen wurden ganz klar beherrscht.

Nils Sehn setzte Luca Hankammer in der 10.Minute in Szene, der seinem Gegenspieler auf und davon lief und alleine auf das Tor der JSG rannte. Jedoch scheiterte er am gut agierenden Schlussmann, der mit letztem Einsatz zur Ecke klärte. Bei der anschließenden Ecke scheiterte Fabian Brunk aus 5 Metern. Sein Schuss flog einen Meter über das Gäste-Gehäuse. Die JFV U19 lies Ball und Gegner laufen und dem Gast keine Luft zum atmen. Defensiv wurde – im Auswärtsspiel in Betzdorf bewährten 4-2-3-1-System – von allen sehr diszipliniert gearbeitet. So spielte sich das Geschehen fast nur in der gegnerischen Hälfte ab. Luca Hankammer schickte dann Fabian Groß auf die Reise, der aber etwas zu lange bei der Ballannahme an der Strafraumgrenze brauchte und so konnte der Abwehrspieler auch diese Großchance vereiteln.

Nach 25 Spielminuten war man dem Gegner spielerisch überlegen. Häufiger Ballbesitz prägte das Spiel. Der Ball lief doch teilweise recht flüssig durch die eigenen Reihen. Dennis Schnurpfeil leitete dann in der 28.Minute die nächste hundertprozentige Tormöglichkeit ein: Er erkämpfte sich auf der rechten Außenbahn den Ball und flankte ihn auf Luca Hankammer, der aber aus 6 Metern den Ball über das Tor schoss.

Nur kurze Zeit später hatten die Zuschauer schon den Torschrei auf den Lippen. Wieder stand Luca Hankammer im Mittelpunkt, als er einen Kopfball aus 5 Metern nach Flanke von Hakan Kalkan bei dem schon geschlagenen Torwart über das Tor setzte (30.Minute). Das Tor wollte einfach nicht fallen und Frust machte sich breit. Doch die Jungs feuerten sich an und munterten sich gegenseitig auf. Fabian Brunk schlug in der 35.Minute einen diagonalen Pass auf Nils Sehn, der ihn an der Strafraumgrenze aufnahm. Clever ließ er seinen Gegenspieler aussteigen und schlenzte den Ball aus halblinker Position in das rechte Reck. Aber der Gäste- Keeper war auf dem Posten und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke. U17-Spieler Leon Schulzki zeigte dann in der 39.Minute Übersicht: Aus dem Mittelfeld heraus, passte er flach auf Luca Hankammer, der seinem Abwehrspieler wieder davon lief und alleine auf den Schlussmann zu steuerte. Wieder scheiterte er aus 10 Metern, als er den Ball am Torwart vorbei schieben wollte. Es war wie verhext, das Runde wollte einfach nicht ins Eckige.

Erst in der 42.Minute hatten die Gäste ihre erste offensive Aktion. Doch der Schuss aus 25 Metern bereitete JFV-Keeper Tim Jakobs keinerlei Probleme. Kurz vor der Halbzeit wurde der Spielverlauf jedoch auf den Kopf gestellt: Nach einem Stellungsfehler in der Innenverteidigung kam der gegnerische Stürmer zum Abschluss und erzielte den 0:1-Pausenstand (44.Minute).

Die Zuschauer waren gespannt, wie die Jungs auf den Rückstand reagieren würden. Nils Sehn hatte dann die erste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit. In der 48.Minute zog er von der linken Strafraumkannte nach innen und visierte den rechten oberen Winkel an. Aber auch diesmal flog der Ball knapp am Tor vorbei. Die spielerische Linie der ersten Halbzeit war jedoch nunmehr nicht mehr zu sehen. Jeder einzelne Spieler ließ in seiner Leistung nach.

Der Gegner rührte noch mehr Beton an und verlegte sich komplett aufs Kontern. Agierte JFV-Keeper Tim Jakobs beim Gegentreffer etwas unglücklich, so hielt er in der 52.Minute in einer 1-gegen-1-Situation nach einem Konter überragend und hielt so seine Kameraden im Spiel. Zäh zog sich das Spiel über weite Strecken der zweiten Halbzeit hin. Daniel Römer leitete dann in der 74.Minute die nächste Chance ein: Über die linke Seite zog er auf und davon und passte dann von der Grundlinie auf Kevin Leidig, der aber aus 6 Metern dem Schlussmann der JSG Burgen in die Arme schoß. Unverdrossen versuchte die U19 ihr Glück in der Offensive, jedoch ohne klare Linie und zu oft durch die Mitte. Die spielerische Leichtigkeit war mit dem überraschenden Gegentor verloren gegangen.

Dem unermüdlich kämpfenden Kevin Leidig war es dann in der 81.Minute vorbehalten, seine Mitspieler und Zuschauer nach einem Eckball nach Kopfballvorlage von Luca Hankammer mit dem 1:1-Ausgleich zu erlösen. Zwar versuchte die U19 noch den Siegtreffer zu erzielen, aber entscheidende Aktionen wollten nicht mehr gelingen. Vielmehr hatten die Gäste in der Nachspielzeit mit einem Konter noch eine gefährliche Möglichkeit. Nach diesem ersten Unentschieden in der Saison nach 3 Siegen und 3 Niederlagen rangiert man nach 7 Spieltagen der Rheinlandliga mit 10 Punkten auf dem 5.Tabellenplatz. In den nächsten 2 Wochen hat man spielfrei.

Die U19 möchte sich an dieser Stelle auch bei der U17 bedanken, die uns wieder mit drei Spielern ausgeholfen hat. Zur Zeit stehen der U 19 aufgrund der Langzeitverletzten und knappen Spielerdecke nur 11 Spieler zur Verfügung.

Fazit: Aufgrund der ersten Halbzeit hätte die JFV U19 drei Punkte aufs Habenkonto verbuchen müssen. Defensiv wurde in der ersten Halbzeit bis auf die eine Aktion gut verteidigt und spielerisch wurden einige Akzente gesetzt. Auch die glasklaren Chancen müssen erst einmal herausgespielt werden. Dass der Faden in der zweiten Halbzeit verloren ging, ist mitunter dem Gegentor kurz vor der Halbzeit geschuldet. Mit dem Gegentor ging unnötigerweise die spielerische Linie verloren. Dass die starke erste Halbzeit 0:1 verloren ging, die schwächere zweite Halbzeit jedoch 1:0 gewonnen werden konnte, klingt paradox. Kann die notwendige Effektivität im nächsten Spiel wieder gesteigert werden, so sollten im nächsten Heimspiel wieder 3 Punkte möglich sein. Letztendlich und bis dahin muss man mit dem einen erspielten Punkt an diesem kalten Samstagnachmittag in Kirchberg vorlieb nehmen.

Positiv: Erstmals in dieser Saison war ein 0:1-Rückstand nicht gleichbedeutend mit einer Niederlage. In allen bisherigen 6 Meisterschaftsspielen war man bislang nicht in der Lage gewesen, einen Gegentreffer zu egalisieren. Zwar ging auch diesmal der Gegentreffer leistungsmäßig nicht bei der U19 spurlos vorüber, so konnte zumindest erstmals durch Kevin Leidig ein Ausgleichstreffer bejubelt werden.

Verbesserungswürdig: Wie schon im Heimspiel gegen Weitefeld ließ man sich trotz bis dahin guten Spiel von einem Gegentor unnötigerweise aus dem Rhythmus bringen und verlor die spielerische Leichtigkeit und Linie.

Aufstellung: Tim Jakobs – Daniel Römer, Kevin Leidig, Enrico Adams, Hakan Kalkan – Janos Justen, Fabian Groß – Nils Sehn, Luca Hankammer, Dennis Schnurpfeil – Fabian Brunk

Einwechslungen: Leon Schulzki für Enrico Adams (35.Minute), Felix Paul für Fabian Groß (55.Minute)

Weiterhin im Kader: Daniel Dreher

Fehlende Spieler: Tim Müller, Mirco Metz, Max Kunze (alle Knieverletzungen), Christopher Faust (Nasenbeinbruch)

Tore: 0:1 44.Minute, 1:1 Kevin Leidig (Vorlage Luca Hankammer) 81.Minute

Nächstes Spiel: Samstag, 7.November 2015 um 18.30 Uhr in Kirchberg gegen die JSG Meerfeld

Bericht: Mario Esser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv