fbpx

 

Die JFV Jungs (am Ball Louis Klein) gewannen die Partie gegen Hassia Bingen mit 2:0

In dieser Woche standen neben zwei Pflichtspielen auch zwei Leistungsvergleiche auf dem Programm.

Im Kreispokal trat man gegen die JSG Biebern an. Bei nasskaltem Wetter zeigte das Team nach dem schwachen Auftritt gegen Kirchberg eine deutliche Leistungssteigerung und ein insgesamt gutes Spiel. Auf dem Bieberner Hartplatz kombinierten sich die JFV-Jungs diesmal wieder früh zu einer 2:0-Führung. Die Treffer erzielten David Schönberger nach Pass von Alex Bardtke und Jo Bernhard nach Zuspiel von Joel Paul. Den Halbzeitstand von 3:0 stellte dann Joel Paul her. Letztgenannter war es auch, der seinen momentan hervorragenden Lauf nach der Halbzeitpause mit zwei weiteren Toren bestätigte. Vorausgegangen waren die Vorarbeiten von Louis Klein und Finn Kessler. Einen Fehler des gegnerischen Torwarts nutzte Daniel Koval zum zwischenzeitlich 5:0 (Endstand 6:0).

Damit steht das Team im Viertelfinale, dass bereits Anfang November ausgetragen wird.

 

Fazit: Ein ordentlicher Auftritt auf durchaus ungewohntem Geläuf. Hier zeigt sich das gute Fighting der Jungs, die auch auf diesem Untergrund körperlich dagegen halten und die Zweikämpfe annehmen.

  Zwei Tage später ging es dann im letzten Kreisklasse-Spiel in unserer „Wahlheimat“ Niederburg gegen die JSG Kastellaun, gegen die wir bereits zweimal in dieser Saison erfolgreich waren. Zum ersten Mal seit langem hatten wir wieder alle Mann an Bord. Auch Tim Maihöfner stand nach längerer Verletzungspause wieder im Kader. Das Spiel war nahezu bedeutungslos, da die Quali für die Leistungsklasse bereits feststand. Dennoch wollten wir ein gutes Spiel zeigen, viel Ausprobieren und ohne Druck mutig nach vorne spielen.

Dies gelang uns zu Beginn des Spiels nur bedingt. Viel zu oft wurde auf engem Raum agiert, anstatt das Spiel in die Breite zu ziehen und den Gegner laufen zu lassen. Erst in Folge der 1:0-Führung durch Finn Kessler nach guter Vorarbeit von Tom Gödert kombinierte das Team sicherer. Besonders das Aufbauspiel über die beiden zentralen Mittelfeldspieler hat heute sehr gut funktioniert. Es folgten weitere Chancen, von denen Elias Badamsin eine nach Zuspiel von Finn Kessler zum 2:0 nutzte. Kastellaun blieb allerdings stets durch Weitschüsse gefährlich. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Permanentes Anrennen der JFV-Jungs gegen die tief stehenden Gäste, die jedoch durch lange Bälle stets gefährlich blieben. Die Einwechslungen in der Halbzeit brachten noch einmal frischen Wind. So dauerte es nur kurze Zeit, bis Tim Maihöfner den Ball scharf vor das Tor brachte, wo Louis Klein in Position gelaufen war und gekonnt vollstreckte. Wenig später erhöhte Tim per fulminantem Freistoßtor auf 4:0. Beim 5:0 war es Joel Paul, der sich über rechts durchsetzte und den Ball geschickt in den Rücken der Abwehr passte, wo Finn Kessler lauerte und den Ball versenkte. Ein Fehlpass im Aufbauspiel ermöglichte den tapfer kämpfenden Gästen den verdienten Ehrentreffer.

 Fazit: Trotz einiger personeller Umstellungen hat das Team dominant agiert. Das Aufbauspiel hat in vielen Situationen richtig gut funktioniert und besonders die zentralen Positionen waren heute sehr agil. Ausbaufähig ist und bleibt das Ausspielen von Überzahlsituationen. Hier treffen die Jungs oft noch die falschen Entscheidungen (Abspiel zu früh, 1 gegen 1, Laufweg nach innen etc.). Das werden wir nach den Ferien definitiv im Training thematisieren.

 Der Leistungsvergleich gegen die U12 von Hassia Bingen war das dritte Spiel in dieser Woche. Gegen den gleichen Gegner hatte man in der Vorbereitung noch mit 2:0 verloren.

Von Beginn an dominierten die JFV-Jungs das Geschehen, versäumten es jedoch, aus der spielerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen und die vorhandenen Torchancen effektiv zu nutzen. Erst nach Wiederanpfiff sprang Zählbares heraus. Durch eine sehenswerte Einzelaktion von Deniz Özcep gingen wir in Führung. Weitere Möglichkeiten besonders durch Tim Maihöfner und David Schönberger folgten. Doch erst Louis Klein schaffte es, den Ball im Nachschuss erneut im Tor der Gastgeber unter zu bringen. So endete die Partie mit einem hochverdienten 2:0-Erfolg unseres Teams.

 Fazit: Tat man sich in der Vorbereitung gegen selbigen Gegner noch schwer, so war es diesmal eine klare Angelegenheit. Diese Tatsache spiegelt die positive Entwicklung der Jungs seit Saisonbeginn wieder und zeigt, dass wir nach wie vor auf einem guten Weg sind. Ein Leistungsvergleich gegen das Futsal-Team U11 rundete die ereignisreiche Woche ab.

In den nächsten zwei Wochen sollen die Jungs bewusst vom Fußball abschalten und Kräfte sammeln, um nach den Ferien an die Leistungen anknüpfen und bis zur Winterpause noch einmal richtig powern zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv