fbpx

JFV Rhein-Hunsrück U17 –  Spvgg. EGC Wirges

 

Sonntag, 18.10.2015, 13.00 Uhr in Rheinböllen

 

Betrachtet man die Tabelle, so scheint die Partie eine klare Sache für den JFV als Tabellenfünfter gegen die elftplatzierten Gäste aus Wirges zu sein.  Im Detail ist jedoch festzustellen, dass die EGC Wirges leichtfertig Punkte im Heimspiel gegen Meisenheim wie auch im Auswärtsspiel in Pirmasens hat liegen lassen. Jeweils in der Schlussphase verspielte man eine knappe Führung, als man die Partie in Unterzahl zu Ende führen musste.

 

Demnach sollte die U17-Truppe des JFV Rhein-Hunsrück unter Leitung des Trainer-Teams Patrick Kühnreich/Norbert Wetzstein gewarnt sein, dieses Spiel nicht allzu leicht zu nehmen.

 

Red.: Patrick, nach einer Woche Spielpause in der Regionalliga rollt am kommenden Wochenende wieder der Ball. Wie hast Du mit Deinem Team die Zeit genutzt?

 

IMG_4238 (Mittel)Patrick: In der Pause haben wir natürlich trainiert und konnten einen Tag für eine teambuilding-Maßnahme nutzten, an der alle viel Spaß hatten.

 

Ansonsten war das Wochenende sogar belastender als sonst, da für die Jungs Samstag Einsätze in der U16 sowie U19 auf dem Programm standen. Sonntags hatten wir dann noch ein Testspiel gegen die U17 der Sportfreunde Troisdorf, ebenfalls ein Regionalligateam.

 

Positiv festzuhalten ist, dass alle diese Phase verletzungsfrei überstanden haben und den jeweiligen Teams (U16 und U19) zu Siegen verhelfen konnten. Negativ allerdings die aktuell umgehende Grippewelle, die leider Nils Vogt sowie Nicolas Bruchmann erwischt hat. Zudem werden mit Erik Milz und Janik Otto zwei weitere Spieler nicht zur Verfügung stehen.

 

Red.: Wie lautet Deine Devise für das anstehende Heimspiel gegen die Spvgg. EGC Wirges?

 

Patrick: Ich denke, wir können nach dem bisherigen Saisonverlauf selbstbewusst genug sein, um die Zielsetzung klar zu formulieren – 3 Punkte! -. Ich bin hier auch äußerst optimistisch, da die Jungs sich bisher sehr gut präsentiert haben.

 

Red.: Wie schätzt Du den Gegner aus Wirges ein? Hattest Du Gelegenheit, Dich im Vorfeld des Spiels über sie zu informieren?

 

Patrick: Da ich deren Trainer Ali Mut sehr gut kenne und wir auch öfters telefonieren, kenne ich die Spielweise der EGC natürlich. Auch Wirges hat zwei bis drei Spieler der Extraklasse im Kader. Allerdings denke ich, dass sie in der Breite nicht so gut aufgestellt sind und wahrscheinlich die gesamte Saison um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Ich denke aber, dass Ali es mit seiner Truppe am Ende auch schaffen wird, da die Truppe über einen enormen Kampfgeist verfügt.

Ich konnte den Gast bei deren Heimspiel gegen den FC Meisenheim beobachten. Fußballerisch dürften wir ihnen überlegen sein. Einen Fehler dürfen wir im Vorfeld aber nicht machen, und zwar einen Gegner in dieser Spielklasse zu unterschätzen. Oftmals entscheidet in der Regionalliga die Tagesform.

 

Red.: Was werden die sportbegeisterten Zuschauer am Sonntag von der U17 erwarten dürfen?

 

Patrick: Die Zuschauer können sich darauf einstellen, dass die U17, wie bereits in den anderen beiden Heimspielen, sehr mutig auftreten und alle Register ziehen wird, um das Spiel zu gewinnen.

Ich hoffe, dass wir aus fußballerischer Sicht an das anknüpfen können, was wir im bisherigen Saisonverlauf zeigen konnten. Begeisterte Zuschauer tragen natürlich auch mit dazu bei, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden.

 

 

AliMutIm Laufe der Woche konnten wir auch den Trainer der Gastmannschaft, Herrn Ali Mut, aus Wirges erreichen und um ein kurzes Statement bitten.

Hier seine Angaben:

 

Auf das kommende U17-Spiel am Sonntag, 18.10.2015, zwischen dem JFV Rhein-Hunsrück gegen unsere EGC Wirges freue ich mich persönlich sehr, da ich u.a. auf meinen Freund und Trainerkollegen Patrick Kühnreich treffe.

 

Patrick und ich kennen uns sehr gut und ich schätze ihn als Trainer und Menschen in höchstem Masse. Wir haben auch unsere Trainerausbildung gemeinsam absolviert und konnten uns während diesen Wochen viel über Fußball unterhalten. Das Schöne ist, dass unsere Spielphilosophie sich sehr ähnelt und allein deshalb wird es ein interessantes Spiel werden.

 

Als Aufsteiger gehen wir natürlich in keine Regionalliga-Partie als Favorit, was auch für dieses Spiel gilt. Wir haben in den vergangenen Wochen immer sehr spät Punkte liegen lassen und das wollen wir natürlich ändern. Leider sind wir aber zurzeit von einer Verletzungs- und Erkältungswelle betroffen und müssen sehr wahrscheinlich auf den einen oder anderen Spieler verzichten. Nichtsdestotrotz werden wir am Sonntag kämpfen und versuchen, uns auch in diesem Spiel Punkte zu erarbeiten. Das wird definitiv nicht einfach werden, da die Rhein-Hunsrücker U17 spielerisch eine gute Mannschaft ist und als Favorit in das Spiel geht. 

Natürlich fällt es mir dieses Mal schwer, meinem Freund viel Erfolg zu wünschen aber, weil es nicht ganz ohne geht, wünsche ich uns beiden ein gutes Spiel am Sonntag.

 

 

Vielen Dank den beiden Trainern für die interessanten und informativen Angaben.

Wir wünschen uns ein faires und attraktives Spiel. Red.tg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv