fbpx

 

5. Spieltag der B-Junioren Regionalliga Südwest am 03.10.2015 in Pirmasens

 

FK Pirmasens – JFV Rhein-Hunsrück  1:3  (1:1)

 

EuKTiJqVQGUXhEPcxhuuJiGgpD8Ws3lHkNzzoRQ0eHI,0d4YMUMtyglscYjltJgyPeYeolNzQ1JN0w3ueUFDFR8 (Mittel)

Marvin Hofrath in Aktion!

Am 5. Spieltag der Regionalliga-Südwest hatten wir eine lange Auswärtsfahrt in die Pfalz vor uns. Der Gegner FK Pirmasens rangierte vor dem Spiel auf dem vorletzten Tabellenplatz.

 

Die lange Anreise steckte uns wohl noch in den Knochen und so kam der FK Pirmasens bereits nach 30 Sekunden zum 1:0. Einem langen Diagonalball auf die rechte Seite folgte eine Hereingabe, die zunächst gebeblockt wurde. Den zweiten Ball verwandelte ein Pirmasenser Stürmer dann anerkennend traumhaft per Seitfallzieher aus 14 Metern ins linke untere Eck. Davon wenig geschockt zeigte sich unsere Elf in der Folge mutiger und übernahm die Spielkontrolle. Zunächst versuchte es Jakob Sievert in der zweiten Minute, doch sein Versuch landete knapp über dem Tor. Weitere Abschlüsse folgten quasi im Minutentakt. Erst Linus Peuter, dann Nicolas Bruchmann und zu guter letzt Felix Paul scheiterten allesamt.

 

In der 19. Minute dann die nächste ausgezeichnete Gelegenheit, als ein Freistoß von Jakob Sievert gegen den Pfosten klatschte und Nicolas Bruchmann im Nachschuss aus vier Metern scheiterte. Nach einem Diagonalball von Linus Peuter hatte Lars Oster die erste seiner heute vielen Gelegenheiten, doch zunächst blieb der Keeper noch Sieger dieses Duells. Nach einem Zuspiel von Nicolas Bruchmann konnte der mit aufgerückte Innenverteidiger Christoph Gerhartz dann in der 21. Spielminute den längst überfälligen Ausgleich erzielen. Weiter ging es eine Minute später mit der nächsten 100%-Chance. Jakob Sievert setzte mit einem klasse Ball hinter die Abwehr den starteten Nicolas Bruchmann in Szene, der alleine auf den Torwart zulief, doch wieder im Schlussmann seinen Meister fand.

Die nächste Doppelchance gehörte dem ansonsten gewohnt treffsicheren Lars Oster. Zweimal tauchte er allein vor dem Keeper auf, ließ aber beide Chancen fahrlässig liegen. Nach einem Konter hätte Pirmasens sogar die Führung erzielen können, doch der starke Christoph Gerhartz konnten den Schuss in letzter Sekunde blocken. Somit ging es mit einem für die Pfälzer höchst schmeichelhaften Unentschieden in die Kabinen.

 

In der Pause veränderten wir die taktische Ausrichtung und verteidigten nun deutlich tiefer, um die sich bietenden Räume hinter der Abwehr der Gastgeber noch besser nutzen zu können. Dies hatte vier Minuten nach Wiederanpfiff auch gleich Erfolg. Nicolas Bruchmann wurde mit einem öffnenden Ball in den freien Raum geschickt, behielt die Übersicht und legte quer auf den mitgelaufenen Lars Oster. Der hatte keine Mühe mehr, ins leere Tor einzuschieben.

 

Es waren 55 Minuten absolviert, als die Entscheidung hätte fallen müssen. Diesmal tankte sich Lars am rechten Flügel durch und bediente den zwischenzeitlich eingewechselten Yann Müller. Doch dessen Gegenspieler kam in aller letzter Sekunde dazwischen und vereitelte die Chance. Weitere gute Torchancen durch Nicolas Bruchmann und Lars Oster blieben ungenutzt. So kamen die Gastgeber aus dem Nichts zur großen Ausgleichschance. Nach einem verunglückten Klärungsversuch lupfte der gegnerische Stürmer in der 72. Minute den Ball an den Innenpfosten.

 

Für die endgültige Entscheidung sorgte dann aber wieder der starke Nicolas Bruchmann, der bereits zwei Tore vorgelegt hatte. Von Halbrechts anlaufend umkurvte er zwei Gegenspieler und knallte das Leder aus 20 Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel.

 

 

 

 

Fazit: Wieder eine starke Leistung unserer U17. Vor allem die Anzahl der Torchancen, die wir uns heute herausgespielt haben, war sehr gut. Negativ aber die Verwertung dieser Chancen. Aus diesen Hochkarätern musst du mindestens, ohne Übertreibung, sechs Tore erzielen. Ein Extralob an Spielführer Linus Peuter, der in der Zentrale einen überragendes Spiel ablieferte.

 

Aufstellung: Marvin Hofrath, Christoph Gerhartz, Leon Schulzki, Nils Vogt, Lars Zirwes, Linus Peuter, Jakob Sievert, Nicolas Bruchmann, Felix Paul, Jannis Etzkorn, Lars Oster

 

Eingewechselt: Enrico Adams, Yann Müller, Simon Peifer und Sascha Gerlach

 

Weiter im Kader standen: Leon Roth und Niklas Wetzstein

 

Nicht anwesend: Janik Otto (verletzt) und Erik Milz (Einsatz bei der U16)

 

Nächstes Spiel: 11.10.2015 um 11.45 Uhr Testspiel in Simmern gegen SF Troisdorf

 

von Patrick Kühnreich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv