fbpx

 

JFV U17 vs. TuS KoblenzJFV Rhein-Hunsrück – TuS Koblenz

am Sonntag, 27.09.2015 um 13:00 Uhr in Rheinböllen

 

Die U17 des JFV ist mit sieben Zählern aus drei Partien sehr gut in die Saison gestartet und empfängt mit der TuS aus Koblenz am Sonntag den souveränen Tabellenführer.

 

 

Was sagt Trainer Patrick Kühnreich zum anstehenden Spitzenspiel?

 

Patrick Kühnreich – Trainer U17 JFV Rhein-Hunsrück

„Der Saisonauftakt ist für unsere Mannschaft sehr gelungen, gerade gegen Eisbachtal hat sich die gute und harte Arbeit der Vorbereitung ausgezahlt, als man in den letzten 20 Minuten nochmals eine Schippe drauf legen konnte.

 

Mit Samet Sögünmez hat TuS Koblenz in der Zentrale einen absoluten Topspieler. Aber sich allein auf Sögünmez zu konzentrieren, wäre ein großer Fehler. Wie die Törjäger-Tabelle zeigt, stehen gleich vier TuS-Spieler mit jeweils 3 Treffern ganz oben.

 

Wir werden auch gegen Koblenz mutig agieren und versuchen, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken. Wenn du gegen eine solche Mannschaft nur reagierst, anstatt selbst mutig zu agieren, hast du keine Chance.“

 

Erstmalig werden dem Trainer alle Spieler zur Verfügung stehen, sodass er bei der Aufstellung die „Qual der Wahl“ hat.

 

 

Auch konnte der Trainer des kommenden Gegners kontaktiert und zu einem Interview gebeten werden.

 

Vincenzo Di Maio - TuS Koblenz (Mittel)_Zuschnitt

Vincenzo Di Maio – Trainer U17 TuS Koblenz

Red.: Herr Di Maio, Ihr Team ist mit der Maximalausbeute von 9 Punkten aus 3 Spielen und einem Torverhältnis von 13:1 Toren ideal in die Saison gestartet und reist am kommenden Sonntag, 26.09.2015, als Tabellenführer und somit großer Favorit in den Hunsrück.

 

Alles andere, als ein angestrebter Sieg wäre doch bei dieser Ausgangssituation sicherlich eine Enttäuschung – oder wie ist Ihre Erwartungshaltung?

 

Trainer Di Maio: Grundsätzlich haben wir in jedem Spiel die Ambition, drei Punkte zu holen. Ob es am Ende dazu kommt, hängt von vielen Faktoren ab. Bei einer Niederlage vorab von einer Enttäuschung zu sprechen, wäre vermessen.

 

Red.: Wie schätzen Sie in diesem Regionalliga-Derby Ihren Gegner, den JFV Rhein-Hunsrück, ein?

 

Trainer Di Maio: Die U17 vom JFV hat mit der letztjährigen U16 nicht viel gemeinsam und wurde sehr gut aufgerüstet. Ich traue der Mannschaft eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte zu, was der Saisonstart auch belegt.

 

Red.: Konnten Sie sich über Ihren kommenden Gegner im Vorfeld der Partie informieren? Wo sehen Sie deren Stärken und Schwächen?

 

Trainer Di Maio: Im Großen und Ganzen kenne ich die Spieler aus unserer Region und der JFV hat einige talentierte Spieler, die auch für uns interessant wären. Die Offensive schätze ich durch die Schnelligkeit als brandgefährlich ein. Die Schwächen werden nicht verraten.

 

Red.: Wie ist Ihre konkrete Zielsetzung für die laufende Regionalliga-Saison?

 

Trainer Di Maio: Wir möchten anders als in den vergangenen Jahren eine sorgenfreie Runde spielen. Die Entwicklung der Spieler und die damit verbundene Vorbereitung auf die U19 stehen bei uns absolut im Vordergrund. Gleichzeitig möchten wir so viele Spiele wie möglich gewinnen, denn das gehört auch zu einer Entwicklung dazu. Eine Endplatzierung als Ziel gibt es bei uns nicht.

 

Die Redaktion des JFV bedankt sich recht herzlich beim Trainer der TuS Koblenz und bei Patrick Kühnreich für deren Mitwirken.

(Red.tg)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv