fbpx

2. Spieltag A-Junioren U19 Rheinlandliga am 12.09.2015 in Schweich

 

JSG Schweich – JFV Rhein-Hunsrück U19 2:0 (0:0)

www.dropbox.com/sh/frr56w7ksvrbz2a/AACA0it4fstNcSEAdNb9f99_a?dl=0

A-Junioren Trier

“Halt, hiergeblieben!”, dachte sich die Schweicher Nr. 19 beim Trikottest an Janis Justen

Nach gelungenem Start in die Saison ging die U19 mit großer Hoffnung in das Spiel gegen Schweich. Auch die wieder zahlreich mitgereisten Zuschauer waren auf die Leistung ihrer Schützlinge gespannt. Es ging auch schon direkt verheißungsvoll los, nachdem Mirco Metz einen Freistoß kurz nach Spielbeginn in den Strafraum der JSG zirkelte, doch Fabian Brunk aus 6m knapp das Ziel verfehlte.

 

Schweich versuchte aggressiv dagegen zu halten, ohne aber bis dahin offensiv Akzente zu setzen. Die nächste dicke Möglichkeit erspielte sich wiederum der JFV. Nach einem Konter legte Christopher Faust auf Fabian Groß ab, der aber in halbrechter Position aus 14 Metern vergab. Luca Hankammer versuchte es dann mit einem Fernschuss aus 22m, aber auch sein Schuss ging 1m über das Gehäuse der JSG. Auch der nächste Höhepunkt ging von der JFV U19 aus. Nach einem Foul 20m vor dem Tor nahm Daniel Römer Maß. Sein glänzend getretener Freistoß wehrte der Schweicher Tormann mit letztem Einsatz zur Ecke ab.

Fortan fand Schweich besser ins Spiel und kam zu einigen Eckbällen, bei denen es gefährlich vor dem JFV-Tor wurde. Wie zum Beispiel in der 44. Min., bei dem der gegnerische Stürmer mit seinem Kopfball nur die Latte traf. So blieb es beim 0:0 zur Pause.

 

Nach Wiederanpfiff agierte die JSG Schweich mit noch mehr Biss und Einsatzwille. Legte die JSG zu, so schwächelten unsere Jungs doch mit zunehmender Spieldauer. Das Spiel wurde aus Sicht der JFV U19 immer zerfahrener. Man rieb sich in Zweikämpfen und in Gesprächen mit dem gut leitenden Unparteiischen auf. Spielerisch ging nicht mehr allzu viel. Der Ball lief nicht mehr flüssig durch die eigenen Reihen und es wurden auch zu viele Stellungsfehler begangen.

Das Blatt wendete sich mehr und mehr und in der 56. Min. war es dann soweit. Nach einer Flanke von der linken Seite nahm der JSG-Stürmer unbedrängt 14m vor dem JFV-Tor den Ball auf, drehte sich und versenkte ihn zum 1:0 für Schweich. Nach einem Eckball in der 70. Min. stand das Glück der U19 noch einmal zu Seite, als ein Schweicher Spieler wiederum knapp mit einem Kopfball scheiterte.

Doch die Jungs berappelten sich nochmals und drängten auf den Ausgleich, ohne aber klare Linie im Spiel zu haben. Fabian Brunk scheiterte freistehend aus 7m vor dem Tor und vergab so den Ausgleich. JFV-Keeper Tim Jakobs agierte nach einem Konter in der 80. Min. überragend, indem er den Schuss von der Strafraumgrenze nach einem Konter abwehrte. Doch die Hoffnung auf wenigstens einen Punkt währte nur kurz. Der nächste Konter saß dann schließlich und so fiel dann aus leicht abseitsverdächtiger Position das 2:0 und somit die Entscheidung.

 

Fazit: Positiv waren die zu Spielbeginn herausgespielten Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. So fand die JSG Schweich immer mehr ins Spiel. Auch die körperliche Frische und der hundertprozentige Einsatzwille waren nicht immer zu erkennen und so ließ man sich die sprichwörtliche Butter vom Brot nehmen. Die anfängliche technische Überlegenheit schwand immer mehr mit dem steigenden Einsatz der Schweicher Spieler. War die erste Halbzeit noch akzeptabel, so ist die zweite Hälfte nicht zu erklären. Das war im Kollektiv eine schlechte Leistung und so geht der Sieg der JSG auch völlig in Ordnung. Um im nächsten Spiel gegen Andernach zu bestehen, muss sich in allen Bereichen erheblich gesteigert werden. Durch die Zugänge und die wieder zurückkehrenden Verletzten werden Trainer Mario Esser wieder 15 Spieler für die kommende Trainingswoche sowie das anstehende Spiel gegen Andernach zur Verfügung stehen.

 

Positiv: Trotz einer dürftigen Mannschaftsleistung gab es dennoch genug Möglichkeiten, in entscheidenen Spielsituationen das Spiel mit Torerfolgen für sich zu entscheiden.
Verbesserungswürdig: Im Gegensatz zum Heimspiel gegen Morbach wurden die sich bietenden Torchancen zum Teil fahrlässig vergeben.
Positiv: Durch Neuzugänge und wiedergekehrte ehemals verletzte Spieler verfügt man ab sofort immerhin über einen 15er Kader, der dreimal die Woche regelmäßig trainiert.
Verbesserungswürdig: Auch mit dem nunmehr vergrößerten Kader liess man sich nach gutem Beginn mit fortlaufender Spieldauer vom Gegner die Butter vom Brot nehmen und konnte die zu Beginn scheinbar spieltechnische Überlegenheit nicht nutzen. Vielmehr lies man kämpferische und läuferische Tugenden, die man noch gegen Morbach einbrachte, im Laufe des Spiels zunehmend vermissen, weil der Gegner dagegenhielt.

 

Aufstellung: Tim Jakobs, Kevin Leidig, Luca Hankammer, Daniel Römer, Mirco Metz, Fabian Brunk, Hakan Kalkan, Nils Sehn, Fabian Groß, Christopher Faust, Max Kunze

Einwechslungen: 36. Min. Dennis Schnurpfeil für Nils Sehn; 46. Min. Janos Justen für Hakan Kalkan; 84. Min. Daniel Dreher für Fabian Brunk und Jannik Schneider für Christopher Faust

Fehlende Spieler: Tim Müller

Tore: 1:0 59. Min. Schmitt, 2:0 83. Min. Hemmes

Nächstes Spiel: Samstag, 19.09.2015 um 16.30 Uhr in Kirchberg: JFV U19 – SG 99 Andernach

Bericht: Mario Esser

Bilder: Heike Sehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv