fbpx

 

SV Elversberg II – JFV Rhein-Hunsrück 2:3 (0:2)

 

U17 startet mit einem Sieg!

 

Zum Saisonauftakt mussten wir zum Mitaufsteiger, dem SV Elversberg II, reisen. Nach einer 7-wöchigen Vorbereitungsphase hieß es somit, endlich wieder um Punkte in einem Pflichtspiel zu kämpfen.

 

Die Marschrichtung war klar, man wollte den Gegner durch hohes Pressing zu Fehlern zwingen und durch schnelles Umschalten immer wieder selbst gefährlich zum Abschluss kommen. Unser Team erwischte einen Traumstart in die Partie. Nach einem Einwurf verlängerte Nicolas Bruchmann auf unseren Torjäger Lars Oster. Dieser konnte nach nur vier Spielminuten per Flugkopfball die frühe 1:0 Führung erzielen.

 

Um ein Haar hätte Lars in der Partie einen Doppelpack geschnürt, doch sein Versuch, nach klasse Diagonalball von Nicolas Bruchmann, vereitelte der Elversberger Schlussmann glänzend. Nach 21 Spielminuten verfehlte Nicolas Bruchmann mit einem Distanzschuss das Ziel nur knapp.

 

206 (Mittel)

Gut gestaffelte JFV-Defensive um Torwart Leon Roth

Wiederum nur fünf Minuten später hätte Felix Paul das Ergebnis komfortabler gestalten können, ja vielleicht sogar müssen. Der agile Lars Oster setzte sich auf der rechten Seite durch und die Hereingabe landete genau auf dem Fuß von Felix Paul, doch der Abschluss war zu hektisch. Zwar kam der Gastgeber ab der 15. Spielminute besser in die Partie, fand in Halbzeit eins aber keine Lücke in unserer Innenverteidigung.

 

Das unermüdliche Anrennen wurde doch noch belohnt. Mit einem Distanzschuss markierte Linus Peuter die verdiente 2:0 Pausenführung.

 

In Halbzeit zwei war es dann von Beginn an eine offene Partie. Der SVE änderte die taktische Ausrichtung und beschränkte sich ausschließlich auf lange Bälle. Unsere Defensive hatte aber bisher alles im Griff und keine Probleme mit den langen Bällen. Dies änderte sich mit der Schlüsselszene in der 56. Spielminute. Yann Müller setzte sich klasse gegen zwei Elversberger durch und drang mit Tempo in den gegnerischen Strafraum ein, wo er klar per Foul gestoppt wurde. Der Pfiff des Unparteiischen blieb allerdings aus. Der SV schaltete schnell um und erzielte im direkten Gegenzug den 2:1 Anschlusstreffer.

 

Von nun sollte sich der Spielverlauf ändern; die Saarländer agierten zwar weiterhin mit langen Bällen, waren jetzt aber viel bissiger und eroberten viele „zweite“ Bälle. Die große Möglichkeit die Führung auszubauen, hatte dann Nicolas Bruchmann. Nach Zuspiel von Janik Otto schloss Nicolas per Dropkick ab, doch sein Versuch verfehlte den linken Torwinkel um wenige Zentimeter.

 

Kurz darauf dann die Riesenchance zum Ausgleich. Der Schiedsrichter, der das Foul von Leon Roth am Stürmer außerhalb des Strafraums verlegt hatte, wurde von seinem Linienrichter überstimmt. Der fällige Strafstoß wurde sicher zum 2:2 Ausgleich verwandelt (65. Min.).

 

194 (Mittel)

Linus Peuter mit einem Doppelpack – hier beim Siegtreffer zum 3:2

Jetzt ging nochmals ein Ruck durch unser Team. Man merkte den Jungs an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollen. Aber auch der Gastgeber spielte nun auf Sieg. Nach einer Balleroberung in der Defensive schaltete unser Team in der 69. Minute blitzsauber um. Nach Zuspiel in die Tiefe, spielte Linus Peuter einen Doppelpass mit Janik Otto und erzielte aus halbrechter Position die viel umjubelte 3:2 Führung.

 

Die letzten 10 Minuten plus Nachspielzeit ließen wir dann keine Chance mehr zu und konnten den Sieg über die Zeit retten.

 

Fazit: Ein verdienter Sieg unseres Teams wenn man die gesamten 80 Minuten betrachtet. In Halbzeit eins hatte der Gegner nicht eine gefährliche Toraktion. Dennoch können wir mit unserem eigenen Spiel nicht zufrieden sein, denn spielerisch sind wir heute weit unter unseren Möglichkeiten geblieben. Auch am Umschaltspiel in der Defensive müssen wir uns in den nächsten Wochen verbessern.

 

Überaus lobenswert allerdings der erkennbar unbedingte Wille, das Spiel auch gewinnen zu wollen, obwohl man innerhalb kurzer Zeit zwei Rückschläge zu verdauen hatte.

 

Aufstellung: Leon Roth, Christoph Gerharz, Leon Schulzki, Nils Vogt, Erik Milz, Linus Peuter, Jakob Sievert, Nicolas Bruchmann, Felix Paul, Jannis Etzkorn, Lars Oster

 

Eingewechselt: Yann Müller, Janik Otto, Niklas Wetzstein und Lars Zirwes

 

Weiter im Kader standen: Marvin Hofrath, Simon Peifer und Sascha Gerlach

 

Nächstes Spiel: Sonntag, 13.09.2015, 13.00 Uhr: JFV U17 – 1. FC Saarbrücken – in Rheinböllen

 

von Patrick Kühnreich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv