fbpx

JFV Rhein-Hunsrück – FC Metternich: 1:1 (1:1)

Fabian Groß

Stürmer Fabian Groß bei der Freundschaftspartie in Kisselbach gegen den FC Metternich


Im Vorfeld des Spiels hatte die U19 aufgrund Urlaubsproblematik und Verletzungen akute Personalherausforderungen, die durch 2000er- und 99er-Jahrgänge gelöst werden konnten. Besonders der erst 14-jährige Janik Otto wusste zu gefallen. Nach bis dahin ausgeglichenem Spiel war es auch genannter Spieler, der in der 31. Minute mit einem 20 Meter-Traumtor in den Winkel für die JFV-Führung sorgte. Der Gegner aus dem Koblenzer Stadtteil Metternich konnte jedoch bereits kurze Zeit später nach Unstimmigkeiten in der neuformierten Viererkette den 1:1-Ausgleich erzielen (37. Min.). In einem Spiel, in dem sich die JFV U19 mit einfachen und unnötigen Abspielfehlern das Leben teilweise selbst schwer machte, hatte Fabian Brunk, der nach seiner Verletzung zu Beginn der Vorbereitung erstmals wieder zum Einsatz kam, mit einem Kopfball an die Latte die größte JFV-Torchance. Auf der anderen Seite konnte sich Torwart Tim Jakobs mit einigen starken Aktionen auszeichnen und den JFV so vor einem weiteren Gegentreffer bewahren.

 

Es spielten: Tim Jakobs, Daniel Römer, Janos Justen, Max Gass, Hakan Kalkan, Yann Müller, Kevin Leidig, Nils Sehn, Janik Otto, Fabian Brunk, Fabian Groß

 

Torfolge: 1:0 Janik Otto 31.Min., 1:1 37.Min.

 

Fazit: Das insgesamt 5. Testspiel innerhalb der Vorbereitung (bislang 2:3 gegen TuS Koblenz U19, 2:0-Siege in Boppard gegen den SSV Boppard und in Kastellaun gegen den SVC Kastellaun gegen deren Seniorenteams sowie 0:4 gegen JFV Morbach U19) endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden gegen einen Gegner, den wir im November in der Meisterschaft der Rheinlandliga wiedersehen werden. Noch bleiben 3 Wochen Zeit (u.a. Trainingslager in Bischofsdrohn vom 28. – 30.08.), um den Akku bis zum Saisonstart am 5. September weiter zu füllen. Nächsten Samstag, 22.08. gastieren wir in einem weiteren Testspiel bei Hassia Bingen und nehmen sonntags am “Fun-Lauf” des Hunsrück-Marathons teil. Dank an dieser Stelle auch an die Verantwortlichen des SV Kisselbach, die den Rasenplatz in Kisselbach in sehr guter Verfassung präsentierten.

 

 

Mario Esser

Neutrainer der A-Junioren, Mario Esser, grübelt noch über den dünn besetzten Kader

Meine Einschätzung für die Saison: Der Kader der JFV U19 besteht größtenteils aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, der in der letzten Saison in der B-Jugend-Regionalliga den Klassenerhalt sichern konnte. Die Mannschaft verfügt somit über Qualität, die in der Rheinlandliga auch benötigt wird. Leider versucht der ältere Jahrgang, der in der letzten Spielzeit atemberaubend den Aufstieg in die Rheinlandliga feiern konnte, ein Jahr zu früh in den Seniorenmannschaften, größtenteils in der Bezirksliga, Stammplätze in den 1. Mannschaften zu erkämpfen. Hier geht der U19 Qualität und Quantität verloren. Eine Herausforderung, die mit den Stammvereinen analysiert und diskutiert werden sollte. Der Kader umfaßt zum jetzigen Zeitpunkt 14 Spieler, was der Tatsache geschuldet ist, daß annähernd der komplette ältere Jahrgang bereits im Seniorenbereich tätig ist. Dennoch sollte der anzahlmäßig bislang kleine Kader qualitativ in der Lage sein, als Aufsteiger eine gute Rolle ohne Abstiegssorgen in der Rheinlandliga zu spielen. Darüber hinaus sind die sportlich Verantwortlichen noch dabei, vielleicht den ein oder anderen Spieler in Absprache mit verschiedenen Vereinen noch für ein A-Juniorenjahr im JFV in der Rheinlandliga zu gewinnen. Weitere Infos zu ergänzenden Personalien folgen also hoffentlich noch in den kommenden Tagen.

von Mario Esser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv