fbpx

 

20. Spieltag C-Junioren U14 Bezirksliga-Mitte am 09.05.2015 in Kaifenheim

 

JSG Eifelland Kaisersesch – JFV Rhein-Hunsrück U14   2:4   (0:1)

 

    Die Coachs der U14 - Sven Stoffel und Uli Feldheiser.

Die Coachs der U14 – Sven Stoffel und Uli Feldheiser.

In der Hinrunde verlor man noch gegen den nun Tabellenletzten, heute wollte man sich keine Blöße geben und den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen einfahren.

 

Bereits zu Beginn stellte die U14 klar, dass sie das Spiel deutlich gewinnen will und hatte bereits nach fünf Minuten die beste Gelegenheit, die Weichen zu stellen. Nachdem Calvin Müller energisch in den Strafraum eindrang wurde er unsanft zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß. Dieser landete aber statt im Tor hinter dem Zaun.

 

Unbeeindruckt davon versuchten wir, weiter Druck nach vorne auszuüben. Wieder war es Calvin Müller, der Richtung Tor marschierte, den Ball aber nicht ausreichend platzieren konnte. Im Gegenzug dann die erste Chance für die Eifelaner, doch Tizian Christ parierte stark im 1 gg. 1.

 

Nach 13 Minuten klingelte es dann doch im Gehäuse der Heimmannschaft. Pascal Schomburg eroberte sich nach Ballverlust gedankenschnell das Leder zurück, legte ab auf Michael Schlicht, der mühelos zur Führung einschob.

 

Wie so oft verpassten wir es aber, zeitig nachzulegen, weswegen das Spiel einige Zeit vor sich hin plätscherte. Auf eine Halbchance folgte in der 26. Minute das nächste Tor. Florian Jannke schlug einen Freistoß scharf aufs kurze Eck und fand in Pascal Schomburg einen dankbaren Abnehmer, der auf 2:0 erhöhte – dachten alle. Der Unparteiische entschied zu Unrecht auf Abseits und egalisierte so das schöne Tor.

 

Wenig später noch eine Großchance für unsere Jungs, wieder nach einem Freistoß. Diesmal kam Tim Leidig am langen Pfosten zum Kopfball, konnte den Ball aber nicht mehr genug nach unten drücken. Danach war dann Pause.

 

Was in den ersten 35 Minuten spielerisch noch nicht so gut war, wurde im zweiten Abschnitt etwas besser. Der Wille zum Kombinieren war jetzt deutlicher zu erkennen und gleich nach Wiederanpfiff hatte Tim Leidig die Chance, mit einem Flachschuss von halblinks zu erhöhen. Das Tor blieb aber Calvin Müller vorenthalten, der nach einem Freistoß abermals von Florian Jannke in der 42. Minute nur noch das Knie hinhalten musste.

 

Mit einem Zwei-Tore-Vorsprung konnte nun beruhigt unser Spiel aufgezogen werden, hätten die Hausherren nicht zwei Minuten später verkürzt. Diese schickten ihren glasklar im Abseits stehenden Stürmer in die Tiefe und markierten den Anschlusstreffer aus dem Nichts.

 

Lobenswert ist an dieser Stelle, dass sich die U14 zu keiner Zeit von einem Rückschlag merklich verunsichern ließ, denn Tim Leidig stellte in der 49. Minute mit einer schönen Einzelaktion und einem Schuss aus 22 Metern den alten Abstand wieder her.

 

Nun waren wir bemüht, den Vorsprung wirklich auszubauen. Die beste Gelegenheit hierzu hatte Leo Wilhelm mit einem Freistoß aus 30 Metern, der knapp drüber sauste. In unserem Offensivdrang wurden wir allerdings in der 55. Minute gnadenlos ausgekontert und mussten durch einen schönen Schlenzer den erneuten Anschlusstreffer hinnehmen.

 

Unschlagbar waren wir heute in der Ausführung der meisten unserer Freistöße. Wann immer wir einen ruhenden Ball in Tornähe zugesprochen bekamen, wurde es brandgefährlich. In der 62. Minute konnte Leo Wilhelm einen Freistoß sogar direkt verwandeln. Er trat ihn scharf aufs lange Eck – genau da, wo er hin soll – wo ein Eifelaner erst hinter der Linie noch mit dem Kopf klären wollte. Entscheidend verhindern konnte er aber nicht mehr, sodass das Tor Leo Wilhelm gutgeschrieben werden kann. Ihm gehörte auch die letzte nennenswerte Gelegenheit des Spiels. Abermals stellte er seine Fernschussqualität unter Beweis und zwang den Torhüter der Gegner zu einer guten Parade.

 

Fazit: Wieder einmal Pflicht erfüllt. 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen können sich sehen lassen, aber man erhält derzeit den Eindruck, wir passen uns an das Niveau des Gegners an. Heute agierten wir gegen eigentlich mit Seitenwechseln überforderte Hausherren wieder viel zu ungeduldig und suchten meist den direkten Weg nach vorne. Die Ansätze sind gut, die Feinheiten stimmen noch nicht. Vor allem am Kombinieren und Anwenden verschiedener Trainingsziele hapert es momentan. Zudem war das Umschaltspiel im Mittelfeld viel zu schleppend, was große Lücken im Mittelfeld erzeugte. Gut, dass auch Eifelland Kaisersesch hier Nachholbedarf hat, denn sonst hätten deren zentrale Spieler oft mit Blick zum Tor den Ball gehabt.

 

Im kommenden Spiel gegen Mayen II wäre uns eine Anpassung an das gegnerische Können allerdings recht, denn das ist die Mannschaft, die wir als Maßstab für die kommende Regionalligasaison nehmen können. Also packen wir es an, holen wir uns die letzten sechs Punkte und Platz 4.

 

Aufstellung: Tizian Christ – Nils Gödert, Jannick Rode, Lukas Risswig, Calvin Müller – Florian Jannke, Moritz Haubrich, Leo Wilhelm, Tim Leidig, Pascal Schomburg – Michael Schlicht

 

Eingewechselt: Marten Christ, Julian Kub, Jordan Castor

 

Es fehlte: Silas Pauli

 

Tore: 0:1 Michael Schlicht (13. Min.); 0:2 Calvin Müller (42. Min.); 1:2 (44. Min.); 1:3 Tim Leidig (49. Min.); 2:3 (55. Min.); 2:4 Leo Wilhelm (61. Min.)

 

Nächstes Spiel: Samstag, 16.05.2015, 15:15 Uhr gegen den TuS Mayen II  in Simmern

 

                                                                                                                                                             von Sven Stoffel

 

Eine Antwort auf U14 hat Platz 4 im Visier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv