fbpx

 

19. Spieltag C-Junioren U14 Bezirksliga-Mitte am 02.05.2015 in Simmern

 

JFV Rhein-Hunsrück U14  –  SG 2000 Mülheim-Kärlich II     2:0  (1:0)

 

 

2015-05-02 16.24.41 (Mittel)

Nils Gödert am Ball; beobachtet von Tim Leidig

Gegen die auf dem vorletzten Tabellenplatz rangierende zweite Mannschaft der SG 2000 Mülheim-Kärlich gab es natürlich auch nur ein Ziel für unsere U14: einen Sieg.

 

Zu Beginn sah man den Hausherren zwar an, dass sie konzentriert waren, jedoch gingen sie zumeist viel zu umständlich zu Werke. Statt schnelle Passfolgen wurde oftmals Dribblings gesucht, weswegen nicht so viele Torchancen erspielt wurden wie erhofft.


Die ersten Versuche durch Michael Schlicht und Lukas Risswig nach fünf Minuten waren noch zu zaghaft, um die Gäste vor ernsthafte Probleme zu stellen. Leo Wilhelm zog einige Male aus der Distanz ab und war zunächst der gefährlichste Akteur auf dem Feld.

 

Von der zehnten bis zur 30. Minute gab es kaum eine nennenswerte Aktion auf beiden Seiten. Dem JFV fehlten die Ideen, der SG 2000 die Mittel, denn sie schossen im gesamten Spiel nicht ein einziges Mal auf das Tor von Tizian Christ.

 

In der 31. Minute dann der beruhigende Führungstreffer. Moritz Haubrich schickte Michael Schlicht auf die Reise, der eiskalt zum 1:0 vollstreckte. Die U14 lag zwar völlig verdient in Front, glänzte in der ersten Hälfte aber nicht durch druckvolle Angriffe. Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff hatte Michael Schlicht nach Querpass von Silas Pauli noch die Gelegenheit zu erhöhen, zielte aber zu hoch.

 

[DFS link=”https://www.dropbox.com/l/oyAptDpzzV3H7HOUeHqmdu” ver_como=”lista”]

 

Nach der Pause das gleiche Bild. Mülheim-Kärlich beschränkte sich ausschließlich aufs Verteidigen, doch die U14 hatte sich jetzt dunkel an eintrainierte Spielzüge erinnert und kam öfter gefährlich vor das Gästetor. Es folgten einige gute Einschussmöglichkeiten, doch wie auch in den letzten Spielen, stand der U14 das Aluminium oder sie sich selbst im Weg.

So blieb es Moritz Haubrich vorbehalten, in der 67. Spielminute nach starker Balleroberung von Lukas Risswig den 2:0 Endstand zu markieren.

 

Fazit: Ein Pflichtsieg, ohne zu glänzen, kann man sagen. Wie so oft war das eigene Tor zu keiner Zeit in Gefahr und wir haben auch von Spiel zu Spiel mehr Ballbesitz, den wir allerdings noch viel zu schlecht ausnutzen. Anstatt klare Aktionen zu spielen, verfangen wir uns gegen tiefstehende Gegner viel zu oft in unnötige Dribblings. Gegen diesen Gegner hätten wir mehr den Ball über die Viererkette zirkulieren lassen müssen, um die tiefgespielten Pässe vorzubereiten.

 

Hier wünschen wir uns für die Zukunft deutlich mehr Geduld und den Blick für mögliche Seitenverlagerungen, um den Gegner laufen zu lassen.

 

Zudem müssen wir vor dem Tor die Konzentration hochhalten. Dass wir keine 100%ige Chancenauswertung haben, ist vollkommen klar, aber wir brauchen trotz allem zu viele Schüsse, um ein Tor zu erzielen. Drei Minuten vor Schluss steht es noch nur 1:0; wenn es schlecht läuft, kassiert man mal ein dummes Gegentor und holt dann nur einen Punkt gegen den Vorletzten.

 

Aufstellung: Tizian Christ –Silas Pauli, Calvin Müller, Lukas Risswig, Jordan Castor – Tim Leidig, Moritz Haubrich, Marten Christ, Leo Wilhelm, Jannick Rode – Michael Schlicht

 

Eingewechselt: Julian, Kub, Pascal Schomburg, Florian Jannke, Nils Gödert

 

Tore: 1:0 Michael Schlicht (31. Min.); 2:0 Moritz Haubrich (67. Min.)

 

Es fehlte: niemand

 

Nächstes Spiel: Samstag, 09.05.2015, 15.15 Uhr gegen die JSG Eifelland Kaisersesch in Kaifenheim

 

                                                                                                                                                             von Sven Stoffel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv