fbpx

20. Spieltag JFV–U15 – C-Junioren Rheinlandliga am 02.05.2015 in Andernach

 

SG 99 Andernach – JFV Rhein Hunsrück 1:5  (1:4)

 

U15 des JFV ist vorzeitig Rheinlandmeister

 

IMG_2563 (Mittel)

Grenzenloser Jubel zur vorzeitig gewonnenen Meisterschaft in der C-Junioren Rheinlandliga!

Am Samstag, 02.05., reiste die U15 mit großer Fan-Unterstützung der Eltern pp. zum Auswärtsspiel zur SG 99 Andernach. Bereits vor dem Spiel stand fest, dass drei Punkte zum Gewinn der Rheinlandmeisterschaft reichen würden.

Sofort zu Beginn die Ernüchterung; Andernach begann mit einem lang nach vorne gespielten Anstoß, bei welchem unser Keeper das Signal „Torwart“ gab, doch Sören Wirtz den Ball als erster erreichte und die Gastgeber nach 9 Spielsekunden in Führung schoss.

In den darauffolgenden Spielminuten kam widererwarten keine Nervosität auf, sondern unsere Jungs spielten in Ruhe weiter und legten sich den Gegner durch viele schnell gespielten Pässe zurecht.

 

Nach 11 Minuten war es dann auch soweit, als Kapitän Erik Milz, der auf dem rechten Flügel agierte, nach klasse Vorarbeit von Nicolas Bruchmann zum zwischenzeitlich verdienten 1:1 einschob.

 

Am Spielgeschehen änderte sich auch in der Folge nichts. Die SG verteidigte weiter sehr tief und unsere Jungs warteten geduldig auf sich ergebende Lücken in der gegnerischen Abwehrreihe.

 

Es dauerte bis zur 23. Minute, ehe sich wieder Erik Milz am Flügel durchsetzte und eine Flanke nach innen bringen wollte. Doch diesmal wurde die Hereingabe durch ein klares Handspiel unterbunden und die Schiedsrichterin traf die einzig richtige Entscheidung – Elfmeter! Lars Oster schnappte sich das Leder, doch der Keeper konnte zunächst den zwar harten aber unplatzierten Schuss parieren, war jedoch beim Nachschuss von Lars ohne Chance.

 

Erneut war es in der 28. Minute der agile Erik Milz, der nach einer gut getimten Flanke Lars in Szene setzte, doch dieser verzog und verfehlte das Tor knapp.

Nur zwei Minuten später war es dann soweit, als nach Zuspiel von Leandro Zimny, Nicolas Bruchmann gleich drei Gegenspieler umkurvte und mit einem sehenswerten Schuss zum 3:1 vollendete.

Für die Vorentscheidung sorgte dann kurz vor der Halbzeit Lars Oster mit seinem 40ten Saisontreffer (damit einen schönen Gruß an Linus Peuter und Herrmann-Josef Paul). Den von Nicolas aus 22 Metern abgegebenen Schuss konnte der Andernacher Schlussmann erneut nur abprallen lassen, sodass Lars  handlungsschnell reagierte und zum 4:1 einschob.

 

Im zweiten Spielabschnitt ging dann ein wenig die Ordnung verloren, was zum einen sicherlich an den fünf Ein- bzw. Auswechslungen lag und zum anderen man offensichtlich schon im Gefühl des sicheren Sieges war.

 

Zunächst hatten Maurice Geisen sowie Lars Oster es versucht, die Führung weiter auszubauen, indem Maurice über die rechte Seite bis zur Grundlinie durchbrach und passgenau Lars den Ball am Fünfer auflegte. Die Direktabnahme von Lars konnte aber der einheimische Keeper halten. In den folgenden Spielminuten konnten wir uns auf unseren Schlussmann Leon Roth verlassen, der gleich zweimal glänzend reagierte und somit den Anschlusstreffer verhinderte.

Nach diesen Andernacher Kontern, die wir schadlos überstanden, war das Team  wieder wachgerüttelt und übernahm fortan das Kommando. O‘Neal David sowie Jan-Luca Herrmann scheiterten in der 45./46. Minute mit ihren Torschüssen aber nur knapp.

Der Schlusspunkt an Highlights war dann unserem Stürmer Lars Oster vorbehalten, der nach Vorarbeit von Nicolas den 5:1 Endstand erzielte.

 

Fazit: Zunächst möchte ich auf das Spiel von heute eingehen. Den Nackenschlag im Sinne eines Gegnertreffers nach 9 Sekunden steckten wir klasse weg. Wir ließen uns nicht verrückt machen und beschäftigten den Gegner mit vielen guten und schnellen Pässen. Vor allem das gegenseitige Anfeuern und Motivieren nach dem unerwarteten Rückstand hat mir sehr gut gefallen!

 

Bereits am 20. Spieltag, und damit bereits sechs Spieltage vor Ende der Runde die Rheinlandmeisterschaft feiern zu dürfen, ist grandios. In solchen Momenten weiß jeder Einzelne, weshalb er sich ein Jahr im Training und Vorbereitung den „Allerwertesten“ aufgerissen hat.

Daher möchte ich zu allererst den Jungs für die gesamte Runde ein dickes Kompliment aussprechen. Gleichzeitig möchte ich aber daran erinnern, dass noch 6 Spieltage zu absolvieren sind und wir noch im Halbfinale des Rheinlandpokals vertreten sind!

 

Ein großes Dankeschön an alle Eltern und mitgereisten Fans, die wieder alles zuverlässig und perfekt organisiert haben. Das gesamte TEAM, hiermit meine ich Mannschaft, Trainerstab und natürlich die Eltern, hatte im Anschluss noch einige schöne und hoffentlich unvergessliche Stunden. DANK an alle!

 

Nicht vergessen möchte ich den ehemaligen Trainer, Ulrich Feldheiser, dem ich für seine gute Vorarbeit mit den 2000er-Jungs danke.

 

Aufstellung: Leon Roth, Aaron Windhäuser, Silas Bast, Marcel Held, Julian Vogt, Paul-Jordan Michels, Leandro Zimny, Nicolas Bruchmann, Erik Milz, Jan-Luca Herrmann u. Lars Oster.

 

Eingewechselt: Janik Otto, Maurice Geisen, Tim Weber, O‘Neal David und Marcel Schultheis

 

Nächstes Spiel: Mittwoch, 06.05.2015, 19.00 Uhr, JFV U15 vs.  TuS Koblenz II in Niederburg – Kunstrasen

 

von Patrick Kühnreich

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv