fbpx

 

17. Spieltag C-Junioren U14 Bezirksliga-Mitte am 18.04.2015 in Simmern

 

JFV Rhein-Hunsrück U14 – JSG Bachem  2:1 (1:1)

 

 

2015-04-18 15.58.04 (Klein)

Die U14 (hier Calvin Müller und Moritz Haubrich) behauptet sich im Kampf um den Ball.

Nach einer bärenstarken Vorstellung gegen den Tabellendritten war nur sechs Tage später die JSG Bachem zu Gast, die mit zwei Nachholspielen wieder die Tabellenführung erklimmen konnte. Der Gegner stellte die mit Abstand beste Abwehr der Liga, hatte bisher erst drei Gegentore kassiert und zudem noch kein einziges Spiel verloren.

 

Gleich in der ersten Minute wurde der Sturmlauf der letzten Woche fortgesetzt, als Moritz Haubrich von halbrechter Position nur knapp am Tor vorbeizielte.

 

Doch auch die JSG Bachem war wild entschlossen, ihre erfolgreiche Spielzeit fortzusetzen und kam direkt im Anschluss zu ihrer ersten guten Chance.

 

In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für unsere Jungs. Michael Schlicht schoss nach einem schönen Spielzug durch das Zentrum über das Gebälk und auch Jannick Rodes Freistoß aus vielversprechender Position fand noch nicht den Weg ins Tor.

 

[DFS link=”https://www.dropbox.com/l/GrHSzQPr2WQC7cpj1vNfOq” ver_como=”lista”]

 

 

In der 18. Minute war es dann aber soweit. Moritz Haubrichs Versuch, den Gegner tief in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen wurde mit dem Ballgewinn belohnt und sein Rückpass im Strafraum fand in Michael Schlicht einen dankbaren Abnehmer, der mühelos die Führung markierte.

 

Im weiteren Verlauf des Spiels hätte die U14 gut und gerne noch höher in Führung gehen können, aber weder Silas Bast nach einer Ecke noch Michael Schlicht im 1 vs. 1 gegen den Torwart hatten das Glück auf ihrer Seite.

 

So kam die JSG Bachem nach einer halben Stunde zu einem glücklichen Ausgleich. Bei einem hohen Ball war man sich in der Defensive nicht einig, wer diesen nun zu verteidigen hat, sodass die Gäste nach mehreren Versuchen durch Emilio Ehlen Grund zum Jubeln hatten.

 

Gut, dass dann Pause war und wir Zeit hatten, aufkommende Nervosität im Keim zu ersticken.

 

Dass wir auch vor dem Tabellenführer keineswegs zurückschrecken müssen, zeigten die Jungs dann eindrucksvoll im zweiten Abschnitt. Mit den meist hoch auf die schnellen Sturmspitzen gespielten Bällen hatten wir keinerlei Probleme mehr und auch in Zweikämpfen gegen körperlich deutlich stärkere Gegenspieler sahen wir in den meisten Fällen besser aus.

 

Leo Wilhelms Schuss aus 25 Metern sauste am Torwinkel vorbei, ehe Michael Schlicht mit einer Energieleistung einen Doppelpack schnürte. Dieser wurde kurz angespielt, drehte sich geschickt um den Gästeverteidiger und konnte auch durch Ziehen und Reißen nicht am Torerfolg gehindert werden.

 

Bis zum Ende des Spiels erspielten sich die Hausherren Chance um Chance und der Tabellenführer hätte sich auch nicht beschweren dürfen, wenn sie mit der doppelten Anzahl an Gegentoren nach Hause gefahren wären.

 

Moritz Haubrich (48. Min.) und Calvin Müller (68. Min.) trafen jeweils nur das Aluminium, ehe sie in der letzten Spielminute mit einer Doppelchance vom Torwart an der Vorentscheidung gehindert wurden. Und auch Michael Schlicht hatte mit einem Freistoß aus 20 Metern, einem knappen Kopfball nach butterweichem Heber von Calvin Müller und einem guten Linksschuss die Möglichkeit, die Zuschauer vorzeitig zu beruhigen.

 

So zitterten alle Anwesenden bis zur letzten Minute, vor allem, als Tizian Christ in der 53. Minute glänzend gegen den allein auf ihn zulaufenden Stürmer parierte.

 

Aber das war auch der einzige gefährliche Schuss auf unser Tor, denn ansonsten hatten unsere Abwehrspieler Calvin Müller, Silas Bast, Lukas Risswig, Jordan Castor, Nils Gödert und Silas Pauli alles bestens im Griff.

 

Fazit: Toll! Nach harten Wochen vor und kurz nach der Winterpause scheinen wir jetzt wieder auf dem richtigen Weg zu sein, was man auch im Training merkt.

 

Wir haben sofort Zugriff zum Spiel gefunden und auch Alternativen gefunden, als die Gäste auf eine Dreierkette umgestellt haben und uns große Räume in der Zentrale boten. Der Einsatz war wieder vorbildlich, was man an der Entstehung des 2:1 und Tizian Christs Mut auch auf Kosten einer Verletzung gegen ein angezogenes Knie in den Zweikampf zu gehen sehen kann. Das war vor ein paar Wochen noch nicht so und muss dringend aufrechterhalten werden!

 

Auch wenn wir gegen den Tabellenführer gewonnen haben, können wir natürlich noch etwas besser machen. Das Gegenpressing muss geschlossener werden, die Verschiebebewegungen sind noch zu langsam und natürlich müssen wir uns auch den Vorwurf gefallen lassen, nicht höher gewonnen zu haben.

 

Doch Übung macht den Meister, bis zum Ende der Saison beherrschen wir auch das, um dann den neuen Tabellenführer, den jüngeren Jahrgang des TuS Mayen, schlagen zu können!

 

Aufstellung: Tizian Christ – Calvin Müller, Silas Bast, Lukas Risswig, Jordan Castor – Pascal Schomburg, Moritz Haubrich, Leo Wilhelm, Tim Leidig, Jannick Rode – Michael Schlicht

 

Eingewechselt: Marten Christ, Julian Kub, Florian Jannke, Nils Gödert, Silas Pauli

 

Es fehlte: niemand

 

Tore: 1:0 Michael Schlicht (18. Min.), 1:1 Emilio Ehlen (29. Min.), 2:1 Michael Schlicht (41. Min.)

 

Nächstes Spiel: Samstag, 25.04.2015, 13:45 Uhr gegen die JSG Rheinböllen in Simmern

 

Von Sven Stoffel

 

Eine Antwort auf U14 stürzt den Klassenprimus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv