fbpx

 18. Spieltag  C-Junioren Rheinlandliga am 18.04.2015 in Altenkirchen 

 

JSG Altenkirchen – U15-JFV Rhein Hunsrück  2:6 (1:3)

Leon Roth (Mittel)

Leon Roth präsentierte sich in herausragender Verfassung – reaktionsschnell, sprungstark und mit Überblick spielend.

 

Am Samstag musste unser Team einige Kilometer reisen, denn der Gegner war diesmal die abstiegsbedrohte JSG Altenkirchen.

 

Das Spiel begann von unserer Seite gewohnt druckvoll und so fiel mit der ersten Torchance dann gleich die Führung. In der 7. Spielminute bediente Julian Vogt Nicolas Bruchmann, der mit dem Ball nach innen zog und mit einem satten Linksschuss aus 20 Metern die 1:0 Führung erzielte.

 

Bereits zwei Minuten später baute der heute als Innenverteidiger spielende Marcel Schultheis die Führung aus. Mit einem starken Solo umkurvte er in der 9. Minute zunächst zwei Gegenspieler, bediente Nicolas, der bis zur Grundlinie lief und, die Übersicht behaltend, dem nachgerückten Marcel auflegte, der keine Mühe hatte, ins leere Tor einzuschieben.

 

Eine Minute später versuchte es Nicolas dann aus der Distanz, doch sein Versuch landete um wenige Zentimeter über dem Tor der Gastgeber.

 

Bereits nach 14 Spielminuten gab es Hoffnung für die JSG: nach einem schlampigen Fehlpass im Mittelfeld von Marcel Held und fehlender Kommunikation zwischen unseren beiden Innenverteidigern Erik Milz und Marcel Schultheis lud man den Gegner ein, den Anschlusstreffer zum 2:1 zu erzielen.

 

Wiederum nur drei Minuten später konnte sich unser heute überragend spielender Schlussmann Leon Roth erstmals auszeichnen. Bei einem Schuss aus acht Metern Torentfernung reagierte Leon glänzend.

 

Jetzt wieder besser ins Spiel gefunden, ließen wir den Gegner wieder laufen und standen oftmals mit allen Feldspielern in deren Spielhälfte.

 

Es dauerte bis zur 24. Spielminute, ehe der alte Spielstand wieder hergestellt war. Diesmal bediente Paul-Jordan Michels unseren Stürmer Lars Oster, der mit einer gekonnten Körpertäuschung seinen Gegenspieler stehen ließ und den Ball eiskalt zum 3:1 einschob, was gleichzeitig der Pausenstand war.

 

Kaum ertönte die Pfeife des Unparteiischen zum Wiederanpfiff, hatte Lars Oster die Riesenchance  zur Entscheidung. Der eingewechselte Janik Otto flankte auf Lars, der plötzlich alleingelassen im 16-Meterraum der Altenkirchener auftauchte,  doch die sich bietende Torchance mit seinem schwächeren linken Fuß vergab.

 

In der Folgezeit verloren wir immer mehr den Zugriff auf den Gegner, sodass dieser von Minute zu Minute besser ins Spiel kam. Nach 49 absolvierten Minuten war es wieder unserem Keeper Leon Roth zu verdanken, dass die JSG nicht verkürzen konnte. Einen zweiten Ball nahm ein Alten-kirchener Akteur volley, doch Leon tauchte reaktionsschnell ab und konnte diesen Schuss zur Ecke abwehren.

 

Vier Minuten später dann ein Freistoß der Gäste aus gut 20 Metern Torentfernung. Den perfekt getretenen Freistoß holte Leon Roth mit einer sensationellen Parade aus dem linken Torwinkel.

 

 

Für die starke Druckphase belohnten sich die Gastgeber dann aber doch. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite war unsere Hintermannschaft komplett orientierungslos und so konnte Chris Fischbach auf 3:2 verkürzen.

 

Davon angestachelt, wachten unsere Jungs nun endlich wieder auf und es war der eingewechselte Maurice Geisen, der in der 63. Minute mit seinem gut getimten Pass Nicolas Bruchmann in Szene setzte. Dieser ließ antrittsschnell zwei Gegenspieler stehen und versenkte den Ball zum 4:2.

 

Für die endgültige Entscheidung sorgte dann wieder Lars Oster. Leandro Zimny spielte Nicolas Bruchmann am rechten Flügel an, der mit einer scharfen Hereingabe Lars Oster bediente und so die Vorarbeit für das Flugkopfballtor zum 5:2 in der 66. Minute leistete.

 

Den dritten Treffer innerhalb von vier Spielminuten und somit den Endstand erzielte erneut Lars. Janik Otto hielt aus über 30 (!) Metern Torentfernung drauf. Diesen Flatterball konnte der Keeper nur abklatschen lassen und Lars Oster war wieder zur Stelle.

 

 

Fazit: Erstmal Respekt für die Leistung der Gastgeber, die sich nie aufgaben und immer an sich glaubten. Nach einer guten ersten Halbzeit hatten wir in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte komplett den Faden verloren. In dieser Phase konnten wir uns auf einen überragenden Torwart Leon Roth verlassen, dem ich hier für die gezeigte Leistung nochmals ein Sonderlob aussprechen möchte.

 

Die Reaktion nach dem Anschlusstreffer war dann wieder aller Ehren wert, als innerhalb kürzester Zeit jeder nochmals eine Schippe drauf packte.

 

 

Aufstellung: Leon Roth, Marcel Schultheis, Erik Milz, O’Neal David, Julian Vogt, Paul-Jordan Michels, Leandro Zimny, Tim Weber, Marcel Held, Nicolas Bruchmann und Lars Oster

 

Eingewechselt: Janik Otto, Aaron Windhäuser und Maurice Geisen

 

Es fehlten: Silas Bast (Einsatz bei der U14) und Jan-Luca Hermann (privater Termin)

 

Nächste Aufgabe: Samstag, 25.04.2015, 15.15 Uhr, Simmern, Kunstrasen: JFV–U15 vs. JSG Wittlich

 

von Patrick Kühnreich

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv