fbpx

Hassia Bingen – JFV Rhein-Hunsrück U17   4:0 (1:0)

Fotos:  Heike Sehn: /www.dropbox.com/sh/vxsl91wa53ktzzn/AADcaTpksq0YjKmdZg4DY7uza?dl=0

Hassia Bingen behält klar die Oberhand gegen die U17 des JFV und siegt hochverdient mit 4:0.

U-17 Bingen

Luca Hankammer eingerahmt von vier Hassia-Akteuren

Alle waren gespannt, wie sich die Doppelbelastungen der Rheinlandmeisterschaften bzw. der Regionalmeisterschaften in der Halle auf die Meisterschaft auswirken würden. Die Zuschauer sahen am Anfang ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften bekämpften sich im Mittelfeld, so dass es am Anfang auf beiden Seiten keine offensiven Aktionen gab. Der erste Warnschuss wurde dann von Luca Hankammer aus 20 Metern abgegeben, doch scheiterte er am nachfassenden Keeper der Hassia. Weiter gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Die Defensive der U17 ließ keine Torchancen zu. Erst in der 35. Min. kam Bingen nach einem Freistoß zur ersten Tormöglichkeit, die auch dann prompt durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum 1:0 führte. Weitere Höhepunkte gab es in der ersten Halbzeit nicht und so ging es mit 1:0 für Bingen in die Pause.

Die Hassia kam mit noch mehr Biss und Laufbereitschaft aus der Halbzeit. Egal, wer was versuchte, immer kam man einen Schritt zu spät. Die körperliche wie geistige Frische fehlte einfach, um Bingen Paroli zu bieten. Zu allem Überfluss mussten dann auch noch mehrere angeschlagene Spieler am Anfang der zweiten Halbzeit ersetzt werden. Der bärenstarke Lukas Gohres war es dann, der schon in der 45. Min. zum vorentscheidenden 2:0 traf. Nach einem Eckball durch Linus Peuter in der 48. Min. hätte Fabian Brunk nochmals verkürzen können, doch verfehlte sein Kopfball knapp das Ziel. Der Schokoladentag des Lukas Gohres ging dann weiter. Konnte Marvin Hofrath in der 55. Min. gegen Gohres noch mit einer Glanztat klären, so machte er zwischen der 63. und 65. Min. seinen Hattrick perfekt. Zwar versuchte die U17 das Ergebnis freundlicher zu gestalten, doch blieb es beim verdienten Sieg für Hassia Bingen.

Fazit: Im Nachhinein kann man wohl sagen, dass die sprichwörtlichen Körner gefehlt haben, um sich gegen die Niederlage zu wehren. Die Hallenturniere und die dadurch anfallende Doppelbelastung an den Wochenenden, haben anscheinend viel Kraft gekostet. Auch der Ausfall von Tim Müller war nicht zu kompensieren. Aber so Tage gibt es einfach, an denen nichts geht. So gilt es einfach in der folgenden Woche die Akkus wieder auf zu laden, um die anstehenden Aufgaben erfolgreich zu bestreiten.

Aufstellung: Marvin Hofrath, Kevin Leidig, Martin Schultheis, Daniel Römer, Luca Hankammer, Linus Peuter, Mirco Metz, Carsten Konzer, Fabian Brunk, Gianluca Pies, Dennis Schnurpfeil

Einwechslungen: 41. Min. Jakob Siewert für Mirco Metz, 47. Min. Felix Paul für Luca Hankammer, 50. Min. Nils Sehn für Gianluca Pies, 54. Min. Yann Müller für Dennis Schnurpfeil

Fehlende Spieler: Tim Müller, Fabian Groß, Niklas Demmer

Tore: 1:0 Schmitt (35. Min.), 2:0, 3:0 u. 4:0 Gohres (45./ 62./ u. 65. Min.)

Nächstes Spiel: 15.03.2015, 11.30 Uhr in Simmern, JFV U17 – Spfr. Eisbachtal

Bericht: Rafael Sousa, Horst Hankammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv