fbpx

JSG Untermosel vs. JFV Rhein Hunsrück U19    0:6 (0:2)

Yannik Kerzan wird zum Matchwinner

wappen webAm 10. Spieltag der A-Junioren Bezirksliga 2014/15 musste die U19 des JFV auswärts bei der JSG Untermosel antreten. Nach langer Verletzungspause konnte die Elf von Thönnes/Thiele endlich wieder auf die Spieler Niklas Schneider und Hakan Kalkan zurückgreifen. Hierfür musste man aber auf die Spieler Marvin Schulzki und Leo de Sousa verzichten. Beide waren angeschlagen und man wollte kein Risiko eingehen, da diese beiden Stammspieler gerade in den kommenden Wochen sehr wichtig sein werden. Der Kader wurde daher noch durch die U17-Spieler Mirko Metz und Daniel Römer verstärkt.

Die erste halbe Stunde war auch wegen den Umstellungen seitens des JFV noch sehr verbesserungswürdig. Man brauchte doch sehr lange, um sich an den alten Kunstrasenbelag zu gewöhnen. Fast alle Zuspiele in die Spitze waren sehr unpräzise und meistens zu lang. Die Heimmannschaft beschränkte sich aufs Kontern und kam ein- bis zweimal gut vor das Tor des JFV. Bei einer 1vs1 Situation musste der gut aufgelegte Keeper Leon Boos sein ganzes Können unter Beweis stellen. In der 29. Minute war es dann Yannik Kerzan, der per Foulelfmeter zur verdienten Führung traf. Vorausgegangen war ein Foulspiel an dem sehr agilen Süleyman Özer. Die Heimmannschaft reklamierte zwar, dass der Ball vorher im Aus gewesen wäre. Diese Millimeterentscheidung war aber für den Schiedsrichter sehr schwer zu entscheiden, zumal dem JFV kurz vorher ein Handelfmeter verwehrt wurde. Damit glich sich die Situation wieder aus. Kurz darauf war es wieder Kerzan, der den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend, annahm und sich dann um den Abwehrspieler drehend mit einer Körpertäuschung geschickt durchsetzte und zum 2:0 einschob.

Nach dem Seitenwechsel fiel bereits nach 40 Sekunden, wiederum durch Yannik Kerzan, die Entscheidung. Die Heimmannschaft war offensichtlich noch im Tiefschlaf und Kerzan musste einen Querpass nur noch locker einschieben. In der 70. Minute belohnte er seine gute Vorstellung an diesem Tag mit seinem 4. Tor. Danach konnte sich noch Daniel Römer mit einem sehenswerten Schuss unter die Querlatte, und der sehr gute Süleyman Özer, nachdem er den Tormann umkurvt hatte, in die Torschützenliste eintragen.      

Fazit: Die Heimmannschaft hatte mit Marvin Wallroth und Dominic Sevenich immer noch zwei Spieler in den eigenen Reihen, die nie aufgaben. Aber, das war dann nicht ausreichend, um dem JFV gefährlich zu werden. Der überragende Schiedsrichter hatte die Partie immer im Griff. Lediglich bei dem sehr hart agierenden Spieler Vehbi Mehmeti drückte er in der 1. Halbzeit zweimal die Augen zu, anstatt Gelb zu zeigen. Mit Yannik Kerzan und Süleyman Özer war der JFV an diesem Tag nicht zu stoppen.

Aufstellung: Leon Boos, Marc Casper, Tim Reifenschneider, Danny Weber, Oliver Michel, Niklas Schneider, Yannik Kerzan, Nico Spengler, Süleyman Özer, Jan Simon, Christoph Bittner

Einwechslungen: Fabian Ader, Pierre Wehr, Mirko Metz, Daniel Römer, Hakan Kalkan

Fehlende Spieler: Marvin Schulzki, Leo de Sousa

Tore: 0:1 Yannik Kerzan (29.), 0:2 Yannik Kerzan (34.), 0:3 Yannik Kerzan (46.), 0:4 Yannik Kerzan (70.), 0:5 Daniel Römer (73.), 0:6 Süleyman Özer (78.)

Beste Spieler: Kerzan, Özer

Nächstes Spiel: Samstag, 14.03.2015 17:30 Uhr – JFV vs. JSG Maifeld, Kirchberg – Kunstrasen

Marc Thiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv