fbpx

TSV Emmelshausen – JFV Rhein-Hunsrück U14 3:1 (0:0)

15 gute Minuten reichen nicht, um Punkte zu holen

Mit mehr Selbstbewusstsein aus der guten Hallenrunde und ordentlichen Vorbereitungsspielen mit einigen Aufwärtstrends wollte man heute bei bestem Fußballwetter gegen den Lokalrivalen gewinnen und sich wieder nach oben in der Tabelle orientieren.wappen web

Allerdings gelang uns das vom Anpfiff weg überhaupt nicht. Bis auf eine Gelegenheit nach sechs Spielminuten hielten wir uns von dem Emmelshausener Tor fern und kamen mehrmals im eigenen Strafraum in größte Schwierigkeiten. Vor allem der linke Flügel der Gastgeber bereitete uns enorme Probleme. Neben zahlreichen Ballverlusten im eigenen Spielaufbau mündete jeder lang die Linie geschlagene Ball in einer Großchance für den TSV und es ist Tizian Christ zu verdanken, dass es nicht schon zur Pause 0:3 oder sogar höher stand, da er einige Male glänzend in 1gg1-Situationen parierte.

Erst nach knapp 30 kamen wir wieder nennenswert über die Mittellinie und hätten sogar in Führung gehen können, wäre Moritz Haubrich nicht kurz vor dem Strafraum von den Beinen geholt worden. Der folgende von Leo Wilhelm getretene Freistoß sauste nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Die im Zuge dieses Angriffs erhaltene fünfminütige Überzahl konnten wir aber auch nicht in Torchancen umwandeln. Stattdessen ließen wir uns von der körperbetonten Spielweise beeindrucken und schlugen die zahlreichen Freistöße aus dem Halbfeld einfallslos in den gegnerischen Sechzehner; ohne erkennbaren Willen, sich trotz körperlicher Unterlegenheit in die hohen Bälle reinzuwerfen, um ein Tor zu schießen.

Nach der Halbzeitpause kamen wir dann etwas besser ins Spiel. Plötzlich konnten Zweikämpfe im Mittelfeld gewonnen werden und lange Bälle stellten uns vor keine größeren Probleme mehr. Diese Phase hielt allerdings nur fünf Minuten an, bis wir in der Defensive leichtfertig den Ball verloren und dem TSV das 1:0 auf dem Silbertablett servierten(50.). Von dem Rückstand eingeschüchtert verlief das Spiel in der Folgezeit wie in Abschnitt eins mit dem Unterschied, dass der Gastgeber nun seine Chancen zu nutzen wusste und in der 58. Spielminute auf 2:0 erhöhte. Neuzugang Lukas Risswig konnte zwar schnell nach Vorlage von Leo Wilhelm auf 2:1 verkürzen, doch quasi im Gegenzug stellte Emmelshausen den Abstand wieder her. Einmal mehr durch einen langen Ball, den der völlig freistehende gegnerische Spieler nun wirklich nur noch versenken konnte.

Die zärtlichen Aufbäumungsversuche wurden vom Fighting des Gastgebers im Keim erstickt, wenn auch in einer Situation zu übermotiviert, als der Spieler, der zuvor schon wegen einer Notbremse fünf Minuten das Feld verlassen musste, nach Foul an Michael Schlicht mit rot des Feldes verwiesen wurde.

So blieb es am Ende bei einem hochverdienten 3:1 für den TSV Emmelshausen und wir müssen uns weiter nach unten orientieren.

 

Fazit:

Trotz harter Gangart des Gegners dürfen wir uns nicht in jedem Spiel von der körperlichen Überlegenheit unserer Kontrahenten den Schneid abkaufen lassen. Gemäß unserem Wahlspruch „Der Wille entscheidet“ wäre es gerade in solchen Situationen wichtig, alles für das Team zu geben und entweder den Kampf anzunehmen oder unsere Stärken auszuspielen, doch gerade in der Aufwärmphase vor dem Spiel hat man gesehen, dass dieser Wille derzeit ein wenig fehlt.

Zusammenfassend bedeuten kein sauberes Passspiel, keine gute Ballkontrolle, keine Zweikämpfe und kein erkennbarer Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, am heutigen Tage eben auch keine Punkte für uns.

 

Aufstellung: Tizian Christ – Nils Gödert, Calvin Müller, Lukas Risswig, Jordan Castor – Silas Pauli, Moritz Haubrich, Leo Wilhelm, Florian Jannke, Jannick Rode – Tim Leidig

Eingewechselt: Marten Christ, Julian Kub, Michael Schlicht

Es fehlte: Pascal Schomburg (krank)

Nächstes Spiel: Samstag, 07.03.2015 13:30 Uhr gegen die JSG BrohltalNiederzissen in Waldorf

von Sven Stoffel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv