fbpx

JFV Rhein-Hunsrück ist auf dem Parkett bei den A-Junioren die Nr. 1 im Fußballverband Rheinland

A-Junioren Sieger Futsal Rheinlandmeisterschaft

A-Junioren Sieger Futsal Rheinlandmeisterschaft

Vier Tage nach dem Aus in der Rheinlandpokalrunde auf dem Feld, setzte sich der JFV Rhein-Hunsrück die Krone des Rheinlandmeisters in der Halle auf. Beim Futsal-Endrundenturnier am 22.02.2015 in Sinzig konnte sich das JFV-Team gegen insgesamt 19 andere Mannschaften, darunter auch einige Rheinlandligisten durchsetzen. Die Entscheidung wurde dann auch standesgemäß in einem hochklassigen Finale und dem besten Spiel seitens des JFV im Verlauf des Turniers im Finale gegen den Rheinlandligisten JSG Tawern mit 4-0 erzielt. Zuvor hatte man sich im Halbfinale sowie im Viertelfinale jeweils mit einem etwas mühevollen 2-1 Sieg gegen den VFL Hamm und gegen die JSG Baustert für die jeweils nächste K.O. Runde qualifiziert. In den Vorrunden gewann man ebenfalls alle Spiele. Dem Turnierstart gegen den SV Ulmen (4:1) folgten ein 1:0 gegen den FV Engers 07, ein 3:0 gegen den TV Mülhofen und zum Abschluss nochmal ein 4:1 gegen die JSG Hahnstätten.

In der Vorrunde tat sich vor allem Danny Weber hervor. Neben seinen insgesamt 4 Toren in der Gruppenphase war er auch sonst der spielstärkste Akteur des JFV. Im 2. Gruppenspiel gegen den FV Engers war es für den JFV schwerer. Es war nicht nur vom Ergebnis her eine knappe Angelegenheit, sondern auch eine von den Spielanteilen her ausgeglichene Partie, wo man sich vor allem beim Torhüter Fabian Ader bedanken konnte, dass man ohne Gegentor blieb. Apropos Torhüter, Fabian Ader und Leon Boos wechselten sich wie bereits bei den Kreismeisterschaften in Kirchberg von Spiel zu Spiel ab und geben weiterhin dem Trainergespann Thiele/Thönnes keinen Grund sich auf einen der beiden als Nummer Eins festzulegen. In allen Partien zeigten beide Torhüter warum sie beim JFV spielen und welches Potential in ihnen steckt. Ader bewies im Halbfinale abermals seine ganz große Klasse und Leon Boos behielt im Finale einen kühlen Kopf und zeigte dazu etliche Paraden die letztendlich auch ein Garant für den Finalsieg waren. Dazu später mehr.

Im Viertelfinale traf man dann auf den Zweiten der Gruppe C,die Jungs von der JSG Baustert. Von Beginn an machte der JFV Druck und ging zügig und verdient durch Nico Spengler in Führung. In der Folgezeit ließ man dann zu viele Chancen liegen und kassierte den unnötigen Ausgleich nach ca. sechs Minuten Spielzeit. Turbulent wurden dann die Schlusssekunden. Drei Sekunden vor Schluss erzielte Süley Özer das 2:1 für den JFV, was jedoch noch nicht die endgültige Entscheidung bedeutete. Konform mit den Regeln des Futsals nutzte die JSG Baustert die sich bietende Gelegenheit und verbuchte das insgesamt vierte kumulierte Foul des JFV für sich. Den fälligen Zehn-Meter vergab allerdings der Spieler der JSG. So konnte man sich dann doch in einem mühesamen und aufregenden Spiel fürs Halbfinale qualifizieren.

Dort wartete dann der Sieger der Gruppe, der VFL Hamm. Dieser war bis dahin auch noch ohne Niederlage, musste aber im Viertelfinale ins Sechs-Meter Schießen um den SV Ulmen zu besiegen. Allerdings zeigte der VFL im anschließenden Halbfinale und auch beim Sieg im Spiel um Platz 3 gegen den die JSG Westum – welches sie klar beherrschten-, dass sie verdient unter den besten drei an diesem Tage landeten. Im Halbfinale gingen sie nach nur wenigen Minuten und nach einem unnötigen Ballverlust des JFV sogar in Führung. Die Rhein-Hunsrücker behielten aber die Ruhe und ein überlegt ausgeführter Freistoß durch Leo de Sousa sorgte rasch für den Ausgleich. In der Schlussphase nutzte dann Danny Weber die Chance und verwandelte ebenfalls per ruhenden Ball, dieses Mal aus zehn Meter, einen Freistoß für seine Farben. In der Schlussphase verhinderte Fabian Ader mit klasse Paraden einen möglichen Ausgleich und sorgte dafür der JFV Rhein-Hunsrück erstmalig in einem A-Junioren Rheinlandmeisterschaftsfinale stand.

Im Finale gegen die JSG Tawern, die sich ihrerseits knapp gegen die Gastgeber JSG Westum mit 1-0 durchsetzen konnten, setzte auch zunächst der Torhüter des JFV, dieses Mal Leon Boos die Akzente. Dies konnte er, da die Jungs aus Tawern mächtig Druck ausübten und trotz guter Leistung von Beginn des JFV selbigen gehörig vor Probleme stellte. Der Vertreter aus dem Trier/Saar Kreis kam vermehrt zu guten Abschlüssen, die aber allesamt Leon Boos klasse parierte. Der JFV seinerseits zeigte bedingt durch den offensiven Auftritt der Tawerner ein klasse Umschaltspiel. So gelang es Süley Özer nach einer tollen Kombination das 1-0 für die Rhein-Hunsrücker zu erzielen. Kurze Zeit später schloss Leo de Sousa einen weiteren schnell vorgetragenen Konter zum 2-0 ab. Die Partie blieb weiterhin spannend, da der JSG Tawern weiterhin das Tor von Leon Boos „beschoss“, ohne den besonders im Finale hervorragend aufgelegten Torhüter zu bezwingen. Mit dem 3:0 durch Nico Spengler war dann die Gegenwehr der in blau spielenden JSG Tawern erloschen. Nach einem Foul an Nico Spengler in der Schlussminute sorgte Süley Özer nicht nur für den 4-0 Schlusspunkt, er schloss auch intern zu Danny Weber mit fünf Torerfolgen auf und vor allem endgültig dafür, dass der JFV Rhein-Hunsrück sich zum ersten Male die Krone des A-Junioren Rheinlandmeister in der Halle aufsetzen konnte

Fazit: Der JFV Rhein-Hunsrück hat sich den Titelgewinn im Futsal verdient. Alle Spiele wurden gewonnen. Einer souveränen Vorrunde folgte eine effiziente Vorschlussrunde mit dem Abschluss eines sehr gut geführten Endspieles.

Kader: Fabian Ader, Leon Boos – Marc Casper, Tim Reifenschneider, Danny Weber, Oliver Michels, Süley Özer, Leo de Sousa, Nico Spengler, Christoph Bittner

Fehlende Spieler: Pierre Wehr, Niklas Schneider, Hakan Kalkan, Julian Schmitz, Marvin Schulzki¸ Yannik Kerzan

Tore:

Vorrunde  Danny Weber (4), Nico Spengler (2), Süley Özer (2), Leo de Sousa, Christoph Bittner, Reifenschneider, Oliver Michels

Vorschlussrunde     Danny Weber, Nico Spengler, Süley Özer, Leo de Sousa

Finale                        Süley Özer (2), Leo de Sousa, Nico Spengler

Beste Spieler:      Fabian Ader, Leon Boos

Nächstes Spiel: Am 28.02 in Kirchberg, KR 17:30 Uhr gg Emmelshausen

Kai Thönnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 96 11 487

kontakt@lass-uns-fussball-spielen.de

Geschäftsstelle
Laubacher Straße 11
56288 Kastellaun

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv