fbpx
HKM Mädels

Tolle Leistung!!

Der erste Beitrag unserer Juniorinnen auf der Homepage. (Dank an Holger Link)

Bei der diesjährigen Hallen-Rheinlandmeisterschaft der C-Juniorinnen in Zell belegte das Team des JFV einen sehr guten dritten Platz. Die 12 Kreissieger des Verbandes Rheinland hatten sich für das Turnier qualifiziert, elf Mannschaften traten in drei Gruppen an, die Spielzeit betrug 12 Minuten.

Das Team um Trainer Thomas Olbermann hatte den SV Rengsdorf und die TuS Reil als Gruppengegner in ihrer Gruppe. Bedingt durch die kurzfristige Absage der MSG Kommlingen waren nur noch 3 Mannschaften in der Gruppe C vertreten, dadurch wurde die Spielzeit hier auf 15 Minuten erhöht.

Im ersten Spiel trafen die Kicker des JFV auf den Bezirksligisten SV Rengdorf. In dem ausgeglichenen und hochklassigen Spiel, lag das Team vom Hunsrück nach einer Unachtsamkeit nach einigen Minuten mit 0:1 im Rückstand. Der JFV ließ sich nach dem Gegentor nicht aus dem Konzept bringen. Nach zwei sehr schön ausgespielten Angriffen konnte das Team, nach Vorarbeit von Luisa Link, durch Spielführerin Jasmin Peuckert mit zwei Treffen in Führung gehen. Keine zwei Minuten später glich der SV Rengsdorf aus, und ging danach sogar mit 3:2 in Führung. Die letzten Minuten in diesem sehr intensiven und spannenden Spiel zwei gleichstarker Mannschaften, war ein offener Schlagabtausch und es ging hin und her. Am Ende unterlag das Olbermann-Team etwas unglücklich nach drei Unachtsamkeiten gegen einen sehr starken Gegner aus dem Neuwiederraum.

Der Gegner im zweiten Gruppenspiel war der Tus Reil. In dieser einseitigen Begegnung lag die Mannschaft vom Rhein-Hunsrück schnell mit drei Toren in Führung und ließ Ball und Gegner laufen. Kurz vor Ende der Partie gelang den Mädchen von der Mosel noch der Ehrentreffen. Die Tore zum eins und zwei zu null für den JFV erzielte Jasmin Peuckert, sowie Jana Olbermann zum 3:0.

Als Gruppenzweiter der Gruppe C erreichte das JFV-Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Zwischenrunde. In dieser spielten die Gruppenersten-und zweiten aller Vorrundengruppen nun in einer Zweiergruppe um die die beiden Finalisten um die Rheinlandmeisterschaft aus.

Im ihrem ersten Spiel dieser Zwischenrunde trafen die Spielerinnen vom JFV auf die MSG Dorsa Steffen. Hier zeigte die Mannschaft vom Rhein-Hunsrück-Kreis eine starke Leistung, es ging nur in eine Richtung. Das Manko war nur, das Tor fehlte und die besten Möglichkeiten blieben ungenutzt.

Mit großem Siegeswillen gelang erneut Jasmin Peuckert, wenige Sekunden vor Spielende in dieser spannenden Begegnung der ersehnte und viel umjubelte Siegestreffer.

Nun folgte das nächste Gruppenspiel gegen den Favoriten aus Bad Neuenahr. Die Vorzeichen waren klar nach dem Gewinn des ersten Spiels von Bad Neuenahr gegen Stetten, der Sieger dieser Partie würde im Finale um die Rheinlandmeisterschaft spielen.

In dieser hochdramatischen und ausgeglichenen Begegnung würde es auf Kleinigkeiten ankommen. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und hatten ihre Möglichkeiten. Der JFV, mit Torhüterin Axinia Thiemann, hielt gut dagegen. Doch eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld nutze der Nachwuchs des Ex-Bundesligisten eiskalt aus und ging mit 1:0 in Front. Der JFV hielt weiterhin mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen und hatte seinerseits zwei gute Chance, die aber von der guten Torhüterin von der Ahr glänzend pariert wurden. Am Ende der Begegnung machte sich der Kräfteverschleiß der Rhein-Hunsrücker bemerkbar, musste das Team kurz vor Turnierbeginn noch auf zwei kurzfristig erkrankte Spielerinnen verzichten. Und so blieb es am Schluss bei dem knappen aber verdienten Erfolg des Favoriten.

Das Endspiel bestritten somit der SC 13 Bad Neuenahr und der SV Rengsdorf. In dieser ausgeglichenen Partie stand es bis kurz vor Spielende 1:1. Und alle Zuschauer rechneten schon mit einem Siebenmeterschießen. Doch zwei Sekunden vor Ende der Spielzeit unterlief der Torhüterin von Rengsdorf ein folgen schwerer Fehler. Ihren zu kurzen Abwurf nutzte eine Spielerin von der Stadt an der Ahr eiskalt aus und erzielte den viel umjubelten Siegtreffer.

Am Ende fehlte dem Team um Trainer Thomas Olbermann etwas die Kraft und das Glück, um seinen im letzten Jahr errungenen Titel des C-Mädchen-Hallen-Rheinlandmeisters zu verteidigen. Mit dem gemeinsamen dritten Platz mit dem Team aus Fischbacherhütte konnte die Mannschaft sehr zufrieden sein, war der JFV mit der gezeigten Leistung doch auf Augenhöhe mit den Teams aus Bad Neuenahr und Rengsdorf.

Team:

Axinia Thiemann, Mirjeta Saciri, Hannah Wust, Jasmin Peuckert, Sarah Paul, Luisa Link, Franziska Heich, Jona Besant, Jana Olbermann

Torschützen für den JFV: Jasmin Peuckert, (5); Jana Olbermann, (1)

von Holger Link

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv