fbpx

JFV Rhein-Hunsrück U19 – JSG Höhr-Grenzhausen: 6:1 (3:0)

U19 ohne Probleme im 3. Saisonspiel

Thiele_Marc

Einer der beiden Trainer: Marc Thiele bei der U-19 des JFV. Kai Thönnes wir im nächsten Bericht ins Licht gerückt.

 In ihrem dritten Saisonspiel in der Bezirksliga Mitte bezwangen die A Junioren des JFV Hunsrück die JSG aus Höhr-Grenzhausen deutlich mit 6-1. Die heimische Elf dominierte das Geschehen auf dem Kirchberger Kunstrasen von Beginn an und ging nach sieben gespielten Minuten bereits durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Marvin Schulzki mit 1-0 in Führung.

Auch in der Folge erspielte sich die Hunsrücker Mannschaft Torchance um Torchance. Der Gast wirkte verunsichert und gewährte den in gelb spielenden Gastgeber reihenweise gute Torgelegenheiten. In der 21. Minute schloss Leo de Sousa eine gute Kombination des JFV zum 2:0 ab. Nahezu zehn Minuten später gelang den Hausherren sogar die 3:0 Führung. Süley Özer traf nach toller Vorarbeit von Jan Simon zur komfortablen Pausenführung, die auch in dieser Höhe verdient war. Nach dem Seitenwechsel knüpften die Gastgeber zunächst an die gute Leistung der ersten Halbzeit an.

Der eingewechselte Christoph Bittner scheiterte gleich zweimal aus guter Position, nachdem er zuvor mustergültig von seinen Mitspielern in Szene gesetzt wurde. Dies – die Chancenauswertung – war auch das einzige Manko, was sich der JFV Hunsrück bis dahin ankreiden lassen musste.

Zwischen der 55. und 73. Minute allerdings nahm sich der Gastgeber eine völlige Auszeit, die Ordnung ging komplett verloren. Begründet auch durch den verletzungsbedingten Ausfalls von Pierre Wehr in der Zentrale fand keinerlei Zuordnung oder Zugriff auf den Gegner statt. Die Folge war der Anschlusstreffer der Gäste, die in der Phase ein deutliches Übergewicht hatten. Die gesamte Hintermannschaft war zudem beim Gegentor in der 62. Minute im kollektiven Tiefschlaf. Ein aber dann energisch vorgetragener Konter, eingeleitet durch einen beherzten Vorstoß von Danny Weber, konnte der zweite Einwechselspieler – Matthias Brunk – in der 73. Minute zum 4:1 abschließen. Der alte Abstand und auch plötzlich die Kontrolle über das Spiel war wieder hergestellt. Zum Ende der Partie sorgten die in der Offensive sehr gut agierenden Jan Simon und Marvin Schulzki für zwei weitere Treffer für die Gastgeber (80./87.)

Fazit: Einer sehr guten ersten Halbzeit folgte eine schwächere zweite. Dies lag in erster Linie an der fehlenden Erkenntnis einiger Spieler ein Spiel über 90. Minuten konzentriert zu Ende zu spielen. Kein Beinbruch, aber unnötig und daher muss daran gearbeitet werden.

Aufstellung: Fabian Ader – Marc Casper, Tim Reifenschneider, Oliver Michel, Danny Weber – Pierre Wehr, Marvin Schulzki, Jan Simon, Leo de Sousa, Nico Spengler- Süley Özer

Einwechslungen: Matthias Brunk, Christoph Bittner

Fehlende Spieler: Kevin Köhn, Elia Stenner, Niklas Schneider, Yannik Kerzan, Jan Wust

Tore: 1:0 Marvin Schulzki (7.), 2:0 Leo de Sousa (21.), 3:0 Süley Özer (31.), 3:1 Patrick Zöller (62.), 4:1 Matthias Brunk (73.), 5:1 Jan Simon (80.), 6:1 Marvin Schulzki (87.)

Bester Spieler: Pierre Wehr

Nächstes Spiel: Am 20.11 in Simmern, KR 19:30 Uhr gg VFR Koblenz

Kai Thönnes

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv