fbpx

Fotoserie von Heike Sehn: www.dropbox.com/sh/ed1qqn2tzt5ma6z/AABh9ryGmV8_mZutfNc44XlCa/JFV_U17_Regional_Pirmasens_20141101?dl=0

FK Pirmasens – JFV Rhein-Hunsrück U17 3:3 (1:1)

Die JFV U17 erkämpft sich den ersten Auswärtspunkt in Pirmasens

FK Pirmasens wollte gleich von der ersten Minute an zeigen, wer der Herr im Hause ist und legte los wie die Feuerwehr. JFV Keeper Tim Jakobs war aber auf dem Posten und fischte den 20m Flachschuss sicher aus der linken unteren Ecke. Immer wieder wurde die U17 früh unter Druck gesetzt und so hatte man im Spielaufbau immer wieder Probleme. Nach einem überhastet ausgeführten Freistoß im eigenem Strafraum, wurde der Ball 20m vor dem Tor abgefangen und vom gegnerischen Stürmer unhaltbar in der 15 Min. zum 1:0 eingeschossen.

Viele Abspielfehler von beiden Seiten prägten die nächsten Minuten. Peu à peu erkämpfte sich die U17 langsam Feldvorteile. Nils Sehn wurde im Strafraum freigespielt und konnte nur noch regelwidrig gebremst werden. Den fälligen Strafstoß in der 25 Min. verwandelte Carsten Konzer sicher zum 1:1. Fortan verschob sich das Spiel mehr und mehr in die Hälfte der Pirmasenser.

Nach einem Freistoß in der 33 Min. von Martin Schultheis, verpasste Tim Müller nur knapp die Führung, da sein Kopfball am Pfosten vorbei strich. Nils Sehn hatte dann nur kurze Zeit später abermals die Möglichkeit den JFV in Führung zu bringen, aber sein 18m Schuss flog 1m über das Tor. Das Glück stand der U17 kurz vor der Halbzeit zur Seite, indem man mit viel Einsatz und Geschick eine Doppelchance der Pirmasenser zunichte machte. Den Schlusspunkt in abwechslungsreichen ersten Halbzeit setzte Linus Peuter. Er scheiterte mit einem Freistoß aus 25m, am gut haltenden FK Schlussmann.

U-17 Pirmasens Sehn

Nils Sehn blockt einen Pirmasenser Gegenspieler

Die zweite Halbzeit begann verhalten, ohne das sich eine der Mannschaften Vorteile erspielte. Fabian Brunk setzte dann den ersten offensiven Akzent in der 49 Min, scheiterte aber aus18m mit seinem Distanzschuss. Pirmasens kam immer wieder über ihre pfeilschnellen Flügelspieler, die die JFV Abwehr vor Probleme stellte. So hatte die U17 in der 51 Min. nach einem blitzsauberen Konter Glück, das der abschließende Torschuss das Ziel nur knapp verfehlte. Niklas Demmer belohnte sich in der 59 Min., mit seinen unbändigen Einsatzwillen erzielte er nach einem Abwehrfehler das 2:1 für den JFV. Wohl noch im Gefühl sich auf der Siegerstraße zu befinden, rückte man nach 61 Min. zu weit auf und fing sich auf des Gegners Platz wieder einen Konter ein, der zum 2:2 führte.

Pirmasens bekam ein wenig Oberwasser. Tim Jakobs vereitelte dann mit einer Glanzparade in der 68 Min. die Pirmasenser Führung. Pirmasens drückte, doch die U17 schlug in der 73 Min. zurück und erzielte nach einem Eckball durch Tim Müller das 2:3. Wütende Angriffsbemühungen des FK Pirmasens folgten. In der letzten Spielminute bekam Pirmasens einen Eckball zugesprochen, bei dem Torwart Tim Jakobs regelwidrig im 5m Raum behindert wurde. Der sonst sehr gut leitende Unparteiische ahndete dieses Foul leider nicht. Zwar wurde der Ball abgewehrt, doch beschwerte man sich beim Unparteiischen im Kollektiv, anstatt die Situation endgültig zu klären. So landete der 35m Schuss zum 3:3 im Tor.

Noch eine Anmerkung für das nächste Spiel:

Die JFV U17 würde sich sehr über eine zahlreiche Unterstützung im nächsten Heimspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern freuen.

Fazit: Der verdiente erste Auswärtspunkt. Es wäre vielleicht sogar der erste Auswärtssieg möglich gewesen, wenn man in der ein oder anderen Spielsituation ruhiger agiert, oder wie beim 3:3 bis zu Ende gespielt hätte. Jedoch befindet sich die U17 weiter im Lernprozess und nur durch Fehler kann man lernen und sich auch weiter entwickeln.

Aufstellung: Tim Jakobs, Tim Müller, Martin Schultheis, Daniel Römer, Luca Hankammer, Linus Peuter, Nils Sehn, Carsten Konzer, Mirco Metz, Fabian Brunk, Gianluca Pies

Einwechslungen: 50 Min. Niklas Demmer für Gianluca Pies, 54 Min. Kevin Leidig für Linus Peuter, 60 Min. Fabian Groß für Luca Hankammer, 70 Min. Enrico Adams für Daniel Römer

Fehlende Spieler: Dennis Schnurpfeil, Jakob Sievert

Tore: 1:0 unbekannt 15 Min., 1:1 Carsten Konzer 25 Min., 1:2 Niklas Demmer 59 Min., 2:2 unbekannt 61 Min., 2:3 Tim Müller 73 Min., 82 Min. 3:3 unbekannt

Nächstes Spiel: 9.11.14 um 13.00 Uhr in Biebern, JFV U17 – 1.FC Kaiserslautern

Bericht: Rafael Sousa, Horst Hankammer

Bilder: Heike Sehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv