fbpx

SG 2000 Mülheim–Kärlich – JFV Rhein-Hunsrück 0:2 (0:0)

Später aber verdienter Sieg beim Tabellenzweiten

Das Spiel begann so wie man es sich von einem Spitzenspiel versprach, bereits nach 25 Sekunden und einem unnötigen Fehlpass sowie darauf folgender mangelnder Kommunikation lud man den Gastgeber ein über Ihren Topstürmer Jan-Oliver Pleyer die 1:0 Führung zu erzielen. Pleyer versuchte unseren Keeper Leon Roth zu umkurven und fiel dann hin. Die Frage Elfmeter ja oder nein? Da der erste Kontakt vor dem 16-Meter Raum stattfand, wäre hier wenn Freistoß die richtige Entscheidung gewesen. Der Unparteiische entschied aber auf Abstoß, da der SG-Stürmer den Ball auch nicht mehr hätte erreichen können.

Nach zwei Minuten dann die erste 100 % Torchance für unserer Team, Nicolas Bruchmann schickte mit einem schönen Chipball hinter die 4- er Abwehrkette Lars Oster auf die Reise, der alleine auf SG-Torwart Tom Strobel zulief, sich den Ball im entscheidenden Moment jedoch leider einen Tick zu weit vorlegte, sodass Strobel in letzter Sekunde klären konnte.

Nach gut zehn Minuten und abgelegter Anfangsnervosität, kombinierte unser Team wieder gewohnt sicher und ließ Ball und Gegner laufen. Die SG selbst hatte fußballerisch kaum Lösungen gegen unser Ballbesitzspiel parat und versuchte häufig mit langen Bällen Ihre schnelle Sturmspitze in Szene zu setzen.

Die zweite Tormöglichkeit des Spiels nach 21. Spielminuten sollte wieder Lars haben. Nicolas dribbelte von seiner rechten Seite nach innen und spielte mit seinem starken linken Fuß einen klasse Ball in die Schnittstelle der IV. Lars rannte wieder alleine auf den Keeper der Mülheimer zu. Diesmal schob er den Ball knapp halblinks am Tor vorbei.

In der 29. Spielminute dann die dritte 100 % Möglichkeit, die in der Zwischenzeit hochverdiente Führung zu erzielen, Lars mit einem klasse Solo spielte Nicolas frei, der alleine acht Meter vor dem Tor auftauchte. Nico zögerte aber zu lange und konnte so von einem heraneilenden Abwehrspieler in letzter Sekunde geblockt werden.

Mit dem Pausenpfiff dann die einzige Torchance der Gastgeber. Nach einem Eckball und einer kleinen Unsicherheit von Leon, kam ein SG-Spieler von 18 Metern frei zum Abschluss, verzog diesen aber knapp.

Für die zweite Halbzeit galt es dort weiterzumachen wo wir in Halbzeit eins aufgehört haben. Leider gelang dieses jetzt nur noch bedingt.

Die SG war nun enger dran, besetzte die Räume zwischen Viererkette und defensivem Mittelfeld besser und unterband durch einige Fouls den Spielfluss. Beide Teams neutralisierten sich so ohne nennenswerte Torchancen für beide Mannschaften.

Julian Vogt war es, der die einzige Halbchance hatte, sein Versuch aus der Distanz landete aber über dem Gehäuse.

Die reguläre Spielzeit war abgelaufen, da zeigte der heute sehr gute leitende Unparteiische Alexander Mroß die Nachspielzeit von drei Minuten an.
Unsere Jungs versuchten nochmals nach vorne zu spielen und sich für die starke erste Halbzeit zu belohnen. Nach einer guten Komibination über Leandro Zimny und Janik Otto spielte dieser Julian Vogt auf der rechten Seite frei, dessen Flanke von einem SG-Spieler zum Einwurf geklärt wurde. Diesen führte Juli dann handlungsschnell auf Nicolas aus, der zwei Gegenspieler aussteigen ließ und eiskalt zum hoch umjubelten 0:1 einschoss.

Anstatt sich in den letzten zwei Minuten hinten reindrängen zu lassen, haben wir weiter offensiv verteidigt. Nach einem Ballgewinn von Leandro wurde wieder Nicolas in Szene gesetzt, der sich auch vom Festhalten des Mülheimer Verteidigers nicht beirren ließ und in Torjägermanier eiskalt zum 0:2 mit dem Abpfiff vollstreckte.

 

Fazit: Aufgrund der ersten Halbzeit und der deutlich strukturierteren Spielanlage unseres Teams ist der Sieg verdient. Die SG hat es nicht geschafft, sich selbst auch nur eine einzige Torchance zu erspielen. Gefährlich war der Gegner wenn überhaupt, dann nur nach langen Bällen. Hier mal wieder ein dickes Lob an eine sehr gut organisierte Defensive. Aber das eigentliche Kompliment möchte ich heute an Maurice, Aaron, Silas und Maxi geben, die heute keine Einsatzzeit erhalten und sich trotzdem voll in den Dienst der Mannschaft gestellt haben und meine Entscheidung akzeptiert haben, dass ist ein TEAM!!!

 

Aufstellung: Leon Roth – Marcel Schultheis, Erik Milz (C), Paul-Jordan Michels, Julian Vogt, Janik Otto, O`Neal David, Nicolas Bruchmann, Jannick Rhode, Marcel Held, Lars Oster

Eingewechselt: Jan-Luca Hermann, Leandro Zimny, Tim Weber und Silas Bast

Tore: 0:1, 0:2 Nicolas Bruchmann (70., 70+.)

Nächstes Spiel: Sonntag 09.11., 9. Spieltag, JFV Rhein-Hunsrück – Eintracht Trier II

von Patrick Kühnreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv