fbpx

JSG Bachem – JFV Rhein-Hunsrück U14: 5 : 0 (2 : 0)

Fotoserie von Familie Christ:

www.dropbox.com/sh/1j47rumon2r6lr0/AABG6dfRnfutpsyJCETV26gUa?n=80376906

Klare Niederlage beim Spitzenreiter

U14 verliert verdient, wenn auch um zwei Tore zu hoch, beim bisher ungeschlagenen Spitzenreiter aus dem Ahrtal. Heute haben wir zu selten richtig ins Spiel gefunden. Zu groß war der Respekt vor der körperlichen Überlegenheit der Gastgeber.

U-14 Bachem

Im Vordergrund Nils Gödert beim Zweikampf. Marten Christ im Hintergrund. Mit den Armen dirigiert an der Seitenlinie Coach Ulrich Feldheiser

Nach einer kurzen Abtastphase beider Mannschaften hatte Bachem in der fünften Spielminute die erste Tormöglichkeit, während sich unsere Spieler noch an den nassen und rutschigen Rasenplatz gewöhnten. In Spielminute neun war es dann unsererseits Jannick Rode der auf das Tor der Ahrtäler schoss. Vier gut auf unsere Spitze gespielte Bälle konnte Lars Oster nicht richtig verarbeiten oder wurden gerade noch vom starken Innenverteidiger der JSG geklärt.

Bis zur 15. Spielminute stand unsere Abwehr aber gewohnt sicher. Erst ein Distanzschuss nach einer Ecke für die JSG Bachem sprang unserem Torwart Tizian Christ von der Brust. Unsere Verteidiger versäumten es, auch nach Aufforderung, sofort raus zu rücken. So kam Alessandro Scolaro zum Nachschuss ohne in Abseitsposition zu stehen und markierte das 1:0 für die JSG. Fünf Minuten Später konnte der von Michael Schlicht gut getretene Freistoß vom Torwart der Ahrtäler Tizian Karaschewitz entschärft werden.

Kurz darauf führte ein Abspielfehler und Ballverlust im Mittelfeld zu einem Konter der Gäste. Unser Innenverteidiger Silas Bast konnte den schnellen Stürmer erst im Strafraum erreichen und brachte ihn regelwidrig zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bachems Emilio Ehlen sicher zum 2:0. In der Folgezeit war unser Team fast nur mit dem Verteidigen beschäftigt. Erst in der 33. Spielminute konnte sich Jannick Rode über die rechte Außenbahn bis zur Grundlinie durchsetzen. Sein Rückpass erreichte aber leider keinen Abnehmer unserer U14. So blieb es beim 2:0 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann dann denkbar ungünstig. Einer der vielen Ballverluste im Mittelfeld nutzten die Gastgeber wieder für einen schnellen Konter und erhöhten bereits in der 37. Spielminute auf 3:0 wiederum durch Alessandro Scolaro. Erst in der 49. Spielminute konnte Jannick Rode mit einem klasse Pass unseren rechten Flügelspieler Marten Christ in Szene setzten. Marten drang von halb rechts, verfolgt vom Verteidiger, in den Strafraum ein, sein etwas überhasteter Torschuss aus 14 Metern ging leider rechts am Tor vorbei.

Drei Minuten später setzte wieder Jannick nach gutem Pass von Leo Wilhelm über rechts Akzente für unser Team. Leider wurde sein Rückpass von der Grundlinie vom gegnerischen Schlussmann abgefangen. Zu dieser Phase zeigte unser Team dass es fußballerisch gut mithalten kann und stellte mit schnellem und präzisem Passspiel die JSG Bachem das ein oder andere Mal vor Probleme.

In der 55. Spielminute klärte unglücklicher Weise unser zweiter Innenverteidiger Calvin Müller eine scharf vor unser Tor gespielte Flanke ins eigene Tor. Hier wurde sein vorbildlicher Einsatz über die gesamte Spielzeit leider nicht belohnt. Die letzte Chance für unser Team hatte dann noch Kilian Kötz in der 62. Spielminute. Sein Heber landete aber über dem Tor. Einer der vielen Konter auf Seiten der Gastgeber landete dann in der letzten Spielminute bei Jannick Fussel, verfolgt und gehalten von Silas kam dieser dann erst im Strafraum zu fall. Unnötigerweise entschied Schiedsrichter Oliver Michels wieder auf Strafstoß, obwohl das Foul weit vor dem Strafraum begann. Den Strafstoß verwandelte der gefoulte dann selbst zum 5:0 Endstand.

Fazit: Das Ergebnis hört sich schlimmer an als das Spiel war. Zwei Elfmeter (einer umstritten) und ein Eigentor trieben dabei das Ergebnis für Bachem in die Höhe. Sicher waren wir heute oft den berühmten „Schritt“ zu spät dran und konnten das Kurzpassspiel nicht wie gewohnt aufziehen, das darf aber gegen einen körperlich weit überlegenen Gegner und Spitzenreiter passieren. Auch heute haben die Jungs wieder wichtige Erfahrungen gesammelt. Laufbereitschaft und Einsatz haben heute bei allen Spielern gestimmt.

Aufstellung: Tizian Christ – Jordan Castor, Silas Bast, Calvin Müller, Nils Gödert, Michael Schlicht, Jannick Rode, Leo Wilhelm, Florian Jannke, Lars Oster, Marten Christ

Einwechslungen: Julian Kub, Kilian Kötz

Es fehlten: Silas Pauli, erkrankt, Tim Leidig (privater Termin)

Tore: 1:0 Alessandro Scolaro, 2:0 Emilio Ehlen, 3:0 Alessandro Scolaro, 4:0 Eigentor, 5:0 Jannick Fussel

Nächstes Spiel: Samstag 06.11.2014 um 18:30 Uhr in Rheinböllen,

Kunstrasenplatz. TuS Rheinböllen  –  JFV U14

 

von Ulrich Feldheiser

Bilder: Andreas Christ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv