fbpx

wappen webVFR Koblenz vs. U14 JFV Rhein-Hunsrück 2:1 (2:0)
Fotoserie Familie Christ: www.dropbox.com/sh/sp5coneaxwmm9gb/AADWXOtB4q6j0HVIk4GN6lyma?n=80376906#/

U14 verliert nach dramatischer Schlussphase noch knapp

Die tolle Sportanlage des VFR und das sonnige Herbstwetter boten die besten Voraussetzungen für ein gutes Pokalspiel. Allerdings auch schon das dritte Spiel in drei Tagen für fünf unserer jungen Spieler. Gerade hieraus ergaben sich zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.

Die Vorgaben gegen den mit durchweg groß gewachsenen und robusten Spielern des Jahrgang 2000 ausgestatteten VFR Koblenz waren klar formuliert. Auf allen Positionen mit großem persönlichen Einsatz, hoch verteidigen und früh stören.

Das gleiche Ziel hatte aber auch der VFR und machte es in Abschnitt eins deutlich besser als unsere Kicker. Viel zu zögerlich agierten gerade unsere Offensivspieler und übten viel zu wenig Druck auf den ballbesitzenden Gegenspieler aus. Hier fehlte es an Laufbereitschaft, Aggressivität und Leidenschaft. Dadurch gelang es dem Gegner immer wieder nahezu unbedrängt nach vorne auf lauffreudige Mittelfeldspieler oder ihre schnellen Stürmer zu spielen.

Die Folge war, kaum Entlastung für die Defensive und das verdiente 1:0 für die Gastgeber in der 15. Spielminute. Der Koblenzer Spieler Jason Carey tankte sich zuerst durch das Mittelfeld und spielte dann einen einfachen Doppelpass und ließ unserem Torwart Tizian Christ aus 12 Metern keine Chance. Auch nach dem eigenen Anstoß zeigte sich kaum eine Anspielstation nach vorne oder die Bälle wurden leichtfertig ohne aggressives Zweikampfverhalten dem Gegner überlassen. So gelang es einem VFR Akteur mit einer Einzelaktion nur drei Minuten später von der Eckfahne aus in den Strafraum zu dribbeln, unser Außenverteidiger Nils Gödert attackierte diesen dann regelwidrig und der bis dahin gut leitende Schiedsrichter Leonard Reiff entschied auf Strafstoß. Konnte Tizian mit einer tollen Reaktion den ersten Versuch noch parieren, traf Paul Schmitt jedoch im Nachschuss zum 2:0 für den VFR. In den folgenden Minuten agierte unser Team sehr nervös und verunsichert. Erst die Einwechslungen von Calvin Müller und Florian Jannke in der 25. Spielminute sowie eine Umstellung im Mittelfeld sorgte wieder für mehr Ruhe im Spiel unserer U14. Weitere zählbare Torchancen ergaben sich jedoch bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr.

In der Halbzeitpause wurde dann nochmal an das erinnert was sich das Team vor der Partie vorgenommen hatte. Jeder sollte nun zeigen, dass er das Spiel noch drehen will und bereit ist alles zu geben. Des Weiteren wurden Leo Wilhelm und Tim Leidig auf das Feld geschickt.

U-14 Pokal VfR KoblenzNun Spielte die Mannschaft wie ausgewechselt. Schon mit der Körpersprache zeigten alle Akteure, dass sie sich nicht so leicht geschlagen geben wollten. Bereits in der 38. Spielminute spielte Jannick Rode den mitgelaufenen Tim Leidig gut frei. Tim verfehlte mit seinem ersten Schuss noch knapp das Tor, doch blieben alle Spieler fortan hellwach und setzten den Gegner wie gefordert unter Druck. So gelang dem VFR Koblenz nur noch ein Torschuss in Abschnitt zwei. Unsererseits ergaben sich nun einige gute Angriffe durch gutes Flachpassspiel in die Tiefe. In der 47. Spielminute war es dann soweit. Ein prima getimter Flachpass unseres Innenverteidiger Calvin Müller erreichte den geschickt startenden Tim Leidig. Tim nahm diesen mit Tempo auf, kreuzte mustergültig vor den Gegner uns lies Torwart Niklas Weinmann aus halblinker Position keine Chance. Beflügelt vom Anschlusstreffer wurde der Ball nun schnell erobert und immer wieder im Klatsch-Pass vertikal nach vorne gespielt. Waren viele Bälle noch etwas zu scharf gespielt zeigte sich nun aber ein völlig anderes Spiel als in Halbzeit eins. In der 58. Minute erreichte ein Freistoß von Aaron Windhäuser den nach vorne geeilten Calvin, dessen Kopfball wehrte der VFR Keeper ab und parierte auch den anschließenden Nachschuss. Fünf Minuten später war es wieder Tim der einen Steilpass erlief und nur vom Koblenzer Schlussmann gestoppt wurde.

Über die gesamte zweite Halbzeit hatten unsere Jungs nun das Spiel und den Gegner im Griff, was fehlte war der längst verdiente Ausgleichstreffer. In der Nachspielzeit verletzte sich dann noch Nils nach einem Foul am rechten Arm. Zum fälligen Freistoß, ca. 25 Meter halbrechte Position, trat Florian an. Wie kurz zuvor mit seinen Mitspielern besprochen, schoss er nicht auf das Tor, sondern spielte den sich lösenden Tim an. Dieser legte quer auf Leo der dann eiskalt einnetzte. Doch der Jubel der Spieler wurde vom Abseitspfiff des Unparteiischen jäh unterbrochen. So blieb es bei der in diesem Moment bitteren Niederlage.

Fazit: Heute hatten wir sicher mit der letzten Entscheidung des Schiedsrichters etwas Pech. Super war die Reaktion unserer Jungs in der zweiten Halbzeit. Alle haben ab dann Leidenschaftlich gekämpft und gespielt. Enttäuscht bin ich von einigen Spielern denen in Halbzeit eins der Wille und die Leidenschaft gefehlt hat. Spieler die den Anspruch haben in der Startformation zu stehen müssen sich bei mir anders präsentieren.

Aufstellung: Tizian Christ – Jordan Castor, Jannick Rode, Aaron Windhäuser, Nils Gödert, Michael Schlicht, Leandro Zimny, Silas Pauli, Julian Kub, Kilian Kötz, Marten Christ.

Eingewechselt: Calvin Müller, Leo Wilhelm, Tim Leidig, Florian Jannke

Nächstes Meisterschaftsspiel: Samstag 18.10.2014 um 13:00 Uhr, Ahruferstraße in 53474 Walporzheim, gegen die JSG Bachem.

von Ulrich Feldheiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv