fbpx

JSG Löf vs. U14 JFV Rhein-Hunsrück 0:0

Bildserie von Familie Christ: www.dropbox.com/sh/mfinsug4kp61fxo/AADM4VwKpBSs9vXztMjStgP2a?n=80376906

U14 verteidigt einen Punkt bei der JSG Löf

Pünktlich um 11:00 Uhr wurde das auf Sonntag verlegte Spiel im noch Nebel- verhangenen Moselstädtchen Löf angepfiffen. Als Schiedsrichter der Partie konnte nach Ausfall des regulären Schiedsrichters, der ehemalige Zweitliga unparteiische Günter Schmitt kurzfristig gewonnen werden. Danke dafür!

Nach einer “Nullnummer” sah es anfangs nicht aus. Beide Mannschaften versuchten das Spiel zu machen, jedoch neutralisierten sich beide Teams zumeist im Mittelfeld.

U-14  Löf

Tizian Christ bei der Faustabwehr, Nr. 17 Jannick Rode, Nr. 14 Jan Luca Herrmann

Erst in der 13. Spielminute sorgte eine kleine Unsicherheit unseres Torwart Tizian Christ für Gefahr im JFV Strafraum. Jedoch konnte Jannick Rode den Torschuss noch auf der Linie klären. Nur zwei Minuten später war es nochmal Jannick der mit einem tollen Pass in den Lauf von Michael Schlicht eine gute Chance für unsere Rhein-Hunsrücker Talente einleitete. Den guten Schuss von Michael klärte Keeper Jan Sonne noch zur Ecke. Diese von Florian Jannke getretene Ecke köpfte dann Kilian Kötz knapp über das Tor der Heimmannschaft. Nur noch eine weitere zählbare Chance konnte in Halbzeit eins verbucht werden. Wieder war es Michael der nach gutem Zuspiel von Tim Leidig zum Abschluss kam, den Ball aber über das Tor verzog. Drei Freistöße für die JSG Löf landeten weit über unserem Tor.

Halbzeit zwei war dann vom Verteidigen geprägt. Die Angriffsversuche unserer U14 blieben gegen robuste und fast ausschließlich mit U15 Spielern agierende Moseltäler weiter meist im Mittelfeld hängen. Die Angriffsläufe der Gastgeber wurden nun immer häufiger, sorgten aber nie für große Torgefahr. Dafür stand unsere Abwehrkette um Calvin Müller, Jannick Rode als Innenverteidiger, Nils Gödert und Jan Luca Herrmann als Außenverteidiger zu sicher und gut organisiert. Auch unsere defensiven Mittelfeldakteure Leo Wilhelm, Jordan Castor sowie Michael Schlicht machten ihre Sache prima. Unser Torwartrückhalt, Tizian, blieb bis zum Spielende fehlerlos und steuerte aktiv seine Vorderleute.

Fazit: Wir haben heute gegen einen guten Gegner einen Punkt gewonnen und gezeigt, dass unsere Abwehr auch unter hohem Druck schon gut harmoniert. Das Verschieben, schließen von Lücken im Zusammenwirken mit den defensiven Mittelfeldspielern war sehr gut zu sehen. Auch die Kommunikation untereinander sowie das rechtzeitige, geschlossene Absinken oder Herausrücken einzelner war sehr diszipliniert. Im Spiel nach vorne müssen wir weiter ruhiger, mutiger und passsicherer werden. Insgesamt bin ich mit dem Spiel aufgrund der guten Abwehrleistung zufrieden.

Aufstellung: Tizian Christ – Jan Luca Herrmann, Jannick Rode, Calvin Müller, Nils Gödert, Leo Wilhelm, Jordan Castor, Florian Jannke, Tim Leidig, Kilian Kötz, Michael Schlicht.

Eingewechselt: Silas Pauli, Julian Kub, Marten Christ

Nächstes Meisterschaftsspiel: Samstag 18.10.2014 um 13:00 Uhr, Ahruferstraße in 53474 Walporzheim, gegen die JSG Bachem.

 

von Ulrich Feldheiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Direkt Kontakt?
Tel.: +49 67 62 - 40 72 04

kontakt@www.lass-uns-fussball-spielen.de

JFV-Medienkanäle
Ausbildungspartner
Archiv